Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
5 posts
Page 1 of 1
Nach intensivem Arbeiten mit S1 in letzter Zeit kommen nun tröpfchenweise mal wieder so einige kleinere Verbesserungsvorschläge bzw. Feature-Wünsche von mir ;) Kann natürlich immer sein, dass es so einen Vorschlag oder gar eine gute Lösung schon gibt. Aber meine Recherchen haben jeweils nichts ergeben...

Das hier brennt mir schon länger unter den Fingernägeln:
Es geht um die Abmischphase eines Songs. Im Main-Kanal möchte ich beispielsweise Plugin A haben, welches beim Erstellen der Masterdatei deaktiviert wird. Das möchte ich sowohl auf meinem Kopfhörer als auch auf meinen Monitoren haben. Nur auf dem Kopfhörer hingegen habe ich noch Plugin B, welches eben nicht auf die Monitore soll und das Ausgangssignal von Plugin A erhält (wichtig!). Da man in Studio One leider das Main-Signal nur an einen Ausgang senden kann, kann ich nur Kopfhörer oder Monitore mit dem durch Plugin A bearbeiteten Signal bedienen. Die für mich stimmigste und platzsparendste Lösung wäre es, wenn man auch den Main-Kanal mit Cue-Outs ausstatten würde.

Für die Situation habe ich übrigens mehrere Workarounds ausprobiert, aber jeder hat wenigstens einen Haken.
1. Einen normalen Bus als Master vor dem Main legen und dort die Cue Outs verwenden. Der Main-Kanal ist dann keinem Ausgang zugeordnet.. Dann muß ich aber auch Plugin A auf den Master-Bus legen. Da man nur für den Main-Kanal die Effekte für den Mixdown deaktivieren kann, ist das natürlich eine Stolperfalle. Außerdem ist es halt noch ein Bus mehr...
2. Um das zu umgehen könnte man noch einen Cue-Outs-Bus erstellen, der vom Master-Bus gefüttert wird, Plugin A enthält und dann letztlich die Cue-Outs füttert (anstatt des Master-Bus). Letztlich funktioniert dann alles, aber man hat dann schon wieder zwei Buse mehr, die nicht nur Platz im Mixer beanspruchen (ausblenden ist da keine Option), sondern man muss auch auf viele Fader und Sends aufpassen, die dann aber auch mal schnell aus dem Blick geraden. Den Main sieht man ja immer...
3. Um das Ganze übersichtlicher zu machen, habe ich statt 1./2. im Main-Kanal im Post-Fader-Bereich das Signal in drei Wege gesplittet. Einmal geht das Signal durch (für den Mixdown), in den anderen beiden habe ich jeweils Pipeline-Plugins, die das Signal an die Ausgänge Kopfhörer bzw. Monitor senden (ohne Return-Kanal versteht sich). Nachteil: Wenn diese Pipeline-Plugins noch aktiv sind, will Studio One unbedingt in Echtzeit abmischen. Leider auch dann, wenn die Pipeline-Plugins beim Downmix nicht berücksichtigt werden. Diesen Sonderfall scheint man nicht bedacht zu haben. Außerdem kann man diesen Workaround nicht verwenden, wenn man dann noch mal was aufnehmen will. Zumindest nicht, ohne nochmal das Offset zu messen...

Das Ganze ist natürlich mehr eine Usability-Geschichte, da die gewünschte Funktionalität prinzipiell machbar ist, aber wäre schon hilfreich bzw. ich verstehe nicht so ganz, warum man beim Main-Kanal dem User Cue-Outs vorenthält.

User avatar
by AriAhrendt on Sat Feb 18, 2017 12:11 pm
Oh, viel Text! :reading:

Im Grunde suchst du eine Monitorcontrol-Section. Oder Control Room bei anderen genannt.
Und dieses Feature gibt es leider nicht.

Die Gründe, warum du das so machen musst, wie du es machst, kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil ich nicht weiß, warum das unbekannte Plugin B nun auf diesem und jedem Ausgang sein soll aber nicht auf dem anderen. Das kann natürlich jeder im Workflow selbst gestalten. Aber ansonsten funktioniert es ganz genau so wie auf jeder Analogconsole, mit Cue-Sends. Und davon gibt es bei Studio One unendlich.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by danam2 on Sun Feb 19, 2017 2:09 am
Ich schreib bisweilen soviel Text, um möglichst viele lästige Rückfragen zu vermeiden...Entscheidend war der erste Abschnitt, im Rest gings nur um Workarounds.

Konkretes Beispiel: Sowohl auf dem Kopfhörer wie auch auf den Monitoren möchte ich die gleiche Instanz von "Magic AB" (von samplemagic) haben, aber nur auf dem Kopfhörer-Ausgang das Plugin "Sonarworks Reference". Oder auf den Monitoren sowas wie ARC oder die Monitor-Version von Sonarworks Reference. Schon klar, dass man von solchen Plugins halten kann was man will, aber der Markt ist ja da ;-)

Obs dafür ein Monitor-Control-Room-Feature (klingt nach viel Arbeit) braucht, kann ich nicht sagen. Mit Cue-Outs auf dem Main wär ich schon glücklich...

User avatar
by AriAhrendt on Sun Feb 19, 2017 7:18 am
Ich würde da gucken, ob nicht ein anderer Workflow angebrachter wäre.
Weil die Ausgänge sind ja schon die Ausgänge. Sie haben keine Weiterleitung zu Ausgängen (Sends), weil sie sind ja schon die Ausgänge. (sagte ich schon, ich weiß.)

Cue-Mixe kann man auf allen Arten von Kanälen anlegen. Normale Audio/Instrumentenkanäle, Busse, sogar FX-Kanäle, alle können Cue-Mixe enthalten, die dann zu einem der angelegten Ausgänge geleitet werden.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by danam2 on Tue Feb 21, 2017 11:30 am
Ach so... Ausgänge sind also Ausgänge. Wär ich jetzt nicht drauf gekommen ;-)
Richtig ist natürlich, dass man jeden (!) Kanal/Bus mit Cue-Outs (also alle, die direkt auf den Main-Kanal geleitet werden) sowohl dem Monitor- als auch dem Headphone-Cue-Out zuordnen kann, dann das Schloß verriegelt und die Cue-Out-Sends ausblendet. Wäre halt schneller, weniger fehleranfällig und übersichtlicher, wenn man das alternativ nur an einer Stelle machen müsste. Nevermind, es geht ja irgendwie und ich glaube mein Wunsch ist deutlich geworden ;-)


5 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest