Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
7 posts
Page 1 of 1
Ich habe mir kürzlich Studio One gekauft und da ich mir einen komplett neuen Musik-Rechner zugelegt habe, habe ich auch meine Instrumente neu installiert.
Dabei verstehe ich nicht, warum er einige Instrumente nicht findet.
Ich habe eine Extra Festplatte und dort den Ordner "VST-Instrumente". Dort installiere ich alle VST-Plugins. Entweder direkt in diesen Ordner oder in den darin befindlichen Ordner "vstplugins" und "vstplugins64".
Ich habe StudioOne den Ordner "VST-Instrumente" als Quelle angegeben. Dort hat er auch die meisten Instrumente gefunden (Kontakt, EZKeys, EZDrummer, AmpleGuitar usw).
Doch einige findet er einfach nicht, auch wenn ich ihn vom Programm aus "neu einlesen" lasse.
Die Plugins, die mir gerade bewusst fehlen sind Poetic Guitar und sämtliche Synthesizer von TubeOhm, die ich heute noch installiert habe.
Manuell kann ich die wohl aufrufen, aber eben nicht in Studio One.

Bevor ich mich da jetzt Stundenlang mit der Lösungssuche durchfummle, will ich mal hier fragen, ob es da vielleicht irgendwelche Plugins gibt, die nicht unterstützt werden oder so.


Nebenbei: Bin ich blind oder gibt es keine Schaltfläche für "Undo" und "Redo"? :)

Vielen Dank
User avatar
by michaelguse on Tue Dec 03, 2019 4:16 am
Hallo Andreas,
ich habe die Erfahrung gemacht (und auch im Netzt erlesen), dass es ztw. nötig ist, einen Ordner "vst" im vst plugIn Ordner anlegen und dort besagte PlugIns zu platzieren, frage mich nicht warum, aber dadurch erkennt "Studio one" einige plugIns...(bei mir hat das funktioniert....)
Undo/Redo musst du die Tasten selbst erstellen...
Oben in der Makro-Bar "neue Taste erstellen, dann Tastaturbefehle, Rückgängig... Bääämmmm,
du kannst dann die Taste benennen, auch mit nem Undo bzw. Redo Bild versehen...
User avatar
by AriAhrendt on Thu Dec 05, 2019 4:39 pm
michaelguse wroteUndo/Redo musst du die Tasten selbst erstellen...
Oben in der Makro-Bar "neue Taste erstellen, dann Tastaturbefehle, Rückgängig... Bääämmmm,
du kannst dann die Taste benennen, auch mit nem Undo bzw. Redo Bild versehen...

Man könnte auch einfach die Buttons nehmen, die in der Macro-Bar schon drin sind. ;)

undoredo.JPG

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by andreaspreuss on Fri Dec 20, 2019 5:30 am
Ha.. Lustig.. Wenn man nach Symbolen sucht, findet man das ausgeschriebene Wort natürlich nicht :roll:

Mit den VSTs ist echt ein Krampf. Problem für mich ist jetzt, dass ich meine VST-Festplatte von meinem Hauptrechner in einen neuen Musik-Rechner verbaut habe. Ich hoffte, dass dann alle VSTs "übernommen" werden. Dem war aber nicht so, bzw. ich mußte nach und nach welche Nachinstallieren. Nun habe ich teilweise auch Doppelte und "Dateileichen" drauf. Jetzt ärgere ich mich drüber, dass ich den VST-Instrumente-Ordner nicht gelöscht habe und quasi von Null auf angefangen habe. Und jetzt habe ich halt schon Tagelang sämtliche Instrumente heruntergeladen und scheue das noch mal zu tun :D
(Zumal das Native Instrument Download-Tool bei jedem zweiten Download/Installation eingefroren ist).

Und wenn ich jetzt den Ordner umbenenne oder die Dateien verschiebe, habe ich wieder Verknüpfungsleichen.. Aber irgendwie verstehe ich das auch nicht. Ich habe mittlerweile 5 verschiedene DAWs durch, aber solche Zicken hatte noch keine gemacht. Da habe ich einfach den Hauptordner ausgewählt und das Programm hat alle Unterordner mit durchsucht.. :|
User avatar
by AriAhrendt on Fri Dec 20, 2019 5:39 am
andreaspreuss wroteMit den VSTs ist echt ein Krampf. Problem für mich ist jetzt, dass ich meine VST-Festplatte von meinem Hauptrechner in einen neuen Musik-Rechner verbaut habe. Ich hoffte, dass dann alle VSTs "übernommen" werden. Dem war aber nicht so, bzw. ich mußte nach und nach welche Nachinstallieren. Nun habe ich teilweise auch Doppelte und "Dateileichen" drauf.


Bisher hört sich alles nach Administrations- und Installationsproblemen an.
Da kann ich jetzt keinen DAW Fehler rauslesen.

Du musst halt deine Plugins auf jedem Rechner vernünftig installieren. Das ist doch völlig normal.
Die DAW kann doch nichts für die Installationsprobleme von irgendwelchen fremden VSTs!

Die DAW benutzt lediglich das, was korrekt installiert ist. Mehr nicht.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by andreaspreuss on Sun Dec 22, 2019 2:05 am
Naja, was ist denn jetzt "vernünftig installiert"?
Die Plugins sind ja mittlerweile alle nachinstalliert, bzw. die, die ich weiterhin nutzen möchte.
Ich habe jetzt drei Synthesizer-Plugins eines Herstellers (Tubeohm) und die findet er einfach nicht. Habe sie mehrmals installiert und Studio One auch schon angeordnet die gesamten Festplatten zu durchsuchen, was aber auch nichts gebracht hat. Keine Ahnung, was ich da falsch gemacht habe. Möchte jetzt auch nicht wieder zwei Wochen alles runterladen und neu installieren, wenn am Ende das selbe Ergebnis raus kommt :)
Kannst ja gerne mal eine Demo oder kostenloses Plugin dort installieren (z.B. Alpha Ray) und schauen, ob es bei dir gefunden wird und was du da angestellt hast. Der "VST"-Ordner in den VST Plugins hat jedenfalls nichts genutzt..

Ein Punkt, der mir aber komisch vorkommt ist beim EZDrummer, von dem ich dachte, dass er nicht korrekt erkannt wurde, dem aber doch so war (der EZDrummer 2 wird "nur" Als EZDrummer angezeigt).
Hier bekomme ich die Fehlermeldung, dass einige Kits die aktuelle Version benötigen. Da ich den Drummer mit dem Service-Tool installiert und aktualisiert habe, hätte das aber nicht sein dürfen. Nun habe ich gesehen, dass ich die 32 Bit Version nicht installiert, bzw. aktualisiert hatte (vermutlich noch die vorher installierte auf der Platte). Also scheint er gar nicht die 64Bit Version(en?) zu erkennen. Ich meine mich zu erinnern, dass man bei der Installation von Studio One die 32Bit und/oder 64Bit Version installieren konnte, wobei ich meine mich für beide Versionen entschieden zu haben.. Ob da wohl was schief gelaufen sein könnte?
User avatar
by andreaspreuss on Fri Dec 27, 2019 10:48 pm
Ich habe jetzt die gesamten Instrumente deinstalliert und auch Studio One deinstalliert. Studio One neu installiert, sowie auch die Instrumente neu heruntergeladen und neu installiert (bzw. bin noch dabei).
Das Ergebnis ist leider sehr ernüchternd, denn es hat sich im Kern nichts getan.
Der Programmierer von Tubeohm weiß auch nicht woran das liegt, fragt halt nur, ob Studio One 32Bit Plugins überhaupt erarbeiten kann, wenn nicht, dann geht es nur über eine "G-Bridge".
Ich konnte auf der Homepage nichts genaues herausfinden, nur das es VST2 und VST3 Formate unterstützt ... VST wohl gar nicht.. Ich erinnere mich dunkel, dass ich schon in der Vergangenheit Probleme mit DAWs hatte.. Im 32 Bit Modus wurden alle Plugins erkannt, aber das Keyboard wurde nicht richtig erkannt, im 64 Bit Modus fehlten einige Plugins, dafür wurde das Keyboard erkannt - oder umgekehrt.. So langsam wird mir wieder bewusst, warum ich damals damit aufgehört habe und mir ein Yamaha Keyboard gekauft habe :roll:

7 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: polarfuchs and 2 guests