Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
5 posts
Page 1 of 1
Ich würde mir wünschen, dass manche Icons bzw. Anzeigeflächen, die einen Status wie Ein-/Aus anzeigen, überarbeitet werden. Insbesondere der Unterschied von Ein zu Aus oder Aus zu Ein :?: sind manchmal kaum wahrnehmbar.

Ich habe gerade mit meinem Studio 192 mobile ein paar Vocals aufgenommen und ärgere mich immer wieder auf's neue über die Schaltflächen "Link to DSP" und beim Fat Channel "Apply DSP to input signal". Aber auch andere Bereiche wie im Browser das Metronom-Symbol für "Play a song tempo" sind ein schlechtes Beispiel. Es wäre schon ein Fortschritt, wenn wenigstens das Tooltip klare Auskunft über den Status einer Schaltfläche geben würde, tut es aber nicht.

Es ist ja so, dass man manchmal mehrere Stunden in S1 arbeitet, oft bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen während des Tages und sogar in der Nacht :) , oder dass man durch eine Aufnahme die Position zum Bildschirm ändern muss.
Das ist dann der Zeitpunkt, wo es mir egal ist ob die Pastellfarben Ein - Aus zusammenpassen. Ich möchte einfach mit einem Blick feststellen können :? ob etwas AN oder AUS ist!

Über solche grundlegenden Verbesserungen bei neuen Versionen freue ich mich meist viel mehr, als wenn da viele "große" Features eingebaut werden. Und meiner Meinung ist S1 deshalb eine so grandios gute Software, weil eben viele, viele Kleinigkeiten so gut durchdacht sind.
Gottfried

Windows 10 64 i7-7 KL 4,2 GHz 32GB, Presonus Studio One Pro 4 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8; Big-Knob, Akai MPD232, Arturia KeyStep + BeatStep Pro, Rode NT1-A, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Collection 5, Melodyne 4 STUDIO, iZotope RX
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jan 28, 2018 7:26 am
Hättest mal Vergleichsbilder angehängt.
Ist jetzt eher mühsam zu suchen, was genau du eigentlich meinst.
Na ich schau trotzdem mal, weils mich interessiert. :roll:
--------------------------------

Edit 1:

Ok eine 192 hab ich grad nicht am Start, dass ich diese Spezial-Integrationen jetzt nicht nachgucken kann. Aber der Hinweise mit dem Pool und dem Metronomsymbol war gut.

Also, wie so oft in Studio One, ist das natürlich konzeptionell konsistent. :D Das heißt, es gibt genau dieses GUI Konzept an allen Stellen im Programm. Ich zähl mal wahllos auf:

- Loop Icon
- Loop Range
- FX an/aus
- Stereo/Mono
- Metronom an/aus
- Metronomvorzähler
- SpurMonitor an/aus
- Channel Editor an/aus
- Modus umschalten Fat Channel
- Tracknummern Farbe im Arrangement
- Ausklappfenster links im Mixer
- Plugin Selektion im Browser
- alle Werkzeuge in der Toolbar
- alle Ausklappfenster in der Toolbar
- Fokusfarbe für selektierte Datein/loops etc im Browser

So jetzt mag ich nicht weitersuchen. :D
Es wäre jetzt nicht ganz trivial all diese Stellen einfach mal so zu ändern.
Vorallem ein Änderungsvorschlag kam ja auch gar nicht außer: "Mach mal anders."

Irgendwelche Vorschläge, die wirklich alle Punkte da oben berücksichtigen?

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by gottfriedbergmair on Sun Jan 28, 2018 12:04 pm
Danke Ari für die Rückmeldung!
Die Hauptkritik in diesen Fällen ist nicht so sehr die einheitliche Struktur und die Auswahl der Schaltflächen. Man hat eben bei sehr vielen Funktionen oft nur begrenzten Platz, das ist absolut ok!
Der Hauptpunkt meiner Kritik, oder besser Verbesserungsvorschlages, ist, dass es oft nur einen geringen Unterschied zur Darstellung AUS vs EIN gibt und dass man sich merken muss, welche Farbe EIN - AUS bedeutet, weil es sonst keinen Unterschied gibt.

Eine Lösung könnte sein, dass man solche Unterschiede dadurch ausgleicht, in dem man zusätzlich die Helligkeit MINIMAL anhebt oder absenkt. Viele Leute mit leichter Farblindheit, ich gehöre leider dazu [ganz leicht Grün/Rot in meinem Fall], sehen dafür kleinste Helligkeitsunterschiede sehr gut.

Hier noch ein Bild vom Fat Channel Plug-in - "Link to DSP" Icon.

Gottfried

Attachments
Forum - Fat Channel DSP Link-96dpi.png
Plug-in "Fat Channel" mit Icon "Link to DSP Link" in einer Auflösung von 96dpi
Forum - Fat Channel DSP Link-96dpi.png (8.45 KiB) Viewed 739 times

Windows 10 64 i7-7 KL 4,2 GHz 32GB, Presonus Studio One Pro 4 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8; Big-Knob, Akai MPD232, Arturia KeyStep + BeatStep Pro, Rode NT1-A, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Collection 5, Melodyne 4 STUDIO, iZotope RX
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jan 28, 2018 12:35 pm
Bei all meinen genannten Beispielen ändert sich der Zustand von farblos zu der gleichen Blau-Farbe überall. Das ist überall gleich. Das macht sich auch in der Helligkeit bemerkbar. Meinst du, dass dieses Blau einfach noch hellblauer gemacht werden soll? Also es ist ja schon hellblau. Also irgendwann sind wir wieder bei weiß, bzw grau, wie ja auch der Aus-Zustand aussieht.

Also einen konkreten Lösungsvorschlag, der ALLE meine Fälle oben berücksichtigt, nehme ich natürlich gern entgegen. Nenn doch mal eine Farbe, die besser wäre. Man kann das ja mal in Fotoshop durchexorzieren und sehen, wie unschön vieles aussieht.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by gottfriedbergmair on Mon Jan 29, 2018 12:28 pm
Ich glaube nicht dass man ALLE "Fälle" auf einen Schlag lösen muss. Man kann aber den einen oder anderen Grenzfall entschärfen. Und in S1 selbst sind ja schon einige Lösungen eingebaut. Im Screenshot sind drei Lösungsansätze (Lösungsansatz 1/2/3) zu sehen, die bereits angewendet werden und die mir sehr gut gefallen.

BILD 2:
Im Bild 2 sieht man zwei Eingangskanäle mit jeweils einem "DSP Link", einmal AUS und dann EIN. Die vielen gleich großen Symbole in der Umgebung und die geringe Größe des Symbols machen das schnelle Erkennen schon schwieriger. Nur ein leichtes umfärben ist manchmal zu wenig.

BILD 1:
Im Bild 1 habe ich folgende Ideen zusammengetragen:
- Größere Farbunterschiede zwischen EIN und AUS
- Symbolflächen unterscheiden sich etwas in der Größe
- Irgend ein Detail ist bei EIN besser sichtbar als bei AUS, hier zB der Pendelstab (das Auge merkt sich zwei Dinge, also Farbe + Detail, viel besser.
UND
- bei den Tooltips könnte man überall den Status dazuschreiben, würde mir gut gefallen, aber ich weiß dass so was zu viel Aufwand sein kann

So jetzt will ich dir nicht weiter auf die Nerven gehen, denke aber dass das Thema nicht ganz unwichtig ist. Gottfried

Attachments
Forum - Lesbarkeit von Symbolen - part2.png
Schematischer Vorschlag für EIN-AUS Symbole
Forum - Lesbarkeit von Symbolen - part1.png
Bereits vorhandene S1 Lösungen für EIN - AUS Zustände

Windows 10 64 i7-7 KL 4,2 GHz 32GB, Presonus Studio One Pro 4 + Notion 6 + Studio 192 Mobile + Eris E8; Big-Knob, Akai MPD232, Arturia KeyStep + BeatStep Pro, Rode NT1-A, Roland VT-3, Zoom H5; SW: Arturia V Collection 5, Melodyne 4 STUDIO, iZotope RX

5 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests