Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
8 posts
Page 1 of 1
Nachdem ich überhaupt nicht weiterkomme in WIN 10 und das 44.1 khz fehlt.

Gibt es eine akzetable Stereomix-Alternative die auch so integriert werden kann.
Evtl. sogar so, dass man das Scarlett 2i2 als Monitor-Abhörweg gleichzeitig nutzen kann, wenn vom Firefox in S1 aufgezeichnet wird.

Hat jemand eine Idee und natürlich auch schon ausprobiert?
User avatar
by MarkusHassold on Fri Jun 15, 2018 12:29 am
Ich denke, Du solltest Dein Problem noch einmal ausführlich schildern. Denn ich kann nur Raten, was Du tun willst.
Du willst von Firefox aufnehmen (also das Audio des Browsers? Das ist etwas, wofür du eine extra Audio-Lösung auf Betriebssystem-Ebene benötigst. So etwas wie Jack (www.jackaudio.ord), was aber nicht einfach zu bedienen ist, und wo Du hier keinerlei Support erwarten darfst.

Dann scheint die sampling rate deines Traum-Audiosignals nicht 44.1 KHz zu entsprechen - wohl Videoton (Youtube? Denk an's Urheberrecht!!). Einfach in 48 KHz aufzeichnen und beim Export konvertieren - oder dein interface auf 48 KHz umstellen!

Presonus Firestudio Tube, Firestudio Project with Universal Control 1.7.6, Presonus Faderport, Bluetube DP, HP 4, Bluemax.....

Presonus Studio One Pro 4.0
Celemony Melodyne Studio 4.1.1
Softube Console1 MK II, Volume 2

- Mac Mini 6.2, (2014), internal SSD+HD, 2,3 GHz Core i7 quad, 16 GB RAM, MacOS 10.13.4 High Sierra
(- MacBookPro 4.1, 17" ( late 2008 ) with internal SSD, 2,5 GHz Core2Duo, 4 GB RAM, MacOS 10.11.6 El Capitan),
External harddisc (3.5" - 7200 rpm) (with eSATA connection through a Sonnet express-card on the notebook or USB3 on the Mac Mini).
User avatar
by jrgarzberger on Sat Jun 16, 2018 11:10 am
Ich habe die Virtual Audio Cable / 1x in und 1x out, damit funktioniert es ja. Nur jedesmal wenn ich dann in der Mediathek was anschauen will, muss ich immer umständlich von Hand wieder den Stereomix als Standardgerät für die PC-Boxen einstellen. Oder eben umgekehrt wenn ich S1 aufmache, dann die Cable lösung manuell einstellen. Es nervt einfach. Auch mit "Asio for all" gibt es keine zufreidenstellende Lösung.

Ich werde jetzt bei 48000 khz bleiben. Ist am einfachsten.

Übrigens ein Laptop von Lenovo aus 2017 hat im Stereomix sogar alles ausgegraut und da ist nur die 48.000er Einstellung fest eingestellt und nix anderes möglich.

Und deswegen wundert es mich, dass Niemand Anderes den gleichen Mist hat.
User avatar
by danam2 on Sat Jun 16, 2018 12:26 pm
So ganz klar ist noch nicht, was genau passieren soll. Du willst also einfach nur die Audio-Ausgabe Deines Browsers aufnehmen? Und die einzige Lösung, die Du gefunden hast ist dieses Virtual Audio Cable, mit dem Du die Browser-Audio-Ausgabe mittels des Windows-Standard-Ausgabegeräts in den Asio-Treiber Deiner Soundkarte umleitest, damit Du es in Studio One aufnehmen kannst?

Nicht, dass ich es nicht auch schon so ähnlich probiert hatte, aber eigentlich ist es mit Kanonen auf Spatzen schießen. Probier mal folgendes:
1. Verwende Dein übliches Windows-Standard-Ausgabegerät für den Browser (nicht das VAC)
2. Installiere Audacity und starte es
3. In Audacity gibt es unterhalb der Wiedergabe-Buttons ein paar Drop-Downs. Wähle als Device "Windows WASAPI" und im Aufnahmequelle-Dropdown (rechts vom Mikrofon-Icon) das unter 1. eingestellte Ausgabegerät
4. Starte die Audiowiedergabe im Browser und versuch ne Aufnahme in Audacity

Sollte das funktionieren, bitte ich um entsprechende Huldigung :-) Falls nicht...ein Versuch wars wert.

S1 wishlist - Songs: (multiple) punch markers, better RX support, list editor, event fx automation, automation events, varispeed while preserving pitch, global record button. preselected preset for track-creation, Projects: automation, cue outs
User avatar
by jrgarzberger on Sun Jun 17, 2018 12:12 am
Danke. Audacity ist mir bekannt und habe ich auch.

Doch ich habe Studio One Prof. und möchte ohne Umwege einen Fetzen aufnehmen und G L E I C H bearbeiten ohne Umwege über andere Programme zu gehen, zu speichern, wieder rauszusuchen und in Studio One zu laden.

Ich denke, dass ist verständlich. Kurze Wege.

Gibt es da keine Lösung?
User avatar
by danam2 on Sun Jun 17, 2018 3:04 am
Ist verständlich. Dass Du hinterher noch in S1 Bearbeitungen durchführen willst (die Audacity offensichtlich nicht kann), hattest Du nur noch nicht erwähnt. Da Dein Audiointerface leider keine digitalen in/outs hat und wohl auch kein internes Routing in dessen Mixer-Software möglich ist, wirds halt haarig. http://sar.audio/ wär noch ne Alternative zu VAC: Installieren, als ASIO-Device in der DAW auswählen, im SAR-Bedienpanel den ASIO-Treiber Deines Audiointerfaces auswählen. Und noch sicherstellen, dass Dein Audio-Interface auch als Windows-Audio-Gerät verwendet wird und dann sollte auch Playback/Record als Aufnahmequelle in der DAW auswählbar sein. Wähle Playback und die Ausgabe Deines Windows-Audio-Geräts wird aufgezeichnet. Wenn ich es richtig verstanden habe, brauchst Du dann auch nicht ständig das Audiogerät in der DAW zu wechseln, da der SAR-ASIO-Treiber nichts anderes macht, als den ASIO-Treiber Deines Audio-Interfaces um Kanäle für Windows Playback/Record zu erweitern. Allerdings hab ichs nicht einem Stress-Test unterzogen, weil meine Anforderung (Routing von DAW zu DAW) damit nicht ging. Das geht unter Windows mit Reaper/Rearoute am Besten, viel einfacher und stabiler als das JackAudio-Gewürge. Ist aber nicht kostenlos. Aber das nur nebenbei.

Warum Du allerdings immer zwischen 44.1 und 48 umschalten musst, hab ich noch nicht ganz verstanden. Kann man pro Windows-Gerät einstellen. Wenn in S1 bzw. dem Audio-Interface für ASIO auch immer 44.1 verwendet wird, sollte es keine Umstellorgien geben müssen.

EDIT: Die Video-Links auf der SAR-Homepage gehen nicht, aber das Manual. Positiv ist mir aufgefallen, dass ich zumindest auf meinem Rechner die DAW nicht als Admin starten muß (wie auf der Homepage beschrieben), um SAR verwenden zu können.

S1 wishlist - Songs: (multiple) punch markers, better RX support, list editor, event fx automation, automation events, varispeed while preserving pitch, global record button. preselected preset for track-creation, Projects: automation, cue outs
User avatar
by jrgarzberger on Sun Jun 17, 2018 6:04 am
Ok., da schau ich mich jetzt mal um im Google.

Und sorry, das stand in dem anderen Post von mir, der schon älter ist aber auf dem leider keine Reaktion kam:

Bei mir fehlt seit meinem neuen PC (Gigabyte Motherboard B250N Phoenix WiFi) im Stereomix der Eintrag 2 Kanal 16bit 41000 khz (CD Qualität) in WIN 10 / 64bit / Build 17134.
Es sind nur noch die 3 Einträge: 2 Kanal 16bit 48000 (DVD), 96000 und 192000 (Studio) vorhanden.
Es fehlt auch unter dem Reiter "Verbesserungen" die Einstellung für Soundeffekte. Lediglich die Checkbox für "alle Soundeffekte deaktivieren" wird angezeigt.

Bei den Lautsrechern sind, wie früher beim Stereomix auch, alle Einträge zum auswählen vorhanden. :roll:

Ich bin am verzweifeln. Habe alles versucht und auch in Google gibt es diesen Fehler nicht zu finden.

Und ja, das Bios wurde schon geflasht und ja der Realtek Treiber ist auch neu aufgespielt:

Realtek ALC892 codec
High Definition Audio
2/4/5.1/7.1-channel
Support for S/PDIF Out
User avatar
by danam2 on Sun Jun 17, 2018 2:11 pm
Kann man das Focusrite nicht auch als Windows-Sound-Device statt der eingebauten Soundkarte benutzen? Die genannte VAC-Alternative Synchronous Audio Router (nochmal die URL, Google solltest Du nicht brauchen: http://sar.audio) macht das glaub ich eh.

S1 wishlist - Songs: (multiple) punch markers, better RX support, list editor, event fx automation, automation events, varispeed while preserving pitch, global record button. preselected preset for track-creation, Projects: automation, cue outs

8 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest