Page 4 of 4

Re: Selektierte Parts sind nur schwer zu erkennen.

Posted: Fri Apr 05, 2019 2:16 pm
by AriAhrendt
Permanente Bewegung? Das ist schon allein mit dem Playcursor und Metering eine Herausforderung für eine auf Audio spezialisierte Software. Im Prinzip hat man immer irgendetwas selektiert. Und da soll sich ständig etwas auf dem Bildschirm bewegen? Das macht doch kirre. Aber wiegesagt, ich sehe da eher an erster Stelle technische und Performanceprobleme.

Ari

Re: Selektierte Parts sind nur schwer zu erkennen.

Posted: Sun Apr 07, 2019 2:56 am
by Awake1994
Genau so eine Baby-Bleu-Farbe ich seit Jahr und Tag für die Drums ;-)

Auch in Live bekommt man es im Light-Mode hin, dass ein markiertes Event kaum von einem nicht selektierten zu unterscheiden ist.

Zum Thema. @Ari Habt ihr eine Verbreiterung der Markierungslinie mal ausprobiert? Ggf. nur die untere Linie? So Faktor 3...

Re: Selektierte Parts sind nur schwer zu erkennen.

Posted: Mon Apr 08, 2019 4:32 am
by AriAhrendt
Ich kann dir nicht sagen, was die UI-Abteilung den ganzen Tag alles ausprobiert.
Faktor 3 wäre 2 Pixel auf 6 Pixel? Das halte ich für sehr klobig und nicht schön. Wäre aber auch nicht meine Entscheidung.

Re: Selektierte Parts sind nur schwer zu erkennen.

Posted: Tue Apr 09, 2019 5:45 pm
by Michael1985
Voodoo99 wroteNa, das Problem scheinen ja nicht so viele zu haben :?:

Anbei noch ein Bild. Die Spurfarben wurden automatisch vergeben.
Die beiden vorderen Events sind wechselweise selektiert. Im hinteren Bereich der Spuren sind Bereiche selektiert.

Also entweder stimmt mit meinen Augen etwas nicht, oder die Anzeige der selektierten Bereiche ist etwas kontrastarm..

s1v4-2.PNG


Doch doch!

Aber auch die Kanaltrennung, also zB wenn man viele Autzomationen im ausgeklappten Zustand hat, wäre eine deutlichere Trennung zwischen den Kanälen echt hilfreich...