Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
29 postsPage 2 of 2
1, 2
Michael1985 wrote
matthiaskerl wroteDie größten Die-hard Fans haben die längsten WunschListen. für Änderungen. Naja, muss ich ja nich verstehen.


Jup. Aber diese Änderungen betreffen bei mir zunmindest nur noch eher Kleinigkeiten weilStudio One inzwischen so gut funktioniert. War seit Anfang an dabei, als es nichtmal Busse gab. daher weiß ich diese Entwicklung sehr zu schätzen.
.


Ja, das is ja richtig, S1 funktioniert hervorragend, auch nach neuen Releases werden die überschaubaren Bugs in der Regel zügig abgearbeitet, und die Software ist nicht nur schnell und stabil sondern hat auch nen ganz eigenen Charakter entwickelt und bietet Lösungen, die man woanders nicht findet. Ich wunder mich nur immer, was da so alles vermisst wird. Ich arbeite gern im Arranger so wie er ist, Farben, Spur-Abgrenzungen - mach ich mir gar keinen Kopp drum. Freu mich stattdessen am Sammelfenster für Inserts pro Spur, wo du schnell zwischen den Plugs umschalten und routen kannst (Genial), entkoppel auch gern mal die Konsole, meine VST's machens klaglos, MaiTai und Presence find ich gut für ne Grundausstattung - wie gesagt, das was S1 macht, macht's wirklich gut IMO.
Gut, so Sachen wie LFO's, die keinen Leertakt mögen am Anfang vom Song - klar, wär nett, wenn das behoben würde (sollte doch auch gar nicht so ein Ding sein), das betrifft die praktischen Abläufe.
Aber Dinge wie Farben, Abgrenzungen, Transparenz, Hübsche Leisten - komm ich nicht mit, sorry . . . . aber macht ja auch nix. Die konzentrieren sich eh aufs Wesentliche, die Gang in Hamburg. Von daher . . .
Have Fun

Cheers :D

PS: Darth Vader : "Ich bin Dein VATER" (Sound musste du dir denken) :twisted: :twisted:

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by Michael1985 on Thu Dec 13, 2018 5:54 am
sebastianholtzer wroteEin automatisierbarer Dry/Wet-Regler im Splitter wäre ehrlich gesagt auch mal von Nöten. Und was Event-FX angeht: Warum gibt es dort eigentlich nicht die Möglichkeit einen Splitter anzulegen? Ich denke darüber würde sich sicherlich jeder freuen, oder etwa nicht?


Bin ich bei beiden ganz deiner Meinung.

Was mir noch einfällt wäre eine Einbindung von Note Fx in die FX Chain Preset Speicherung.

Desweiteren wäre beim Arpeggiator eine Oktav- und Notenfolge Änderung pro Step eine Bereicherung.


matthiaskerl wroteSammelfenster für Inserts pro Spur (...)

Aber Dinge wie Farben, Abgrenzungen, Transparenz, Hübsche Leisten - komm ich nicht mit, sorry . . . . aber macht ja auch nix. Die konzentrieren sich eh aufs Wesentliche, die Gang in Hamburg. Von daher . . .
Have Fun

Cheers :D

PS: Darth Vader : "Ich bin Dein VATER" (Sound musste du dir denken) :twisted: :twisted:


Meinst du den Inspektor mit Sammelfenster pro Spur?

Naja, die Übersichtlichkeit ist in Studio One doch teilweise erst bei genaueren Hinsehen gegeben. Gerade wenn man viele Automationen verwendet, die auch noch unterschiedlichen vertikalen Zoom haben, dann wünscht man sich schon eine klarere Trennung zwischen den einzelnen Spuren. Das kann mit unterschiedlichen kleinen Änderungen super gelöst werden:
Wie schon erwähnt mit leichter transparenter Farbfüllung unter den Automationsvektoren, eine kontrastierende Abtrennung zwischen den Spuren, die man evtl in den Einstellungen regulieren kann falls es dem ein oder anderen zu grell ist und wie Michmack schon erwähnt hat wäre eine deutliche Trennung der MIDI&Audio Events voneinander auch gut.

Ich ertappe mich desöfteren bei meinem Workflow dabei, dass ich desöfteren genauer hinsehen muss um Klarheit zu haben wo denn nun welche Spur ist, ob Events hier oder dort enden oder die Event Struktur zu erkennen. Ich kann mir auch vorstellen, dass die erwähnten Punkte eine bereicherung für alle wären. Auf den Feature Request Seiten kommen sie aber ganz gut an und ich hoffe das team hat sie auf dem Schirm, auch wenn es keine Top Votes sind. (sie picken sich ja auch die ein oder andere Idee raus, die nicht ganz oben auf der Liste steht.)

Zu einer hübschen Optik: In erster Linie kommt Übersichtlichkeit vor einer schönen Optik, die ist ja in Studio One durchaus gegeben, auch wenn hier und da mehr Rundungen oder räumliche Effekte dem Auge schmeicheln könnten. Aber sowas schlage ich erst gar nicht vor weil es für mich einfach wichtigere Dinge gibt.

P.S.: Ich bin mit den Neuerungen, die dazu komnmen echt immer begeistert. Eine Mischung aus den eigenen Ideen der Entwickler (die ja immer mit Innovation aufs Neue übverraschen) und den Top Votes der Request Seiten, die ebenso nie falsch sein können weil die User ja dafür abgestimmt haben. Finde die Feature Request Seiten total genial weil Anwender orientiert.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine
User avatar
by matthiaskerl on Thu Dec 13, 2018 11:36 am
Michael1985 wrote
matthiaskerl wroteSammelfenster für Inserts pro Spur (...)

Aber Dinge wie Farben, Abgrenzungen, Transparenz, Hübsche Leisten - komm ich nicht mit, sorry . . . . aber macht ja auch nix. Die konzentrieren sich eh aufs Wesentliche, die Gang in Hamburg. Von daher . . .


Meinst du den Inspektor mit Sammelfenster pro Spur?



Hab nochmal in der Hilfe nachgeguckt, Kanaleditor nennen sie das Ding.


Naja, die Übersichtlichkeit ist in Studio One doch teilweise erst bei genaueren Hinsehen gegeben. Gerade wenn man viele Automationen verwendet, die auch noch unterschiedlichen vertikalen Zoom haben, dann wünscht man sich schon eine klarere Trennung zwischen den einzelnen Spuren. Das kann mit unterschiedlichen kleinen Änderungen super gelöst werden:
Wie schon erwähnt mit leichter transparenter Farbfüllung unter den Automationsvektoren, eine kontrastierende Abtrennung zwischen den Spuren, die man evtl in den Einstellungen regulieren kann falls es dem ein oder anderen zu grell ist und wie Michmack schon erwähnt hat wäre eine deutliche Trennung der MIDI&Audio Events voneinander auch gut.

.


Läuft also auf Kontrast hinaus. Aber dieses Thema Grafikdesign ist unerschöpflich, jeder hat da noch andere Ideen und Vergleiche (je nachdem, wo man sich gerade wohl gefühlt hat). Was Automation anbelangt, ist das auch bei meinem Standardvergleichsprogramm nicht so einfach, das übersichtlich zu halten, obwohl der User da sehr viel weitergehende Gestaltungsmöglichkeiten hat, was Farben, Hintergründe, Rahmen, Transparenz etc angeht. Ich denk, das wird man nie für jeden Geschmack zufriedenstellend hinbekommen. Ich komm zumindest mit der Oberfläche von S1 bisher gut zurecht. Eines zumindest hat der Theme Editor bei Cakewalk bewirkt: niemand konnte sich mehr beschweren . . . . .

Cheers ;)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Dec 15, 2018 8:14 am
Wie Du schon sagtest Mathias: "Unerschöpflich".
Und der Geschmack ist bei jedem auch noch anders und Farben sehen auch nicht alle immer so wie der andere. :roll:

Ich konnte z.B. nicht verstehen warum mir hier einige sagten dass sie Logic grafisch :thumbdown: fanden.
Ich finde es optisch wirklich hübsch und gelungen im Arranger.

@Michael ich finde z.B. die Abgrenzung bei den einzelnen Automationen bei Logic funktioniert mit dem halb-transparenten Unterbau beim ersten Betrachten ganz gut. Ich habe gesehen, dass man für die Tempoautomation sowas jetzt auch in der V4 hat.
Wenn man z.B. diesen Unterbau nur auf der gerade selektierten Automationsspur anzeigen lassen würde, wäre das in etwa die Richtung die du anstrebst??? Oder grundsätzlich immer alle anzeigen lassen??
Am besten auch gleich eine Anzeige für die Werte der Punkte.
Übrigens wenn ihr schon dabei seid, dann bitte auch einen Wert für die Biegung der Bezierkurve. Habe erst gestern gelesen, dass sich das mittlerweile nun endlich auch einer mal im amerikanischen Forum wünscht. Ich wollte sogar eine Art an-/ausschaltbare Snap to Grid-Funktion für die Biegung und die Möglichkeit sie wie ein Audiofile umdrehen zu können. Einfach nur damit man superfein damit arbeiten kann. Steht vielleicht nicht jeder drauf aber warum etwas nicht zur Perfektion bringen wenn schon so super Möglichkeiten in einem Programm hat?
User avatar
by gottfriedbergmair on Sun Dec 16, 2018 10:02 am
Hallo Sebastian, das Handling der Bezier-Kurven könnte man wirklich verbessern, da hast du recht. Ist das letzte Mal als wir darüber diskutiert haben nicht so rübergekommen von mir. Ist aber ein großer Wunsch.

Win 10 64 i7-7K 4x4,2 GHz 32GB, Presonus :D Studio One Pro 4.1.3 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8 + New Faderport 1 + ATOM; Mackie Big-Knob P, 402VLZ4; Akai MPD232, Some Arturia Equipment, Rode Mics, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Coll, Melodyne :D 4.2 STUDIO, iZotope RX
User avatar
by Michael1985 on Sat Dec 22, 2018 7:18 am
sebastianholtzer wroteWenn man z.B. diesen Unterbau nur auf der gerade selektierten Automationsspur anzeigen lassen würde, wäre das in etwa die Richtung die du anstrebst??? Oder grundsätzlich immer alle anzeigen lassen??


Ja Geschmäcker sind unterschiedlich, daher sind flexible OPTISCHE Anpassungen auch enorm wichtig für die Indidualisierung von Studio One. So kann auch zB auch ein Mensch mit Farbschwächen klar kommen. Jedoch bei Punkten die rein die Übersichtlichkeit betreffen würde ich sagen, dass da jeder davon profitiert.

So fände ich eine generelle bessere optische Trennung der Spuren sinnvoll und nicht nur die ausgewählte. Zusätzlich wäre eine Farbfüllung unter bzw bei bipolaren Automationen entweder über oder unter dem Automationsvektoren ein nützlicher Beitrag zur Übersichtlichkeit. Diese Farbfüllung könnte zB je nach Geschmack auch in seiner Transparenz erhöht oder niedriger eingestellt werden und so auch ausgeschaltet werden wenn es Jemandem zu bunt wäre.

gottfriedbergmair wroteHallo Sebastian, das Handling der Bezier-Kurven könnte man wirklich verbessern, da hast du recht. Ist das letzte Mal als wir darüber diskutiert haben nicht so rübergekommen von mir. Ist aber ein großer Wunsch.


Gut, dass ihr es nochmals ansprecht, habe dieses doch schon größere Problem schon fast vergessen zu erwähnen. Auch wenn die Kurven in ihrer reinen Funktion echt nützlich sind, kommen sie doch oft bei der Erstellung neuer Knotenpunkten in die Quere. Oft ändere ich erst versehentlich die Krümmung bevor ich es schaffe einen neuen Punkt zu erstellen. Es wäre also gut wenn man die Einstellung so ändern könnte, dass man entweder ein eigenes Werkzeug für die Änderung der Kurvenbiegung hätte, was aber eher gegen das schlanke Konzept von Studio One spricht, oder man dieses Kurvenwerkzeug auch ausschalten könnte bzw erst zB mit einem Shortcut aktivieren muss. Also generell wäre ein Trennung von der Bearbeitung/Erstellung von Knotenpunkten von der Bearbeitung der Bezierkurven sinnvoll.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine
User avatar
by Michael1985 on Sat Dec 22, 2018 7:26 am
Seperat davon ist mir noch ein feature Wunsch eingefallen, der eventuell sinnvoll sein könnte: Das Entkoppeln des Inspektors. So hat man Einsicht auf einzelen Kanäle ohne die gesamte Konsole öffnen zu müssen und sieht diese auch wenn man die Spur wechselt. Ich würde dann auf einem dritten Bildschirm diese frei anordnen und hätte direkten Zugriff auf die Kanalbearbeitung. Genrell gebe ich Mickmakc recht, dass gerade Leute, die mehrere Bildschirme nutzen, von einer generellen Enttkoppelungen aller Arbeitsbereichen/Subarbeitsbereichen profitieren könnten. Aber gerade der Inspektor wäre echt hilfreich wenn man so je nach Wunsch verschiedene Kanalzüge beliebig anordnen könnte. Ich würde zB vor allem den Masterkanal Inspektor mit seinen Effekten auf einem dritten Bildschirm platzieren.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Dec 22, 2018 12:31 pm
Boah endlich geht das Forum wieder. Konnte in letzter Zeit nicht mehr reinschreiben. Flog immer wieder raus nachdem ich meinen Text abgeschickt hatte und tauchte einfach nicht auf. @Air danke für die Bilder im HD 4K Thread.

Zum Thema:
Deshalb wollte ich auch eine "Rasterfunktion" haben. Als Option natürlich zum an- und ausschalten mit entsprechendem Eintrag im PopUp-Menü. Snap to Grid könnte man realisieren indem man dann ein unsichtbares oder transparentes Gitternetz auf der Spur anzeigen lässt oder so, oder einfach auf vordefinierte Werte einrasten lässt. Alternativ gerne auch mit einem editierbaren X/Y-Wert der ohnehin verfügbar sein muss um den exakten Biegungsgrad manuell eingeben zu können. Und dann bitte die Kurven (wie ein Sample) umdrehbar machen lassen.
Das heißt Filteröffnung wird mit ALT dupliziert und dann beispielsweise mit einem Shortcut oder Mausklick umgedreht und das Filter im somit selben Wert/Bogen/Krümmung wieder geschlossen.

Farben sind denke ich wirklich ein Problem. Ich kann sie nicht unterscheiden. Heißt ich bin betroffen darin die Unterschiede nicht erkennen zu können und Gott sei Dank damit nicht allein. Die Mehrheit auf dem Planeten hat also das Problem und ist deswegen auch kein Grafiker :). Die Farben auf den Automationsspuren sind sich Gott sei Dank nicht so ähnlich, so dass ich sie unterscheiden kann. Wenn sie alle so wären, wäre es weniger ein Problem.
User avatar
by Michael1985 on Fri Mar 22, 2019 1:52 pm
https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine

Wie Automationsevents aussehen könnten, auf dem Screenshot fehlt noch die Farbe unter dem Automationsvektor, der noch Übersichtlichkeit vermittelt.

Ist nicht gerade ein Automationsevent auf einer Spur aktiv, ist die dahinter liegende Trackautomation aktiv, die noch zusätzlich vorhanden ist und sich quasi dem Automationsevent unterordnet. Auch ein fester Grundwert bzw Nullwert/Maximalwert wäre denkbar.

Attachments
automationsevents.jpg

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine

29 postsPage 2 of 2
1, 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests