Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
6 posts
Page 1 of 1
Ja das klingt erst mal seltsam : )

Die Idee dahinter ist folgende:

Ich nehme Hardware auf, lasse dann dieses als Audioloops laufen, und nehme wieder was neues dazu auf.

Problem dabei:

Aufgenommenes Audio kommt schneller als Audio welches von meinen Hardware-Synths erst mal den Analog/Digital Wandel Teil meiner Soundkarte gehen muss, und ich dann über das Channel-Monitoring in S1 höre.

Ein Beispiel:

Ich habe bereits Kickdrum, Snaredrum, Toms aufgenommen. Ich spiele diese jetzt ab, und möchte noch Hihats dazu aufnehmen.

Der Sequencer startet also den Drumconputer, ich höre auch die Hihats, nur kommen die aufgrund der Latenz zu spät rein.

Nach der Aufnahme rückt S1 das natürlich mit dem Latenzausgleich an die halbwegs richtige Stelle, und alles passt.

Mir gehts es um das Live-Abhören.

Eine Lösung: Ein Button (Funktion) der mir erlaubt das Timing des bereits aufgenommenen Audio um einen bestimmten Wert zu verzögern. Sagen wir als Besipiel um 6 Millisekunden.

Dann wär das aufgenommene Audio was gerade abspielt so ziemlich im selben Timing, mit dem Audio welches ich über das Monitoring höre.

Ein sehr (für mich) umständlichen Weg den ich da im Moment gehe, ist Spur für Spur soundsoviele MS zu verzögern, und nach der Aufnahme wieder auf 0 zu setzen.

Kann man das eventuell selber Scriptieren?
User avatar
by Andy C. Hagen on Fri Jun 30, 2017 12:21 pm
Das gibt es eigentlich schon.
Im Inspector kannst du einen Verzögerungswert eingeben.

Studio One 2.6.5 & V3 Professional, ASUS P9X79, i7 3930K, 16 GB RAM, EVGA GeForce GT 630 Grafikkarte, Win7 Professional 64 Bit, Motu 424 PCIe & 24 i/o
Gretsch Drums, Keys, 4,5,6,7 strings
User avatar
by lfo2k on Fri Jun 30, 2017 2:19 pm
Ja ich weiß dass man im Inspector für jede einzelne Spur eine Verzögerung/Verjüngung einstellen kann ; )

Ich benötige ein Script, oder ein Button der das mit einem Klick automatisch auf alle abspielenden Audiospuren anwendet, und ebenso leicht wieder deaktiviert.
User avatar
by Andy C. Hagen on Sat Jul 01, 2017 3:56 am
Uups, das hatte ich falsch verstanden.

Praktisch wäre auch, wenn man allen Spuren innerhalb eines Ordners eine Verzögerung zuordnen könnte. Also Inspector öffnen, Ordner anwählen, Verzögerung eingeben und fertisch. Geht leider auch nicht. Hmmm .... da müsste mal ein Macro-Spezi antworten, vielleicht geht das irgendwie damit?

Studio One 2.6.5 & V3 Professional, ASUS P9X79, i7 3930K, 16 GB RAM, EVGA GeForce GT 630 Grafikkarte, Win7 Professional 64 Bit, Motu 424 PCIe & 24 i/o
Gretsch Drums, Keys, 4,5,6,7 strings
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jul 02, 2017 1:06 am
Wenn du die zu verzögernden Spuren gruppiert selectierst, dann kannst du im Inspektor alle auf einmal verzögern und wieder auf Null setzen. Geht zumindest schneller, als das bei jeder Spur einzeln zu machen.

Wenn du dann noch dran denkst, dass man den Verzögerungswert auch einfach mit dem Mausrade drehend verändern kann, dann hast du dich mit dieser Methode schnell eingearbeitet.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by Andy C. Hagen on Sun Jul 02, 2017 6:27 am
AriAhrendt wroteWenn du die zu verzögernden Spuren gruppiert selectierst, dann kannst du im Inspektor alle auf einmal verzögern ......

Ari


O Mann, wieso kommt man da nicht selber drauf ... :-D

Die zu verzögernden Spuren kann man ja einfach gruppieren - dann geht das auch flott von der Hand.

Studio One 2.6.5 & V3 Professional, ASUS P9X79, i7 3930K, 16 GB RAM, EVGA GeForce GT 630 Grafikkarte, Win7 Professional 64 Bit, Motu 424 PCIe & 24 i/o
Gretsch Drums, Keys, 4,5,6,7 strings

6 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests