Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
5 posts
Page 1 of 1
...wie es der Überschrift ja schon zu entnehmen ist, bekomme ich es einfach nicht, dass auch in Instrumenten-events die Akkorde hinterlegt werden, so wie es es bei Audio-Schnippseln der Fall ist (siehe Bild).
Dort nämlich wird ja klein im unteren Teil die Akkord-Folge unabhängig vom Akkord-Track hinterlegt. Das ist eine extrem nützliche Funktion um die Übersicht zu behalten, vor allem in der Songentwicklung.

Image

User avatar
by AriAhrendt on Tue Jul 09, 2019 2:36 am
Hallo,

das geht auch nicht und ist auch nicht so gedacht. Es ist ja so, dass die Noten der Akkordspur folgen. Also sofort. Also was willst du denn da reinschreiben, was nicht sowieso schon auf der Akkordspur stünden, wenn du dein MIDI Event mal dort draufziehen würdest? Also es wäre ja maximal verwirrend, wenn dort zb A-Moll stünde, aber in Wirklichkeit die Noten im Editor Es-Dur anzeigen.

Also wenn du die Akkorde des Events sehen willst, dann ziehe das Event einfach auf die Akkordspur.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sfafranke on Tue Jul 09, 2019 4:16 pm
Hallo Ari,
Ich nutze den Akkord-Track nur bedingt, bzw. nutzt er mir nur bedingt. Hauptsächlich zum Festhalten der Finalen Griffe, mehr oder weniger zur Übersicht. Eventuell habe ich das auch noch nicht ganz verstanden und es mag eine tolle Hilfe in gewissen Umgebungen sein. Alles auf „Folgen“ zu setzten bringt mir irgendwie nix, im Gegenteil. Zum einen macht er teilweise komische Sachen schon bei einfachen instrumenten-Spuren und von Audio-Events will ich gar nicht erst anfangen. Kontakt-Instrumente mit Keyswitches sind auch so ein Problem. Aber in der Entstehungsphase habe ich zig Events mit unterschiedlichsten Harmonie-Folgen und da stellte es sich als sehr nützlich heraus, dass in den Audios die Akkorde direkt und unabhängig angezeigt wurden, weswegen ich die entsprechenden Midi-Events manuell benannte, mangels äquivalenter Funktion. Teilweise staple ich die Variationen zusätzlich in unterschiedlichen Ebenen oder lagere sie woanders aus, da ist es schon sehr nützlich auch später direkt ablesen zu können um welche Akkordfolge es sich handelt.

Egal, dachte halt weil es bei Audio-Events angeboten wird kann es bei Instrumenten-Parts nicht viel anders sein.

ciao
Tino

User avatar
by AriAhrendt on Wed Jul 10, 2019 1:59 am
Hallo,

im Prinzip hast du dann die Chordspur immer als Workaround benutzt, bzw missbraucht für einfache Abteilbeschriftungen. Das könntest du genauso gut mit benannten Markern machen, oder sogar mit dem Arrangertrack. Dafür ist die Chordspur jedenfalls nicht gedacht. Ich verlinkt hier einfach mal ein paar Videos, die die Möglichkeiten aufzeigen, was mit dem Chordtrack möglich ist, bzw wie man ihn richtig verwendet.

Gruß
Ari

phpBB [video]

phpBB [video]

phpBB [video]

phpBB [video]

phpBB [video]

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sfafranke on Wed Jul 10, 2019 3:49 am
...danke für die Videos. Aber grundsätzlich nutze ich Sie schon mit Sachen wie Akkord-Übertragung und Erkennung direkt aus Events. Aber klar, aus aufgezählten Gründen hauptsächlich zur Verbesserung des Workflows und der Übersicht. Das mit dem Arranger-Tarck zu bewerkstelligen wäre dann doch der Frickelei zu viel, davon ganz abgesehen brauche ich den ja auch unabhängig davon;). Für einfache Transponierungen von Flächen o.ä. nutze ich das natürlich schon, auch zum groben testen wie sich eine Akkordänderung auf nen kompletten Song auswirkt ist es toll.
Für die von mir eingangs erwähnte Sache um die Erkennung und das Tagging separat je Instrumenten-Event ist es natürlich kein Ersatz.

Danke
Tino


5 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests