Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
18 posts
Page 1 of 1
Da es keine undo für vst gibt, wäre es gut, wenn wenigstens das save menu immer geht. Denn wenn ich einen song speicher und nur paar knöpfe im kontakt ändere, dann ist das save menu nicht verfügbar. dass ist echt nervig auf dauer. denn jedesmal save as anwählen, return drücken und den überschreib requester bestätigen, dass nervt. gibts vielleicht ne schnellere Möglichkeit, oder kann man das save menu deaktivieren irgendwo abschalten ?

Was ich auch noch gerne wissen würde, wie kann ich ein Multi instrument, dass ich nur noch mit 1 vsti habe und ohne effekte in multiinstrument als normales instrument zurückwandeln ?

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by AriAhrendt on Sat Jun 22, 2019 4:17 pm
Ich muss gestehen, dass ich den ersten Teil kein Stück verstanden habe.
Vielleicht könntest du sowohl die Frage als auch die Threadüberschrift abkürzen.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by bennyr1 on Sun Jun 23, 2019 2:32 am
vielleicht nicht so einfach zu erklären.problem ist auch nur in s1 pro.hoffe das video zeigt was ich meine

https://sendvid.com/4zdk3m2x

wenn man z.b in Kontakt instrument einen Wert ändert, bleibt das save menu in s1 4.5.1 inaktiv. somit kann man nach geänderten wert nicht abspeichern mit CTRL+s obwohl der Song verändert ist. .

bei manchen werten ändern und bei manchen plugins, wird das save menu als aktiviert. aber bei den meisten nicht. z.b in addictive drums(gibts ne free version, da könnt ihr selber probieren), wenn man den mix slider verstellt, stellt sich das save menu wieder an. schaltet man tape&shape effect an, dann wird das save menu in s1 nicht angeschaltet.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jun 23, 2019 8:08 am
In der immer noch sehr langen Überschrift steht "Kontakt", das Video zeigt "Addictive Drums". Daher meine ich, dass man den Betreff nochmal übersichtlicher gestalten sollte. ;)

Also was ich sehe ist, dass ein Plugin die Parameteränderung nicht an den Host, also die DAW weitergibt. Dafür kann die DAW aber nichts, wenn das Plugin nicht Bescheid sagt, dass ein Parameter geändert wurde. Das muss ein Plugin nach außen reporten, damit die DAW etwas davon mitbekommt.

Du wirst bei vielen (den meisten) PLugins feststellen, dass die meisten Parameter oder sogar alle nach außen geführt werden. Diese Plugins hier supporten das nicht vollumfassend. Da hilft vielleicht eine Anfrage an den Support der Plugin-Firmen.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by bennyr1 on Sun Jun 23, 2019 9:21 am
das war ein beispiel eines bekannten plugins. ich habe nur ein paar kontakt instrumente probiert. orangetree gitarren und von der kontakt factory library VSL strings factory examples. da gehen immerhin zwar viele parameter(werden links oben in s1 gezeigt), aber nicht alle. siehe das video

http://sendvid.com/zx4rzbsg

in cubase oder reaper wird das save menu nie abgeschaltet, die machen es wahrscheinlich weil es probleme gibt. daher sollte es in s1 auch immer(per Option) anschaltbar sein. Wenn jeder instrument entwickler alle parameter mit extra code zur DAW durchreichen muss, dann wird sicherlich viel vergessen. die settings der instrumente liegen in einem speicherblock und dass speichert die DAW. also extra alle Parameter durchreichen ist garnicht nötig, dass die DAW ein preset speichert.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by bennyr1 on Tue Jun 25, 2019 6:42 am
AriAhrendt wroteIn der immer noch sehr langen Überschrift steht "Kontakt", das Video zeigt "Addictive Drums". Daher meine ich, dass man den Betreff nochmal übersichtlicher gestalten sollte. ;)


In S1 metronome symbol anklicken oder taste C für an oder aus, geht auch nicht. damit meine ich: War das save menu inaktiv und man schaltet metronom an(wenn es aus war), dann bleibt das save menu inaktiv. soll ich video machen ?

Du kannst gerne den titel editieren, wenn du ne bessere verständliche Formulierung hast. jetzt hatte ich auch ein video mit kontakt gepostet.

wird da in s1 was geändert. ?.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by jrgarzberger on Mon Jul 01, 2019 10:39 pm
Nicht optimal, aber es geht ganz einfach:
Vor dem Speichern In einer beliebigen Spur den Record Button einmal an und/oder ausschalten.

:shock: Das Metronom mit "c" oder unten angeklickt bleibt Global immer auf der letzten Position stehen, auch ohne extra speichern. D.h. es erscheint beim öffnen der DAW wieder so, wie es vor dem "Schließen" von S1 auch war"

Ich hoffe geholfen zu haben.
User avatar
by bennyr1 on Tue Jul 02, 2019 12:06 am
auch mit autosave klingen songs als anders, wenn man sie lädt. wäre schon gut, wenn die das problem beheben und save menu immer geht

2*o drücken (preroll an/aus) geht mache ich derzeit und hab ein macro auf CTRL+return gelegt. 2* r(für record) drücken geht nicht , weil das save menu wieder ausgeschaltet, weil der song nach dem 2. r wieder so ist wie vorher und kein save erlaubt

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by jrgarzberger on Tue Jul 02, 2019 2:07 am
Mit "R" geht es nicht, da hast Du recht. Ich hatte es ja auch mit klicken auf den Button probiert und da geht es.
Ich habe Auto-Speichern immer aus, denn dann kann ich entscheiden, wo ich speichere und nicht die Uhr, die einfach z.B. alle 5 Minuten speichert, wo ich in dem Moment ausgerechnet gerade vielleicht mal Mist gebaut hatte. Dann ist nämlich auch der Mist gespeichert.
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jul 02, 2019 2:39 am
Hallo, es werden im History Ordner immer mehrere Versionen gespeichert! Bzw. wenn du mal auf der Startseite Rechtsklick auf einen Song machst, dann siehst du alle vorherigen Versionen. Also du verlierst nicht den Zustand, den du noch vor deinen Änderungen gemacht hast. Auto-Save ist m.M.n. eine totale Pflichteinstellung! die Zeiten kann man ja wählen, und wie gesagt, es tut nicht weh. Aber kann ja jeder machen, wie er möchte. :)

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jul 02, 2019 2:42 am
bennyr1 wroteWas ich auch noch gerne wissen würde, wie kann ich ein Multi instrument, dass ich nur noch mit 1 vsti habe und ohne effekte in multiinstrument als normales instrument zurückwandeln ?


Du hast im Instrumentenslot im Multi-Instrument ein Dropdown Menü. Klick da mal drauf. Da findest du ganz unten "Instrument extrahieren". Wenn du das gemacht hast, dann wird dieses Instrument in deinem Instrumenten Rack hinzugefügt. Das Instrumenten Rack findest du links neben dem Mischpult, wenn du den Instrumenten Tab ganz links auch aufgeklappt hast.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by bennyr1 on Tue Jul 02, 2019 3:05 am
Wenn presonus da nichts ändern will. Wie soll der plugin programmierer der in dem kontakt instrument oder VST einen step sequencer oder slicer eingebaut hat, die Parameter an S1 durchreichen für die sequenz, damit s1 das save menu einschaltet ?????. Denn patterns oder slice sequencer inhalte sind nicht automatisierbar und werden auch nie durchgereicht

Ich habe das Problem in riffendium 2 dass ich mir gekauft habe am schlimmsten bemerkt, denn wenn ich da die sequenzen ändere, wird das save menu nie aktiv.auch bei parameter ändern in den effekten wirds nicht aktiv

https://www.youtube.com/watch?v=uTrzz5q09Hw

Wenn ein Kontakt instrument oder ein anderes VSTi einen pattern player/slicer eingebaut hat und man da was in der sequenz ändert, dann schaltet s1 nicht das save menu frei und somit gibt es auch kein aktuelles autosave.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jul 02, 2019 4:27 am
Hallo,

ich kann nur versuchen, es noch einmal zu wiederholen. Wenn ein Parameter vom Plugin nicht an den Host rausgegeben und eine Parameteränderung nicht weitergegeben wird, dann hat der Host keinerlei Information über den Zustand. Der Plugin-Hersteller weiß schon, was zu tun wäre. Es bleibt ihm überlassen, wie er sein Produkt entwickelt. Dir bleibt nichts anderes übrig, als den Zustand im Plugin selbst zu speichern.

Auch kein anderer Host wird diese Information bekommen. Und nur weil das Save Menü in einer anderen Software immer einen aktiven Zustand andeutet, heißt das nicht, dass es auch speichern kann. Natürlich könnte Studio One ebenfalls den Save Eintrag im Dateimenü ebenfalls permanent schwarz und aktiv anzeigen. Das ändert aber nichts daran, dass das Plugin keinerlei Informationen zur Parameteränderung herausgibt.

Du kannst es einmal selbst überprüfen in anderen Hosts. Nicht nur auf den Save State achten, sondern auf das tatsächliche Speicherverhalten.

Beste Grüße
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by bennyr1 on Tue Jul 02, 2019 6:09 am
Wenn du dazu beweise willst, kann ich dir gerne noch ein Video machen mit riffendium. Wenn ich durch den hack 2* o dann CTRL+s s1 so dazu bringe zu speichern, dann speichert s1 und natürlich alle DAW richtig ab. da wäre dann also nur ein Bug in der Änderungs erkennung von S1.

Bitte zeige mal diesen thread einem programmierer. wenn es notwendig wäre, dass alle parameter über die automationsparameter an die DAW gemeldet werden müssen, wäre riffendium komplett unbenutzbar und alle plugins die einen sequenzer haben gingen auch nicht.

es ist also so, dass s1 geänderte parameter zwar nicht merkt, aber dennoch richtig speichert, wenn man es dazu bringt zu speichern. mit save as geht es auch immer richtig. allerdings muss man da den file requester bestätigen

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by bennyr1 on Wed Jul 10, 2019 10:08 am
ist nun klar, dass die save menu einschaltung einen Fehler hat und alle kontakt settings richtig gespeichert werden, wenn man durch 2*o drücken das save menu sichtbar kriegt. Oder soll ich ein Video machen, um es zu beweisen ?. gebe bitte bescheid ob ich video machen soll.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by bennyr1 on Fri Jul 12, 2019 9:48 am
so jetzt habe ich das video gemacht und der klare Beweis, dass sich das save menu nicht anschaltet obwohl der song geändert ist und save as aus studio one die änderung richtig speichert.

Ich habe in dem video folgende schritte gemacht. http://sendvid.com/ssppwqgy

1: in start page song angewählt.
2: 1. slice in der sequenz nach xxxxx geändert.
3: Menu schliessen angewählt
4: in start page song angewählt und wieder geladen. man sieht dass der slice nicht geändert wurde.

5: den slice wieder auf xxxx gestellt
6: save as menu gewählt und gespeichert.
7: menu schliessen gewält
8: den song wieder eingeladen und der 1. slice war nach dem laden richtig auf xxxx

also ist erwiesen, nur das einschalten des save menu funktioniert als nicht in s1 und durch das menu schliessen anwählen, hat man dann auch datenverlust. Aber das speichern mit save as geht. den test kann man mit allen VST machen die einen step sequenzer haben oder parameter die nicht als automatisierung ausgelegt sind.

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8
User avatar
by Voodoo99 on Fri Jul 12, 2019 1:46 pm
erwiesen ist, dass S1 das Projekt speichern kann, obwohl das Plugin keine Änderung gemeldet hat. Ist doch schon mal klasse :thumbup:
Wenn du Speichern "befiehlst" wird immer gespeichert. Egal, ob sich etwas geändert hat oder nicht. Und beim Speichern wird das Plugin ebenfalls im aktuellen Zustand gespeichert, bzw. speichert sich selbst, so dass es egal ist, ob S1 etwas von der Änderung mitbekommen hat.

Die S1-Programmier haben sich halt gedacht, dass speichern nur Sinn macht, wenn sich etwas im Projekt geändert hat. Das machen viele Programme so, ist also nichts Besonderes.

Das Problem hier ist, dass Kontakt nicht an S1 meldet, dass etwas geändert wurde und somit S1 auch keine Veranlassung hat ein Speichern anzubieten. Es ist ein PluginFehler! Normalerweise müsstest Du das geänderte Patch im Plugin speichern. Dann bräuchtest du nicht mehr das ganze Projekt speichern. Das war früher übrigens der normale Weg.


Ich finde allerdings, das S1 das Speichern immer anbieten sollte. Auch wenn es der Meinung ist, dass sich nichts geändert hat. Gerade, weil man weiß, dass Plugins nicht immer alle Änderungen korrekt an den Host weiter geben.
Ist immer einfach zu sagen "an uns liegt es nicht". Aber noch einfacher und viel sympatischer wäre es, eine Lösung anzubieten. Und die lautet: Speichern ist immer erlaubt.
User avatar
by bennyr1 on Fri Jul 12, 2019 10:42 pm
genau, save sollte immer möglich sein. cubase, reaper usw erlauben auch immer das speichern, dass wahrscheinlich aus dem Grund, weil bei VSTi plugins das plugin nicht an die DAW parameter änderungen melden muss, die nicht automatisierbar sind.

Wenn es tatsächlich ein Fehler in VST ist, dann haben extrem viele VST den Fehler. Da sollte dann presonus schreiben, wie das VST parameter änderungen von z.b sequenzer an die DAW melden solle.

die bei presonus haben die anzeige des save menu einfach an die automatations Parameter Übergabe gekoppelt. allerdings in VSTI oder effekten die einen sequenzer enthalten gibt es generell keine Automations möglichkeit. denn die automation bei VST kann nur 1 Parameter senden. sequenzer inhalte haben aber mehr als 1 Parameter

win 10 64 I5 8600K(6*4.1 GHZ) studio one V 4 pro studio live ar8

18 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests