Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
12 posts
Page 1 of 1
Genau das frage ich mich und das tue ich nur wenn ich der Meinung bin, das etwas irgendwie voll nicht stimmt.
Benutze ich „Transform to Audio“ und rechne die Insert`s nicht mit ein, bleibt meine Lautstärkeautomation auf der Spur und ich kann sie zu jedem Zeitpunkt verändern wie ich will. So weit so gut und genau so soll es auch sein.

Nun aber die Berlinale:
Transformiere ich nun in Audio inklusive der Insert`s wird meine Lautstärkeautomation; und auch die Einstellung der Lautstärke wenn keine Automation vorliegt, eingerechnet und der Fader ist nach der Transformierung auf 0dB.

Und jetzt wird es eindeutig zu bunt:
Vollkommen unverständlicher ist dann aber noch die Tatsache, dass z.B. die Automationen der Sendlevel oder Send-Pan nicht eingerechnet werden, was eigentlich mit der Lautstärke genauso sein sollte und auch vollkommen richtig, nachvollziehbar und logisch wäre.

Wer ist dafür verantwortlich, warum hat er sich das ausgedacht und vor allem wie würde er mir das erklären warum das beim besten Willen keinen Sinn ergibt und nur umständlich ist???
Ich kann beim besten Willen kein einziges Pro entdecken sondern nur Contra.

Übrigens egal ob ich "Auto Off" einstelle oder nicht: Das Verhalten bleibt!
User avatar
by Voodoo99 on Sat Mar 16, 2019 9:23 am
Inserts sind von der Lautstärke abhängig (je nach pre oder post).
Wenn man nicht prüfen will, ob Inserts Post vorhanden sind, rechnet man die Lautstärke eben ein.
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 11:54 am
OK. Dafür erst mal Danke Voodoo99. Ich habe innerlich schon in etwa mit sowas, das mit Lautstärke zu tun hat gerechnet. Aber im Prinzip ist das doch hier: :thumbdown:

Weil ich mein Du musst deine Lautstärkeautomation, kopieren, dann löschen, transformieren, den Fader runterziehen die Automation erstellen und einfügen und später dann alles wieder rückgängig machen und hast mal eben so ca 20 Minuten oder so vergeudet. Das ist doch total daneben. Die Warnung wenn du 0dBFS überschritten hast kommt doch dann eh und dann kannst ja nochmal pegeln bis es stimmt und frierst dann ein. Findest du nicht dass eher hinderlich ist als es nützt? Also ich finde es ätzend.
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 12:08 pm
Vor allem wenn man mal bedenkt, dass die Spur in der Regel doch vorher schon eigentlich ganz gut eingestellt ist wenn man an diesen Punkt kommt um das machen zu müssen. Was soll denn da kaputt gehen?
User avatar
by Voodoo99 on Sat Mar 16, 2019 12:24 pm
dann mach halt die LautstärkeAutomation auf einem Bus. .... Luxusprobleme :mrgreen:
User avatar
by AriAhrendt on Sat Mar 16, 2019 12:26 pm
Hallo,

genau das steht auch so genau im Handbuch beschrieben. Also eine Überraschung dürfte das nicht sein. Die Sache ist lediglich, du willst nicht, dass es so ist, wie es beschrieben steht? Also hast du einen Feature Request? Dann ab damit in die Anwersbase? :)

Ich persönlich arbeite sehr gern so, weil ich ein absolut festgerendertes Audiofile aus einem vorher noch "teuren" VSTi hatte, welches ich nun so, wie es ist mit Kollegen tauschen kann. Incl Automationen. Also das Verhalten arbeitet mir genau in die Hände.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 3:28 pm
AriAhrendt wroteHallo,

genau das steht auch so genau im Handbuch beschrieben. Also eine Überraschung dürfte das nicht sein. Die Sache ist lediglich, du willst nicht, dass es so ist, wie es beschrieben steht? Also hast du einen Feature Request? Dann ab damit in die Anwersbase? :)

Hallo Ari,
ich habe keine Ahnung wie es beschrieben wurde. Einen FR halte ich leider für nicht erfolgsversprechend. Wenn das so beschrieben worden ist, wird ja jeder denken, dass das so richtig wäre. Wenn ich mir so ankucke, dass auch Sachen, die ich gut finde gerade mal 5 Stimmen oder so haben, glaube ich schon, dass es da - irgendwo zwischen Whiskeybar in Nashvile und Temmler-Werke Berlin – vlt. auch einen Interessenkonflikt geben könnte, weil die das eben nicht brauchen. Können die dann aber auch nichts für. Das prangere ich denen dort ja auch nicht an.


AriAhrendt wroteIch persönlich arbeite sehr gern so, weil ich ein absolut festgerendertes Audiofile aus einem vorher noch "teuren" VSTi hatte, welches ich nun so, wie es ist mit Kollegen tauschen kann. Incl Automationen. Also das Verhalten arbeitet mir genau in die Hände.

Gruß
Ari

Ok, aber das leuchtet mir nicht ein, denn Du hättest das doch auch mit „Export to Stems“ und dafür sind „Stems“ doch eigentlich auch letztendlich gedacht und nicht um eingefrorene Dateien zu tauschen, mit denen man sich seine Rechenkraft wiederholen will. Ich denke hier überschneiden sich zwei Prinzipien sehr unglücklich. :?

Natürlich verstehe ich, dass es von Vorteil ist, wenn beide Studios dann auch noch die gleichen VSTi`s haben und man dann eingefrorene Dateien tauscht. Nur wenn die Lautstärkeautomationen deines Kollegen nachher nicht mehr zu deinem Arrangement passen bist Du doch eh sowieso wieder gefi… und hast das Problem, was ich oben beschrieben habe und nebenbei gesagt sprichst du ja von "festgerenderten Dateien" und ein tauschen der Projektdatei wäre dann ohnehin sinnvoller wenn beide Parteien schon das gleiche Programm mit identischen VSTì`s haben.

Wie gesagt ergibt es für mich absolut null Sinn. Um ehrlich zu sein (bitte nicht böse verstehen) halte ich es sogar für schwachsinnig. Gerade wenn dann die Sendlevel usw. nicht eingerechnet werden und im PopUpMenu zudem noch die Rede von "Inserteffekten und deren Automationen" ist. Seit wann gehört der Channelfader zu den Inserteffekten???
Ich halte es für diskriminierend dem Channelfader gegenüber zu behaupten, er sei ein Inserteffekt. Stell dir mal vor ich würde Dickmanns jetzt der Identität berauben und sie stattdessen als Dünnmanns führen. Das würde:
A. Niemand mehr verstehen
B. Würde sich jeder wundern, warum er von Dünnmanns nicht, wie angenommen, dünn sondern dick werden würde.
So entsteht meines Erachtens nach ein fataler Irrtum. :P
Hinzu kommt, dass wenn im Handbuch jetzt noch was ganz Anderes geschrieben steht, das Chaos wirklich perfekt wäre und wir mittlerweile beim BER angekommen wären. :readit:
User avatar
by AriAhrendt on Sat Mar 16, 2019 3:40 pm
sebastianholtzer wroteHinzu kommt, dass wenn im Handbuch jetzt noch was ganz Anderes geschrieben steht, das Chaos wirklich perfekt wäre und wir mittlerweile beim BER angekommen wären. :readit:

Naja was soll ich sagen? :) Im Handbuch steht es exakt so, wie es gerade funktioniert.
Du möchtest das so aber nicht. Also müsste man erst einmal eine zusätzliche Funktion bauen, und diese dann auch sowohl grafisch zur Verfügung stellen bzw. bestehende Dialoge erweitern, Fernster vergrößern etc. , als auch das Handbuch updaten. Kann man alles machen, klar.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 3:41 pm
Voodoo99 wrotedann mach halt die LautstärkeAutomation auf einem Bus. .... Luxusprobleme :mrgreen:

Eben nicht, weil dann alles insgesamt doch wieder lauter werden würde, wenn du den Console Shaper mit Crosstalk benutzen würdest, oder nicht? Stell dir mal vor du machst das mit 30 bis 40 Spuren, die alle zusätzlich einen Bus bekommen auf denen dann auch noch Crosstalk läuft. Dadurch wird die Summe auf dem Main doch letztendlich lauter. Du haust dir doch auch nicht einbfach mal so eben 30 H-Delays mit Lo-Fi auf Analog in den Mix und freust dich dann im Pro-Q über die Anzeige im HMF/HF Bereich, oder etwa doch?
Digga, das kann doch keine ernste Lösung von Dauer sein?! :mrgreen: :XD:
Ich bitte dich. :cry:
Last edited by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 3:54 pm, edited 1 time in total.
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 3:51 pm
AriAhrendt wroteNaja was soll ich sagen? :) Im Handbuch steht es exakt so, wie es gerade funktioniert.
Du möchtest das so aber nicht. Also müsste man erst einmal eine zusätzliche Funktion bauen, und diese dann auch sowohl grafisch zur Verfügung stellen bzw. bestehende Dialoge erweitern, Fernster vergrößern etc. , als auch das Handbuch updaten. Kann man alles machen, klar.

Ari

Ja aber sag mal ich denke doch nicht verkehrt oder was? Ich bin nur gerade ein bisschen geschockt darüber, dass ich da offensichtlich gegen den allgemeinen Strom schwimme bzw. denke. Es kommt mir jetzt gerade so vor als wäre ich der einzige der das nicht gut findet bzw. der erste den das stört, wenn du sagst dass es so im Handbuch steht.
User avatar
by Voodoo99 on Sat Mar 16, 2019 4:10 pm
sebastianholtzer wrote
Voodoo99 wrotedann mach halt die LautstärkeAutomation auf einem Bus. .... Luxusprobleme :mrgreen:

Eben nicht, weil dann alles insgesamt doch wieder lauter werden würde, wenn du den Console Shaper mit Crosstalk benutzen würdest, oder nicht? Stell dir mal vor du machst das mit 30 bis 40 Spuren, die alle zusätzlich einen Bus bekommen auf denen dann auch noch Crosstalk läuft. Dadurch wird die Summe auf dem Main doch letztendlich lauter. Du haust dir doch auch nicht einbfach mal so eben 30 H-Delays mit Lo-Fi auf Analog in den Mix und freust dich dann im Pro-Q über die Anzeige im HMF/HF Bereich, oder etwa doch?
Digga, das kann doch keine ernste Lösung von Dauer sein?! :mrgreen: :XD:
Ich bitte dich. :cry:


Dann dreh den Crosstalk halt 50% herunter......
Luxusproblem.....
erst komponieren u. Sounddesign incl. Bounces, dann MISCHEN, und dann mastern.

Im Augenblick kann S1 das nicht so, wie du willst. Also kannst Du a] einfach nicht bouncen, b] Busspuren o. ä. benutzen, c]Automation kopieren oder d] nix tun und ein Buch lesen.
Optional kannst Du noch einen FR machen, hilft Dir jetzt aber überhaupt nichts
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Mar 16, 2019 6:07 pm
e] Terrorist werden und auf einen Kaffe bei PreSonus in Hamburg vorbeikommen um meiner Forderung Ausdruck zu verleihen.

f] Genervt über Studio One in anderen Foren lästern.

g] Mir einreden dass es nur daran lag, dass mein Genie stets unerkannt blieb und nur PreSonus daran schuld hat.

h] Eine persönliche Agenda gegen PreSonus starten.

i] Einen Schüler als Statisten aus Schweden holen und weltweite Demonstrationen gegen PreSonus starten

j] Bei den Hells Angels anfragen wer sich demnächst um PreSonus kümmert

k] Die Autos von PreSonus Mitarbeitern anzünden und es der Antifa in die Schuhe schieben

l] Die ersten nächtlichen Angriffe auf die PreSonus Zentrale in Hamburg starten

m] PreSonus Drohbriefe schreiben

12 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest