Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
69 postsPage 3 of 4
1, 2, 3, 4
gottfriedbergmair wroteDas mit deinem Sample kann ich mir nicht erklären.

Ich hätte aber dazu einen Verbesserungsvorschlag: Könnte man da nicht einen optischen Hinweis einbauen (aber sehr dezent): Timestretch an = Grün oder Grau; Rot: Kein Stretch möglich


Grundsätzlich wäre das natürlich nützlich aber meinst du nicht, dass das ein bisschen zu…mir fehlt die richtigen Worte…ist…nur weil Depeche Mode inklusive deren Produzent eindeutig zu dämlich sind ihre Samples richtig zu benennen? Welche Auswirkungen deren Arroganz (ich benenne das Sample nach meinen Hit-Album) letztendlich hat merkt man dann ja leider hier.
Um es klarzustellen ich bin kein Hater von Depeche Mode. Ich mache mich lediglich ein bisschen lustig über die Tatsache, dass es als Beispiel und unterschwellige Begründung hier genannt wurde.
Sollen sie es doch einfach wieder anstellen und gut ist. Man kann ja in den Songoptionen ja die Anpassung abstellen. Warum also das ganze Feature streichen????
User avatar
by MickMack on Fri Nov 09, 2018 2:48 am
Na ja, eventuell hat das was mit dem neuen ARA2 und Melodyne zu tun, wenn Presonus da reingrätsch!?

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by sebastianholtzer on Fri Nov 09, 2018 3:45 am
MickMack wroteNa ja, eventuell hat das was mit dem neuen ARA2 und Melodyne zu tun, wenn Presonus da reingrätsch!?

Das glaube ich jetzt erstmal nicht vollkommen blind auf Kommando, denn es würde nämlich dem widersprechen was ich bis jetzt hier aufgeschnappt habe und das war, das Studio One zuerst lediglich Metadaten o.ä. lesen würde und daraus dann ein Tempo ableitet, welches dann gedehnt wird. Und wenn ich es richtig verstanden habe, würde auch erst ab diesem Punkt Melodyne ins Spiel kommen.

Kannst Du das bitte etwas genauer erklären, falls du was darüber wissen solltest? Ich würde gerne diesen ganzen Ablauf verstehen bevor ich etwas Verkehrtes glaube. Im Augenblick würde das nämlich für mich keinen Sinn ergeben.
User avatar
by AriAhrendt on Fri Nov 09, 2018 7:46 am
MickMack wroteNa ja, eventuell hat das was mit dem neuen ARA2 und Melodyne zu tun, wenn Presonus da reingrätsch!?

Du weißt schon, welche Teams die ARA Schnittstelle entwickelt haben, oder? ;)
Da kann also von reingrätschen keine Rede sein. Macht ja nicht einmal Sinn.
Und Melodyne hat mit der ganzen Sache hier nichts zu tun. Auf der Vorseite hab ich es doch alles ausführlich erklärt. :)

danilotank wrote2.) wird es in zukunft evt die möglichkeit geben ... ... kannst du mir dazu etwas sagen ?

Tut mir Leid, aber solche Infos zu zukünftigen Dingen wird es niemals von Mitarbeiten oder gar in Foren geben. Bitte um Verständnis!


Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Fri Nov 09, 2018 8:27 am
Nee, ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meine damit das es eventuell bei ARA2 neue Berechnungen/Codes gibt, die halt mit der Studio One bmp-Erkennung von früher, nicht mehr vereinbar sind.

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by danilotank on Fri Nov 09, 2018 9:38 am
Ari du hast aber nicht erklärt warum besagte samples in der vorhöre ans songtempo korrekt angepasst werden :p

ASROCK B75 PRO 3
INTEL I5-3570K | 3.40GHZ | 16GB RAM
ZOTAC GeForce GT 710 ZONE Edition 2GB DDR3
WINDOWS 10 PRO 64-BIT
STUDIO ONE 4 PRO
RME HAMMERFALL DSP MULTIFACE
User avatar
by AriAhrendt on Fri Nov 09, 2018 9:47 am
Das stimmt. :)
Ist das ein Feature Request, das Ratespiel dort ebenfalls auszubauen? :)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by danilotank on Fri Nov 09, 2018 11:47 am
um gottes willen :D

das ist schliesslich einer der hauptgründe warum viele von uns cubase user zu s1 gewechselt sind ;)

ich hoffe es gibt noch andere die das "ratespiel" wieder haben wollen und das ganze per update wieder, als auswahlmöglichkeit, für den user zu verfügung gestellt wird.

*beide daumen drück*

ASROCK B75 PRO 3
INTEL I5-3570K | 3.40GHZ | 16GB RAM
ZOTAC GeForce GT 710 ZONE Edition 2GB DDR3
WINDOWS 10 PRO 64-BIT
STUDIO ONE 4 PRO
RME HAMMERFALL DSP MULTIFACE
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Nov 10, 2018 4:41 am
danilotank wroteum gottes willen :D

das ist schliesslich einer der hauptgründe warum viele von uns cubase user zu s1 gewechselt sind ;)

ich hoffe es gibt noch andere die das "ratespiel" wieder haben wollen und das ganze per update wieder, als auswahlmöglichkeit, für den user zu verfügung gestellt wird.

*beide daumen drück*


Ich denke mal die gibt es auf jeden Fall. Wie gesagt: Du bist und warst nicht die einzige Personen, die ich im Forum ausmachen konnte.
Hast Du schon eine Abstimmung eröffnet?
User avatar
by matthiaskerl on Tue Nov 20, 2018 3:16 pm
Voodoo99 wrote
matthiaskerl wrote
gottfriedbergmair wrote
-------"Leidenschaftliche Begeisterung"--------
gb


Und wenn ich nun den Mai Tai oder Presence XT in einer anderen DAW nutzen möchte?. Ach blöd, geht ja gar nicht. Wozu auch Standards bedienen, wir sind ja Presonus, Ha!!!! Wär ja noch schöner !!!!!

Siehst du, als ( immer noch) begeisterter Cakewalk User hab ich da einen etwas Blickwinkel auf diese Art der Produktpolitik.......

cheers:)


Das ging aber auch nur bei Cakewalk. :)
Versuche mal Steinbergs Halion SE, Grooveagent SE wo anders zu benutzen. Geht so etwas mit Logic Plugins? Ableton ist da auch raus. Reason sowieso.



Ich stöber grad nach Instrumenten und was soll ich sagen, Steinberg verkauft alle seine VST-Intrumente und Plugs auch solo, nutzbar in jeder DAW. Ob das nun für die SE-Versionen auch zutrifft weiß ich nicht, aber Halion, Grooveagent etc kannste sehr wohl solo erwerben und woanders nutzen. Geht mit Presence XT oder Mai Tai nicht.


Cheers :)

Edit: Warum das für mich ein Thema ist: fast hätte ich mir Presonus Studio Grand (Piano) gekauft, bis es mir dämmerte, daß dieses nicht als kompatibles VST Instrument kommt, sondern ein Add-On für Presence ist. Dasselbe gilt für Symphonic Orchestra. Ist also nur in S1 spielbar. Und an dem Punkt steig ich aus. Ich will zugekaufte Instrumente selbstverständlich auch in jeder anderen DAW nutzen können, wie es nunmal Standard ist. Das Grand Piano Instrument von Steinberg dagegen kann ich überall spielen. Und von anderen Herstellern gibt's Versionen, die lassen sich nicht nur als VST-Plugins nutzen sondern auch standalone spielen. Ich mein, das ist ein Sample Instrument, nichts besonderes soweit(?)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by AriAhrendt on Tue Nov 20, 2018 5:54 pm
Auch hier steckt wieder weniger Tücke und Hinterhalt drin, als der User vermutet. :)
Ganz Studio One hat bislang nicht ein Einziges Produkt als "VST" rausgebracht. Auch wenn alle immer zu Plugins gleich VSTs sagen, so stimmt das ja nicht. Es ist erstmal ein Standard, der von Mitarbeitern von Steinberg geschaffen wurde. Wäre ja schlimm wenn deren eigene Plugins diesem Standard nicht folgen würden. :)

Dieser Standard bedeutet aber auch gleichzeitig ein Haufen Limitationen, also Einschränkungen und Beschränkungen und auch Inkompatibilitäten von Spezialfeatures in der Kommunikation zwischen DAW und VST-Plugin. Es muss ja alles "passend gemacht werden". Und zwar für alle DAWs. Und darauf muss man sich erst einmal einlassen.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by matthiaskerl on Tue Nov 20, 2018 6:10 pm
AriAhrendt wroteAuch hier steckt wieder weniger Tücke und Hinterhalt drin, als der User vermutet. :)
. . . . . . Auch wenn alle immer zu Plugins gleich VSTs sagen, so stimmt das ja nicht. Es ist erstmal ein Standard,. . . . . .
Dieser Standard bedeutet aber auch gleichzeitig ein Haufen Limitationen, . . . . . . von Spezialfeatures in der Kommunikation zwischen DAW und VST-Plugin. Es muss ja alles "passend gemacht werden". Und zwar für alle DAWs. Und darauf muss man sich erst einmal einlassen.

Ari


Lol, Tücke und Hinterhalt hab ich jetzt gerade nicht vermutet :D
Ich hab mir schon gedacht, daß es Euch vor allem um Integration in die Software geht, nicht um Kompatibilität mit Mitbewerbern. Logisch. Mir als User geht's aber schon um Kompatibilität. Wenn ich meine Euronen für ein Extra Sample-Instrument ausgebe, derer es ja nun einige gibt am Markt, möcht ich doch Kompatibilität gewährleistet sehen. Dafür gibt es (Quasi-) Standards. Auch wenn der von Steinberg stammt, is mir egal ;)

Cheers :)

BTW, klar VST ist nicht alles. AAX, AU, NKS, alles aktuell. Aber an allem vorbeizuschrammen und sogar Instrumente als Add-Ons nicht aus der eigenen Käseglocke zu befreien - ich weiß nicht. Schon speziell.
Last edited by matthiaskerl on Wed Nov 21, 2018 7:02 pm, edited 1 time in total.

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by MickMack on Wed Nov 21, 2018 12:23 am
AriAhrendt wroteAuch hier steckt wieder weniger Tücke und Hinterhalt drin, als der User vermutet. :)
Ganz Studio One hat bislang nicht ein Einziges Produkt als "VST" rausgebracht. Auch wenn alle immer zu Plugins gleich VSTs sagen, so stimmt das ja nicht. Es ist erstmal ein Standard, der von Mitarbeitern von Steinberg geschaffen wurde. Wäre ja schlimm wenn deren eigene Plugins diesem Standard nicht folgen würden. :)

Dieser Standard bedeutet aber auch gleichzeitig ein Haufen Limitationen, also Einschränkungen und Beschränkungen und auch Inkompatibilitäten von Spezialfeatures in der Kommunikation zwischen DAW und VST-Plugin. Es muss ja alles "passend gemacht werden". Und zwar für alle DAWs. Und darauf muss man sich erst einmal einlassen.

Ari

...merkste wat, Ari!?
Jetzt ziehst Du dich an der Bezeichnung "VST" hoch, und ignorierst schon wieder die Aussage von Matthiaskerl. Wir alle sagen zu den virtuellen Instrumenten oder Effekten, VSTi oder VSTfx und ich wette auch Du! Und es ist auch schnuppe ob Steinberg das erschaffen hat oder peng, es tut nichts zur Sache!
Defakto kann man Presonus Addons nirgendswo anders einsetzen außer in Studio One.
Und diese Aussage ist ein Knaller:
"Dieser Standard bedeutet aber auch gleichzeitig ein Haufen Limitationen, also Einschränkungen und Beschränkungen und auch Inkompatibilitäten von Spezialfeatures in der Kommunikation zwischen DAW und VST-Plugin. Es muss ja alles "passend gemacht werden". Und zwar für alle DAWs. Und darauf muss man sich erst einmal einlassen"
Da frage ich mich doch ernsthaft wie die anderen Hersteller das machen, und das Beste ist, woraus besteht die besondere Integration von Presonus PlugIns in Studio One und was können die besser!?
Helfe mir bitte auf die Sprünge, was können Presonus VSTs was andere nicht können!?
Ich hoffe Du meinst nicht den "Bunner" und CPU Fresser "Mix Engine FX"!?

Passt auch zum Thema: Steinberg liefert einfach mal so neue Impulsantworten und Presets für das Reverb PlugIns Reverence, Presonus will für so etwas richtig Kohle haben! :thumbdown:

Aber egal,...Leute, haut rein!!! :+1
...und bitte, bitte macht nur für mich nach 5 Jahren Treue, etwas an der Grafik ich meine so richtig, was wirklich auch nur ein bisschen so toll aussieht wie bei Cubase! ;) ...selbst der DigitalPerformer und seine PlugIns sind euch voraus!
Tipp: ich rede von "edel" "teuer" "wertig", Studio One sieht eher nach "billig" und "Comic Grafik" aus!

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by MarkusHassold on Wed Nov 21, 2018 1:55 am
MickMack wroteDa frage ich mich doch ernsthaft wie die anderen Hersteller das machen, und das Beste ist, woraus besteht die besondere Integration von Presonus PlugIns in Studio One und was können die besser!?

Bei einigen Plugins geht es Schritt für Schritt voran, sodass man daran ablesen kann, was dahinter steckt. So gibt es einen bekannten 3rd-Party Plugin-Hersteller, der für ein .x Update der aktuellen Version damit wirbt, dass die Plugins jetzt die Anzeige für gain reduction an Pro-Tools weitergeben - nicht aber an StudioOne, denn dafür müssen sie die Funktion erst anpassen - ebenso für die Miniatur-Anzeige im Mixer. Den Aufwand werden sie vielleicht in einem der nächsten Updates tätigen. Aber eine Selbstverständlichkeit ist das nicht. Wie viele Kompressoren hast du, bei deren Einsatz sich am Meter in deinem Mixer kein gelber Balken bewegt?
Was ist mit Sidechains?

MickMack wroteHelfe mir bitte auf die Sprünge, was können Presonus VSTs was andere nicht können!?

VSTs?

MickMack wrotePasst auch zum Thema: Steinberg liefert einfach mal so neue Impulsantworten und Presets für das Reverb PlugIns Reverence, Presonus will für so etwas richtig Kohle haben! :thumbdown:


Also ich habe ein feines Soundset mit Imppulsantworten im Account und dann gibt es noch die SPX900 Impulsantworten auf Presonus Exchange.

MickMack wroteStudio One sieht eher nach "billig" und "Comic Grafik" aus!

Geschmackssache.

Presonus Firestudio Tube, Firestudio Project with Universal Control 1.7.6, Presonus Faderport, Bluetube DP, HP 4, Bluemax.....

Presonus Studio One Pro 4.5
Celemony Melodyne Studio 4.2
Softube Console1 MK II, Volume 2

- Mac Mini 6.2, (2014), internal SSD+HD, 2,3 GHz Core i7 quad, 16 GB RAM, MacOS 10.14.6 Mojave
- iMac 27" 3,4 GHz Core i5 quad, 1TB Fusion-Drive, 40 GB RAM, MacOS 10.14.6 Mojave
External harddiscs (3.5" - 7200 rpm) USB 3.0.
User avatar
by jazzundso on Wed Nov 21, 2018 8:21 am
Immer wieder erstaunlich, mit was für Kommentaren und völlig wirrem Gemecker PreSonus-Mitarbeiter sich hier herum ärgern müssen.

MickMack, in der Zeit, die es benötigt um auf deine teilweise schrägen Mecker-Beiträge einzugehen, könnte man schöne Features oder Verbesserungen entwickeln.

Helfe mir bitte auf die Sprünge, was können Presonus VSTs was andere nicht können!?
Ich hoffe Du meinst nicht den "Bunner" und CPU Fresser "Mix Engine FX"!?

Passt auch zum Thema: Steinberg liefert einfach mal so neue Impulsantworten und Presets für das Reverb PlugIns Reverence, Presonus will für so etwas richtig Kohle haben! :thumbdown:

Aber egal,...Leute, haut rein!!! :+1
...und bitte, bitte macht nur für mich nach 5 Jahren Treue, etwas an der Grafik ich meine so richtig, was wirklich auch nur ein bisschen so toll aussieht wie bei Cubase! ;) ...selbst der DigitalPerformer und seine PlugIns sind euch voraus!

Und überhaupt... die Welt ist auch allgemein ganz schön ungerecht.

Auch hier wirfst du wieder alle möglichen Themen durcheinander nur um deinem Ärger Luft zu machen und dann völlig irrsinnige Diskussionen anzuzetteln. Wenn auf recording.de mal nicht so viel los ist, dann drehst du hier am Rad... ist doch echt nicht auszuhalten auf Dauer.

Lukas Ruschitzka - composer, keyboardist, software developer from Mainz, Germany
http://www.lukas-ruschitzka.com || https://soundcloud.com/jazzundso || http://www.recording.de || http://www.youscreen.de

Core i7 3.24 GHz, Windows 7 (64 bit), 24 GB RAM, RME HDSP 9632, PreSonus FaderPort, PreSonus Monitorstation, PreSonus Eris 5

M-Audio Axiom Pro 61 - Clavia Nord Stage 2 - Moog Sub 37 - YAMAHA MoXF6 - Studio One 4 - Notion 6 - Sibelius 7.5 - EWQLSO Gold, EWQLS Choirs, VSL Special Edition, Spitfire Albion One, ProjectSAM Symphobia, Heavyocity Evolve, AEON, Damage, KOMPLETE 9 Ultimate
User avatar
by MickMack on Wed Nov 21, 2018 9:51 am
jazzundso wroteImmer wieder erstaunlich, mit was für Kommentaren und völlig wirrem Gemecker PreSonus-Mitarbeiter sich hier herum ärgern müssen.

MickMack, in der Zeit, die es benötigt um auf deine teilweise schrägen Mecker-Beiträge einzugehen, könnte man schöne Features oder Verbesserungen entwickeln.

Ach du lieber Gott, ja wenn ich gewusst hätte das ich den ganzen Laden und "Programmierer" Ari mit meinen Kommentaren aufhalte, ja dann hätte ich mich geduckt und alles toll gefunden was Presonus Hamburg so treibt. :thumbdown: ...ups sollte ein "sorry" hin, war aber schon abgeschickt!

jazzundso wroteUnd überhaupt... die Welt ist auch allgemein ganz schön ungerecht.

...schade das Du das so siehst, aber ungerechte DAWs?...Nö!

jazzundso wroteAuch hier wirfst du wieder alle möglichen Themen durcheinander nur um deinem Ärger Luft zu machen und dann völlig irrsinnige Diskussionen anzuzetteln. Wenn auf recording.de mal nicht so viel los ist, dann drehst du hier am Rad... ist doch echt nicht auszuhalten auf Dauer.
Ich werfe nichts durcheinander, allerdings kann ich es mir auch leisten zu kritisieren, und ich muss nicht jeden Klimbim in den Himmel loben, so wie Du! Aber Du feierst ja sogar den 08/15 ImpactXT, mit billigen Samples und den sparsamen Patter-Editor ab, was soll man da an Kritik erwarten? :thumbdown:
Und zum Nachdenken, es gibt eine Quadrillion Drumplayer als VST (jawohl VST!), die Presonus hätte wenigstens mal angucken können, und was kommt dabei heraus?...ein Witz mit optionalen teuren Zukauf-Content, ohne Fx aber externen Pattern-Editor welchen man seit zig Jahren als Free VST schon lange zum ansteuern des Impact oder x-beliebigen Drumplayers hätte nehmen können, wo war jetzt die Innovation!? http://www.vst4free.com/index.php?plug- ... m_machines
...also bitte, suche den Fehler nicht bei mir!

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by jazzundso on Wed Nov 21, 2018 9:59 am
Ich werde hier nicht mehr weiter reagieren, da du immer noch den gleichen Film weiterfährst mit diversen Falschaussagen ;-)

Von Programmierer schrieb ich nichts. Dass ich alles in den Himmel lobe -> wenn du das so siehst, ist das dein gutes Recht. Ich bekomme viel mehr immer die Rückmeldung, ich wäre ein ziemlich harter Kritiker. Aber diese subjektive Auffassung diverser "Meckeraspekte" hatten wir ja schon hier im Thread. Es wäre eigentlich mal höchste Zeit, zum Thema zurückzukommen.

Lukas Ruschitzka - composer, keyboardist, software developer from Mainz, Germany
http://www.lukas-ruschitzka.com || https://soundcloud.com/jazzundso || http://www.recording.de || http://www.youscreen.de

Core i7 3.24 GHz, Windows 7 (64 bit), 24 GB RAM, RME HDSP 9632, PreSonus FaderPort, PreSonus Monitorstation, PreSonus Eris 5

M-Audio Axiom Pro 61 - Clavia Nord Stage 2 - Moog Sub 37 - YAMAHA MoXF6 - Studio One 4 - Notion 6 - Sibelius 7.5 - EWQLSO Gold, EWQLS Choirs, VSL Special Edition, Spitfire Albion One, ProjectSAM Symphobia, Heavyocity Evolve, AEON, Damage, KOMPLETE 9 Ultimate
User avatar
by MickMack on Wed Nov 21, 2018 10:13 am
jazzundso wroteIch werde hier nicht mehr weiter reagieren, da du immer noch den gleichen Film weiterfährst mit diversen Falschaussagen ;-)

Von Programmierer schrieb ich nichts. Dass ich alles in den Himmel lobe -> wenn du das so siehst, ist das dein gutes Recht. Ich bekomme viel mehr immer die Rückmeldung, ich wäre ein ziemlich harter Kritiker. Aber diese subjektive Auffassung diverser "Meckeraspekte" hatten wir ja schon hier im Thread. Es wäre eigentlich mal höchste Zeit, zum Thema zurückzukommen.

...ach so, jetzt sind das Falschaussagen!? :roll:

...hast recht lohnt nicht, zurück zum Thema! :thumbup:
Warum kann man Audiofiles im Browser schon im Song-Tempo vorhören, aber wenn man sie ins Arrangement zieht ist es das originale Tempo, dort muss man (wenn man es denn weiß), das Tempo manuell eingeben?...das ging früher soweit ich weiß anders!
..ups, sorry....Yippie!!!...tolles neues Feature in Studio One :punk:
Mit Tastenkürzel F0 = Verschlimmbesserung

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by matthiaskerl on Wed Nov 21, 2018 10:28 am
jazzundso wroteImmer wieder erstaunlich, mit was für Kommentaren und völlig wirrem Gemecker PreSonus-Mitarbeiter sich hier herum ärgern müssen.



Aber, aber, muss er doch gar nicht, der Ari. Hat er doch neulich erst dargelegt, in nem anderen Thread. Er guckt hier halt rein, um zu sehen, ob jemand was gefunden hat in der Software, was nich so rund läuft. Is doch alles prima.
Meine Kritik wegen Kompatibilität, daß hatte sich halt so entwickelt aus dem Thread. Und ich find das halt doof, wie Presonus das handhabt mit Instrumenten und Add-Ons, daß da nix geht außerhalb von S1. Hab ich auch verstanden, das es um tiefere Integration geht offenbar (wehe, wenn nicht :P ), find ich aber trotzdem doof. Macht ja nix.

Also, alles easy, keine Panik auf der Titanic

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by matthiaskerl on Wed Nov 21, 2018 2:29 pm
jazzundso wroteUnd überhaupt... die Welt ist auch allgemein ganz schön ungerecht.

.


Ehrlich, es ist so furchtbar. Stell dir vor, hab ich nen alten Dxi-Plug geladen in Cakewalk, Popcorn, Bierchen, dachte, mal sehen, wann er crasht. Was soll ich sagen - Kiste Bier is alle, das Ding läuft immer noch.
Kannst dich auf nix mehr verlassen heutzutage
Furchtbar

Cheers :roll: :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture

69 postsPage 3 of 4
1, 2, 3, 4

Who is online

Users browsing this forum: sebastianholtzer and 1 guest