Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
16 posts
Page 1 of 1
Hallo Leute,

nun versuche ich auch hier mal mein Glück, in der Hoffnung, dass mir jemand weiterhelfen kann.



Ich habe seit längerem Probleme mit meinem Studio 192, welches mit jeder UC Surface Softwareversion schlimmer zu werden scheint.

Leider konnte mir der Support nicht weiter helfen.

Und zwar steigt immer nach einer gewissen Zeit das Audiosignal aus. Ob es jetzt ist, wenn ich im Internet surfe und nebenbei etwas Musik höre, irgendwann ist einfach kein Ton mehr da. Weiterhin taucht dieses Problem beim Skypen, Gamen und grundsätzlich bei allen Aktivitäten die ich so am PC ausführe auf. Auch bei der Arbeit in der DAW teilweise.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass er beim Neustart des PCs nicht mehr die letzten Einstellungen übernimmt. Teilweise ist die Samplerate dann wieder auf 48000 khz statt den 44100 KHZ, die ich normalerweise eingestellt habe.

Heißt, ich muss immer die Einstellungen wieder ändern.

Ich scheine mit dem Problem wohl nicht ganz alleine zu sein. Ist die Frage, ob es ein Firmwareproblem ist oder an dem Treiber liegt.

Ich bin zumind. am verzweifeln und kann so nicht richtig arbeiten, es macht einfach so keinen Spaß mehr. Neuinstallation behebt das Problem nicht. Ein paar Softwareschritte zurück und das Problem ist besser, da sind es dann nur gelegentliche Audioaussetzer, aber ist ja auch nicht Sinn und Zweck. :(

Kann mir hier evtl. jemand weiter helfen?

Viele Grüße

Christian
User avatar
by gottfriedbergmair on Sat Apr 21, 2018 8:32 am
Ich habe Win 10 und das Studio 192 mobile und das Focusrite 6i6 2nd an meinem Computer, insofern kann ich nur bezüglich Windows 10 Tipps geben.

1) Alle Treiber, insbesondere USB Treiber im Gerätemanager updaten
2) Studio 192 direkt am USB 3 Port betreiben
3) Energieeinstellungen soweit wie möglich zur Überprüfung abschalten (bei Arbeit in der DAW haben Energieeinstellungen nichts verloren)
4) Windows Audiotreiber z.B. Realtek updaten und versuchsweise deaktivieren
5) Windows Optimierungen wie "Schnelles Booten" abschalten
6) Windows Optimierungen von Drittherstelleren habe ich z.B. gar nicht auf meinem Rechner

Könnte da was dabei sein?
Gibt es was besonderes an deinem Rechner, welches einen Einfluss haben kann?

Windows 10 64 i7-7 KL 4,2 GHz 32GB, Presonus Studio One Pro 4 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8; Big-Knob, Akai MPD232, Arturia KeyStep + BeatStep Pro, Rode NT1-A, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Collection 5, Melodyne 4 STUDIO, iZotope RX
User avatar
by MickMack on Sat Apr 21, 2018 9:18 am
Hört sich so an, das dein System sich je nach Anwendung andere Treiber rein zieht.
Alle Überflüssigen, auch die vom Monitor (wird oft übersehen), deaktivieren, und in deinen System Audio-Optionen, das 192 als Standard setzen.
Und immer das Interface zusammen mit dem PC an machen, das erspart manchen Ärger.

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 3.54 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Model-D und Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by gottfriedbergmair on Sat Apr 21, 2018 10:13 am
Hier meine Einstellungen...
Studio 192 probleme.JPG
Diese Einstellung prüfen!

Windows 10 64 i7-7 KL 4,2 GHz 32GB, Presonus Studio One Pro 4 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8; Big-Knob, Akai MPD232, Arturia KeyStep + BeatStep Pro, Rode NT1-A, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Collection 5, Melodyne 4 STUDIO, iZotope RX
User avatar
by christiannovak on Fri Aug 17, 2018 8:21 am
Hallo,

Ist zwar bereits etwas her aber leider immer noch aktuell. Habe es diese Woche endlich mal geschafft meinen Pc neu aufzusetzen. Leider fingen die Probleme mit Installation des Interfaces wieder an. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es an der Usb 2 buchse sogar besser läuft als unter usb 3. Sehr merkwürdig. In Cubase mitlerweile immer Audioaussetzer ohne das die Leistungsanzeige hich springt. Ich habe außer meine Audioanwendungen bisher noch nichts anderes wieder installiert. Die Probleme fangen also definitiv mit dem Interface an.

Gibt es noch andere Ideen?
User avatar
by christiannovak on Fri Aug 17, 2018 9:16 am
Ich korrigiere. Bei usb 2 ist nun das gleiche problem. Es scheint eher noch schlimmer als vorher geworden zu sein. Kann doch nicht sein. Das macht einfach keinen spaß mehr. Sämtliche Ratschläge und optimierungen sind gemacht. Woran kann das denn nur liegen. Ich habe schon so viel ausprobiert, so kann ich einfach nicht arbeiten. Der ton ist immer ca 4 sekunden weg und das regelmäßig. Häufig ist auch überhaupt kein ton d
User avatar
by MickMack on Fri Aug 17, 2018 10:46 am
Ok, ich bin da ganz bei Dir!
Ich habe das selbe Problem :roll:
Mit dem letzten UC Update haben einige Projekte angefangen an zu knacken die vorher ok waren, dann werden willkürlich mal die Voreinstellungen geladen und mal nicht.
Ich habe mich mit dem Support in den USA in Verbindung gesetzt und die haben mir Instruktionen zum richtigen Treiber deinstallieren und installieren gegeben, merkwürdigerweise sollte ich auch an USB 2.0 gehen! :?:
Nachdem ich das getan habe, hatte ich Audioaussetzer vom mehreren Sekunden.
Im Gerätemanager baute sich der "Baum" immer wieder neu auf und hörte erst auf, wenn man das Studio 192 vom USB abzog. Ein klarer Fall, das Windows nicht den passenden Treiber finden kann, bzw. ihn verliert.
Ich habe alles quasi Rückgängig gemacht so wie vorher, und wieder an USB 3.0 angehängt.
Die Aussetzer habe ich nicht mehr, aber die Voreinstellungen lädt das Mistding wie es lustig ist! :evil:

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 3.54 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Model-D und Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by christiannovak on Fri Aug 17, 2018 11:26 am
Danke für die Antwort. Das Problem mit den Voreinstellungen habe ich auch seit irgendeiner version x. Leider bekomme ich das Problem mit den Aussetzern nicht in den griff. Habe meinen pc gerade neu gemwcht und wie gesagt es ist schlimmer als vorher. Habe das problem komischerweise auch über den internen audiotreiber. Deswegen suche ich mitlerweile das problem beim mainboard. Leider bin ich kein pc experte. Ich könnte mitlerweile durchdrehen. Bin mal wieder seit einer wiche auf Fehlersuche. Support konnte mir auch nicht weiter helfen. Kann doch alles nicht wahr sein. Mache meinen pc gerade zum dritten mal diese woche neu und immer mit einem etwas anderen ansatz. Ust mein letzter versuch, ansonsten muss ich mein hobby mit dem recorden und mischen wohl erstmal dran geben. Denn so kann man einfach nicht gescheit arbeiten.

Kurze Frage. Kann es eig auch etwas aus machen, wo man seine vsts installiert hat? Ich habe mir da einen neuen ordner angelegt welcher nicht auf der systemplatte liegt, sondern auf einer weiteren ssd. Kann das aussetzer hervorrufen? Ich weiß mitlerweile einfach nicht mehr wo ich noch nach fehlern suchen kann...
User avatar
by MickMack on Fri Aug 17, 2018 12:09 pm
....deaktiviere mal alle deine Netzwerk-Adapter, und anderen Audiotreiber (Gerätemanager>Ansicht>ausgeblendete Geräte anzeigen).
Das hört sich so an, als wenn sich ein anderer Audiotreiber vordrängelt und auch die Abtastrate verstellt.
Denk dran, Win ist doof und zieht sich auch Audiotreiber von der Grafikkarte und Monitoren rein! :thumbdown:
...dann kannst Du die Netzwerkgeschichte wieder dazu schalten.
...solltest Du mit USB Hubs arbeiten zieh mal alle ab und nutze nur die am PC selber, einfach mal nach dem Auschlußverfahren alles abgrasen.
...stelle bitte auch sicher, das Du gottfriedbergmairs Einstellungen übernimmst.

Also VSTs würde ich immer auf dem BS Laufwerk installieren, die Contents dazu die können woanders abgelegt werden.
Wegen einem AudioInterface das Hobby anzweifeln, klingt aber nicht nach großer Liebe ;)
Bestell Dir ein anderes und verticke das Studio 192 irgendwo, fettich!
Focusrite oder RME z.B.

P.S.: Presonus haben alleine 2018, ich meine 3 UC Updates und 2 Firmware Updates rausgebracht, da wird wohl was im Argen sein! :roll:

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 3.54 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Model-D und Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by christiannovak on Fri Aug 17, 2018 12:36 pm
Okay dann gehe ich mal danach vor. Habs gerade nochmal frisch aufgesetzt und teste jetzt erstmal nen altes interface, ob da die selben probleme auftreten. Aber erstmal muss jetzt nochmal alles neu installiert werden, was sicherlich wieder 2 tage dauern wird. Meine backups kann ich ja vergessen.

Ich melde mich dann nochmal, wenn ich alles ausgetestet habe.

Stimmt wo du das mit der Abtastrate sagst, dass macht wirklich bereits seit längerem probleme. Cubase hat ne abtastrate von 44100 khz im projekt und das interface bleibt sturr bei 48000. Dann habe ich auch keinen ton im projekt. Das macjt auch seit irgend einem update probleme. Ursprünglich auch der grund warum ich meinen pc neu mache. Leider wie gesagt nun schlimmer gewesen als vorher. Mal schauen, wie es diesmal wird. Ich berücksichtige deine vorschläge jetzt mal.

Melde mich dann wieder, sobald ich es testen konnte.
User avatar
by christiannovak on Fri Aug 17, 2018 1:32 pm
Also ich habe nun erstmal beim normalen musikhören über youtube getestet. Habe außer das big knob studio und das preosonus 192 noch nichts installiert. Im gerätemanager den amd sound deaktiviert.

Meine erste Beobachtung. Das Big Knob gibt den sound anstandslos wieder. Beim presonus waren direkt wieder die Probleme da. Der hat wirklich mit der Abtastrate probleme. Stellt sich immer auf 48000 hoch, obwohl ich 44100 eingestellt habe. Nun in den soundeinstellungen auf 44100 von windoof umgestellt beim main out. Problem besteht weiterhin.

Nun zum probieren auch bei dem hp 1 auf 44100 umgestellt und das problem ist weg.

Das sind bisher meine ersten Feststellungen... Wollte ich hier nur schonmal festhalten.
User avatar
by MickMack on Sat Aug 18, 2018 1:44 am
OK, der Wechsel der Abtastrate ist definitiv der Fehler warum es knackt und Du Aussetzer hast.
Ist das Studio192 in Windows auch als Standard markiert? Wenn Du unten rechts auf den Lautsprecher gehst, zeigt er Dir stetig Main Out L/R an!? Alleine wenn dein Monitor mit Audiotreibern kommt, kann es sein das die sich mit jedem Systemstart vor deine Studio192 Treiber setzen!
Deaktivieren zudem noch im Bios den Onboard Audiotreiber, meist Realtek, HD AudioController oder High Definition bla bla bla, oder so!
Wo Du den findest musst Du googeln, kenne dein Mainboard ja nicht.
Aber das Wichtigste und damit hätte ich anfangen sollen, Du hast ja nicht in den Untiefen deiner DAW eine Abtastrate gewählt, die wieder ganz anders ist wie in Windows, UC Control und dann wechselst Du ständig von DAW zu YouTube etc!?

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 3.54 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Model-D und Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by christiannovak on Sat Aug 18, 2018 3:54 am
Ich habe definitiv mein main out von studio als standard gesetzt. Mache ich immer als erstes. Ich habe auch bereits mehrmals getestet, den onboard sound im bios auszustellen, bringt aber keine veränderung mit sich.

Mein Monitor bringt keinen eigenen audiotreiber mit, der läuft über die interne soundkarte.

Nein ich arbeite in cubase in der Regel mit einer einstellung von 44100, welche ich auch in uc surface dann einstelle, außer bei eibem projekt da arbeite ich mit 48000, da sich damals etwas verstellt hatte und ich das leider zu spät bemerkt hatte.

Sry überigens für Schreibfehler etc. , ich bin noch gezwungen vom Handy aus zu schreiben, was sich als nicht ganz so einfach darstellt. Tipfehler etc.

Aber vielen Dank für den ganzen input, endlich komme ich mal etwas weiter mit meiner problemsuche. Habs bisher wie gesagt erstmal ohne daw getestet, die installiere ich dann heute wieder soweit ich komme mit plugins etc. Diesmal landen die plugins auch auf datenträger c. ;)
User avatar
by christiannovak on Sun Aug 19, 2018 7:54 am
So ich habe soweit meine DAW wieder installiert und leider direkt wieder Probleme.

Erst ist Ton da und nach einer gewissen Zeit knackt es einmal laut und bleibt beim Abspielen kurz hängen und dann habe ich keinen Ton mehr. Da hilft dann nur Interface aus und wieder einschalten oder kurz den Treiber wechseln.

Kann doch einfach nicht wahr sein. Wieder mal alle Arbeit umsonst. Ich habe alle Ratschläge umgesetzt.

Was kann ich denn noch probieren?
User avatar
by Voodoo99 on Sun Aug 19, 2018 8:33 am
Schau Dir mal den Anfang des Videos an https://youtu.be/yFnFBsP-rnk
Der Kumpel hatte ein vielleicht ähnliches Problem, nur umgekehrt.

Also vielleicht mal eine anderes Interface probieren.
User avatar
by christiannovak on Sun Aug 19, 2018 8:41 am
Danke, schaue ich mir gleich mal an. Habe ja bereits ein anderes Interface getestet, damit tritt das Problem nicht auf.

Weiterhin wenn ich das Presonus an einem USB 2 Port hänge, bleibt der Komplettaufhänger aus.

Da knackt es nur ab und an, aber der Ton bleibt da.

Das Problem mit dem Knacken habe ich allerdings auch bei dem anderen getesteten Interface, dass liegt also nicht an Presonus.

Keine Ahnung woran das liegt, ich habe ein Projekt mit einer Ivory Piano Spur auf, mehr Spuren sind da nicht vorhanden. Die Asiolastanzeige bleibt auch im grünen Bereich, trotzdem knackt es.
Hat dazu wenn ich schon hier bin auch jemand eine Idee?

Im Bios Hyper-Threading habe ich deaktiviert genauso wie die C-States.

16 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: christiannovak and 4 guests