Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
12 posts
Page 1 of 1
Wenn man in Studio One ein Audiofile in ein Projekt zieht, bei dem das Tempo noch nicht eingetragen ist, soll Studio One automatisch das Tempo erkennen und dieses in das Audiofile eintragen.

Aktuell muss man das Tempo manuell eintragen, da Studio One dieses nicht automatisch erkennt. Um das Tempo zu erkennen, muss man derzeit zunächst per Rechtsklick auf das Audiofile Melodyne aufrufen. Melodyne erkennt dann das Tempo. Will man jedoch Melodyne nicht nutzen, muss man die ungenaue manuelle Tap-Methode nutzen.

In Ableton Live ist das sehr gut gelöst. Hier zieht man ein Audiofile herein und Ableton erkennt das Tempo dieses Files direkt! Diese Funktion sollte auch in Studio One implementiert werden. Vor allem zur Erstellung von Remixen und im elektronischen Musikbereich wäre dies eine wichtige Funktion.

Hier einmal ein Videolink aus dem Presonus-Forum auf facebook, wo das per Video verdeutlicht wird: https://www.facebook.com/guido.baesler/ ... 078438540/
User avatar
by MickMack on Wed Jan 16, 2019 11:48 pm
Deinen Link kann man nur nutzen wenn man Mitglied in der FB Gruppe ist, das verkneife ich mir mal! ;)
Hier gibt es eine Diskussion zu dem Thema:
viewtopic.php?f=119&t=32269&hilit=Tempo

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jan 17, 2019 5:19 am
djzillioneer wroteIn Ableton Live ist das sehr gut gelöst. Hier zieht man ein Audiofile herein und Ableton erkennt das Tempo dieses Files direkt! Diese Funktion sollte auch in Studio One implementiert werden.

Das File (exakt das File, was hier als Beispiel genannt wurde) würde ich gern mal haben. Studio One kann das grundsätzlich auch von Anfang an. Die Frage ist, ob das File die Information hergibt.

Studio One hat leider keine eigene Tempoerkennung. Der Grund ist, dass es in der Professional Version Melodyne mit dazu gibt, was eine hervorragende Erkennung incl. Zusammenarbeit mit der Tempospur in Studio One hat. Tempoerkennung ist nicht so trivial, wie es scheint. Celemony hat da viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit geleistet. Ganze Tempomaps können dort extrahiert werden. Desweiteren ist soetwas ausschließlich notwendig für Dateien, die mit einer Software erzeugt wurde, die keine Tempoinformation in die Datei schreibt. Zb alle jemals exportierten Audiodateien in Studio One haben grundsätzlich die Tempoinformation in der Datei drin. Auch ganze Verläufe und Maps wenn es sein muss. Audiodateien völlig ohne Tempoinformation sind also relativ selten.

Der TE sagte noch, Studio One solle das Tempo automatisch in das File eintragen. Das geht so nicht. Studio One wird niemals ein File destruktiv ändern, ohne eine Sicherheitskopie der Datei anzulegen. Das geht nur beim Exportieren, also dem Neuschreiben einer neuen Datei. Wie gesagt, wird Studio One IMMER das Tempo mit in eine neue Datei schreiben.

Der verwiesene Thread von MickMack führt hier nicht zur Lösung, weil es dort eher um die Tempointerpretation aufgrund von Dateinnamenbenennung geht. Eine echte eigene Namensunabhängige Tempoerkennung gibt es in Studio One nicht.

Daher ist der Feature Request natürlich völlig berechtigt.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Thu Jan 17, 2019 9:03 am
@Ari

Sorry wenn ich mich einmische aber Du hattest bereits schon mal eine Datei bekommen, die das Gegenteil bewies. Zu finden unter diesem Link:
https://forums.presonus.com/viewtopic.php?p=183772#p183772

Zur Erinnerung:
Ich musste Dir als Beweis auch noch zeigen, dass SO3 das Tempo richtig erkennen konnte, wie Du sehen kannst, wenn Du die nachfolgenden zwei Nachrichten auch noch liest.

Sollte sich das Problem der abweichenden Erkennungen unter Melodyne aufgrund der ganzen Updates in der Version 4 von SO und Melodyne nun erledigt haben betrachte, diesen Post bitte als hinfällig.

Edit:
Überlasst dem Benutzer doch einfach via dem Menü ob er die Tempokalkulation an- oder aushaben möchte.
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jan 17, 2019 9:06 am
Da deine Antworten zu dem Thema auf meine Aussagen hin immer "Nein - stimmt nicht, hier ist das Gegenteil bewiesen" lauten, kann ich da kaum noch diskutieren. Du wirst schon wissen, was wir im Code haben und was nicht.

Ich hoffe, ich konnte dem TE in seinem Anfangsposting einen Einblick in den momentanen Stand geben. :)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Thu Jan 17, 2019 10:55 am
AriAhrendt wroteDu wirst schon wissen, was wir im Code haben und was nicht.

Ari


Dem ist nicht so. Außerdem bin ich nicht derjenige der für PreSonus arbeitet und dazu noch in einer so wichtigen Position. Außerdem hast Du höchstwahrscheinlich ein Studium im Bereich Audio und IT für das mir leider das Geld gefehlt hat (Audio).
Hinzu kommt das ich weiß, dass Du des Öfteren als Blitzableiter herhalten musst.
Deshalb: Fühle Dich nicht angegriffen.

Wenn eine Kalkulation dazu im Stande ist das Tempo richtig erkennen zu können, kann man doch sagen, dass es das Tempo (aufgrund der Kalkulation) richtig erkannt hat.
Mir ist schon klar, dass wir nicht im Bundestag oder dem Philosophieunterricht sind, aber an der eigentlichen Aussage ist demnach dann ja nichts verkehrt und dass das Thema kein Einzelfall ist, ist ja offensichtlich.

Übrigens: Findest Du nicht, dass es den Workflow unterbricht, wenn Du erst Melodyne öffnen musst um das Tempo auszulesen um es dann in die Datei schreiben zu können? In den meisten Fällen sollte es so unter SO3 nicht der Fall sein, außer man hat wahrscheinlich eine Library mit der man vorher in Cubase gearbeitet hat...
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jan 17, 2019 11:00 am
Die letzte Frage, wie ich das finde, ist eigentlich irrelevant. Ich sage nur, wie es im Programm ist. Egal wie ich es finde. Und wie ich sagte, der Request des Threadstarters ist durchaus berechtigt. ;)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Thu Jan 17, 2019 1:18 pm
Ich bin gerade im Job und habe keine Zeit zu recherchieren. Hatten wir geklärt warum das Tempo des Files/Samples im Browser zum Song passt, aber beim Drag&Drop nicht mehr?

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by sebastianholtzer on Thu Jan 17, 2019 1:31 pm
MickMack wroteHatten wir geklärt warum das Tempo des Files/Samples im Browser zum Song passt, aber beim Drag&Drop nicht mehr?


...aijaijai...jetzt kommts ganz dicke wa... :P
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jan 17, 2019 6:03 pm
Gerade ihr letzten beiden Poster, bitte nicht diesen Thread hijacken!
Ihr ward sehr sehr rege im verlinkten anderen Thread beteiligt und ihr müsst jetzt nicht diesen hier nutzen, um genau dasselbe noch einmal zu schreiben und zu diskutieren. Benutzt bitte den anderen für eure ungeklärten fragen und lasst den Threadersteller hier auch selbst mal zum Antworten kommen. So er denn möchte.

Vielen Dank!
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Thu Jan 17, 2019 11:48 pm
AriAhrendt wroteGerade ihr letzten beiden Poster, bitte nicht diesen Thread hijacken!
Ihr ward sehr sehr rege im verlinkten anderen Thread beteiligt und ihr müsst jetzt nicht diesen hier nutzen, um genau dasselbe noch einmal zu schreiben und zu diskutieren. Benutzt bitte den anderen für eure ungeklärten fragen und lasst den Threadersteller hier auch selbst mal zum Antworten kommen. So er denn möchte.

Vielen Dank!
Ari

Ich muss Dich leider verbessern Ari!
Lies bitte das Posting des TH noch einmal durch, der User hat genau das Problem wie wir alle, und umgeht es nur über Melodyne:
In Ableton Live ist das sehr gut gelöst. Hier zieht man ein Audiofile herein und Ableton erkennt das Tempo dieses Files direkt! Diese Funktion sollte auch in Studio One implementiert werden.

Aktuell muss man das Tempo manuell eintragen, da Studio One dieses nicht automatisch erkennt.
Das ist 1:1 das Thema was Sebastian und ich hier schon erläutert haben und was ich verlinkt habe!...und das ist dann glaube ich kein Thread hijacken ;) Er macht da halt nur ein Feature Request von, und im anderen Thread haben wir nur darüber diskutiert, warum das so ist! ;)

So, habe es gefunden:
Meine Frage blieb aber ohne Antwort: viewtopic.php?p=186749#p186749 by MickMack on 01 Nov 2018, 06:30 und später etwas von Ari, was man sich hätte sparen können, ab hier: by danilotank on 09 Nov 2018, 16:38
...da sage ich mal nichts zu! :roll:

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Fri Jan 18, 2019 3:41 am
Da meine vorherige moderatorische Bitte komplett ignoriert wurde, schließe ich den Thread. Dieselben Argumente aus dem anderen Thread brauchen hier nicht erneut vorgetragen werden. Zu dem Thema wurde sowohl hier als auch im anderen Thread bereits alles gesagt von unserer Seite.

Ich bitte darum, keine weiteren Threads für eigene Zwecke zu hijacken.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit

12 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests