Ideen für zukünftige Funktionen in Studio One
17 posts
Page 1 of 1
Hallo liebe Entwickler,
zunächst mal ein ganz dickes Lob für die 3er Version!!
Habe drei Wünsche:

1. Seperates Fenster ( vielleicht im Browser ) für die Marker. Würde die Übersichtlichkeit und Navigation deutlich erhöhen

2. Wenn ich das Playback stoppe ( mit 0 auf der Zehnertastatur und 0 einzweitesx drücke, gehe ich zum letzten angespielten Punkt ( das ist super und ich bin das gewöhnt von Cubase )
Beim nächstenx allerdings geht es zum Anfang - das finde ich nervig - dafür hab ich ja das "," im Zehnerblock. Könntet ihr das abstellen?

3. In der MIDI NACHbearbeitung im Editor geht es um die Velocity. Hier würde ich mir eine Funktion zusätzlich wünschen: niedrigster und höchster Wert. Bei virt. Instrumenten, die das schon beim Einspielen begrenzen können ist das kein Problem. Nur kann das leider nicht jedes Instrument. Ausserdem bin ich bei dieser Methode im Nachhinein eingeschränkt.

Danke und Gruß Roland
User avatar
by AriAhrendt on Mon Nov 21, 2016 9:36 am
Hallo Roland,

1. Ansich ne gute Idee.
Man kann allerdings auch einfach mit Arranger Parts arbeiten und sich diese links im Inspector dieser Arrangerspur als Liste anzeigen lassen. Dort kann man auch neu sortieren, umarrangieren und editieren.

2. Das ist eine Grundfunktionalität von Studio One. Ein drittes STOP drücken (auch unten in der Transportbar) führt den Befehl aus "Cursor back to Start". Das ist ein Feature. Wenn man das nicht möchte, muss man ja ganz einfach nicht ganze 3x auf STOP drücken. ;)

3. Du hast einen Featurewunsch folgendermaßen beschrieben: "niedrigster und höchster Wert". Was genau soll damit gemeint sein? Das ist ja keine weitere Beschreibung. Was genau möchtest du denn erreichen? Ich weiß nicht, ob das in die Richtung geht, aber in den Note-FX gibt es den "Input Filter". Bei diesem kannst du Velocities minimum und maximum für den MIDI Input einstellen. Vielleicht hilft dir das ja.

Image

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by rolandbublitz on Mon Nov 21, 2016 9:55 am
Hi Ari,

erstmal danke für die wirklich schnelle Antwort.

zu1. Ich arbeite noch mit 2.6, da gibt´s den Arranger in der Form ja noch nicht.

zu2. Es passiert mir halt häufig im Arbeitsstress, dass ich die Taste ein 3.x drücke. Ich schau ja nicht dauernd auf den Scxhirm um zu sehen, wo ich gerade bin. Habe mir das im Lauffe der Jahre so angewöhnt, immer 2x auf Stopp zu drücken, um z.B. sofort wieder mit ner Aufnahme anzu fangen. Muß ich mir dann wohl abgewöhnen :D

zu 3. Das ist ja genau der Punkt: wenn ich schon bei der Aufnahme die Velocity begrenze, hab ich beim späteren editieren weniger Möglichkeiten. Ich bin ein schlechter Keyboarder weil Gitarist znd Sänger ) und mein Anschlag ist deshalb mies. z.B.: ich hab einen Pianopart eingespielt, ijn dem andauernd zu leise oder zu laute Noten sind. Kann ich nun beim edit unterer Wert 70, oberer Wert 110 angebe, hab ich mein gewolltes Dynamikverhalten.
User avatar
by AriAhrendt on Mon Nov 21, 2016 10:01 am
zu 2.

nunja in Version 3 gibt es extra in den Optionen einen Schalter: "Zur Startposition zurück bei Stop".
Also wenn du das sowieso immer möchtest, dann bräuchtest du sogar lediglich nur ein einziges mal zu stoppen. Aber wie gesagt.... Version 3.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by rolandbublitz on Mon Nov 21, 2016 10:16 am
zu 3. noch etwas wichtiges: da ich, wie gesagt ein mieser Keyboarder bin, kann es beim Eingangsfilter vorkommen, dass Noten garnicht erst aufgenommen werde. ( zuviel oder zuwenig Anschlag ) Ausserdem ist mir gerade ein Bug aufgefallen: wenn ich beim "Presence den Eingangsfilter einschalte, hab ich den Effekt eines Sustainpedals!! Höchst unangenehm.
User avatar
by AriAhrendt on Mon Nov 21, 2016 11:06 am
Wenn du von der Version 2 sprichst... diesen Presence gibt es nicht mehr.
Der wurde vollständig aus Studio One entfernt und durch eine komplette Neuprogrammierung ersetzt. Heißt jetzt Presence XT. Ist wirklich von Grund auf neu. Version 3.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by rolandbublitz on Mon Nov 21, 2016 11:24 am
Ja , ich weiß. Kann mich aber noch nicht entscheiden, ob ich komplett auf Studio 3 umsteige ( von Cubase 8.5 ) Hatte mir schon mal die 3er Demo runtergeladen, war dann aber auf Tournee und der Zeitraum war abgelaufen - poop happens :D
So habe z.Z.t die Prime Version - aber das ist kein wirklicher Test. Na ja,
trotzdem Danke für die Antworten.
Eine Frage noch: wann ist release für den Faderport 8?
User avatar
by AriAhrendt on Tue Nov 22, 2016 4:19 am
Vielleicht erleichtert das deine Entscheidung. ;)

Image

Der Faderport 8 kommt dämnächst raus. Bisschen Feinschliff noch.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by rolandbublitz on Tue Nov 22, 2016 6:42 am
Hi Ari,
danke für die Antwort. Sicher ein Grund sich für V3 zu entscheiden. Da ich aber - wie oben erwähnt - keine Möglichkeit mehr habe das Programm zu testen( würde ja auch testen ohne Speichermöglichkeit - wie Notion z.B. ), werde ich wohl oder übel weiter mit Cubase arbeiten.

Danke und Gruß Roland
User avatar
by rolandbublitz on Thu Mar 09, 2017 6:10 pm
Hi Ari, hab es jetzt doch getan! Die 3er Version ist installiert und ich muß sagen: Chapeau! Der neue Wiedergabe Marker ist der Knaller. Löst einige meiner Probleme mit der "0" Taste. Auch sonst - Workflow, Übersichtlichkeit etc - alles super. Bleibt leider immer noch mein letztes "Problemchen": das mit der MIDI Nachbearbeitung der Velocity. Hab mir unser ganze Diskussion noch mal nachgelsen. Die einfachste Antwort ist: es gibt einen Input Filter - was ich mir wünsche ist das Gleiche als Output Filter. Aber nun gut. Letztendliche Entscheidung für V3 war die Integration von Notion 6, das ich jetzt ebenfalls mein eigen nenne. Warte freudig auf neue Updsates.
LG Roland
User avatar
by MickMack on Fri Mar 10, 2017 6:23 am
Hi!

Wenn Du eh von der Nachbearbeitung sprichst,warum arbeitest Du nicht mit der Anschlagstärke im Editor?
Ich habe mir den auf "Shift und A" gelegt, alles was ich mir markiert haben, kann ich darüber dann bequem beeinflussen! z.b. alle unteren Bass-Noten mit 100%, oder alle C-Moll mit 70% etc.
Mit Strg und klick auf die Note in der Klaviertastatur, wählst Du alle Events aus, die auf der Note liegen, ganz easy!

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by rolandbublitz on Fri Mar 10, 2017 8:14 am
Danke für die Antwort. Klar das geht - ist aber bei weitem nicht so komfortabel wie in Cubase. Z.B. eine Kick Spur: die vollen Zählzeiten mit Vel 12o, die unbetonten mit 80. Alle anwälen und unteren Wert auf 80, oberen Wert auf 120 - FERTIG

LG Roland
User avatar
by Michael1985 on Sat Mar 18, 2017 9:36 am
rolandbublitz wroteHallo liebe Entwickler,
zunächst mal ein ganz dickes Lob für die 3er Version!!
Habe drei Wünsche:

1. Seperates Fenster ( vielleicht im Browser ) für die Marker. Würde die Übersichtlichkeit und Navigation deutlich erhöhen


Danke und Gruß Roland


Danke damit hast du mich auf eine gute Idee gebracht, auch wenn du vielleicht andere Intentionen damit verfolgst:
Hallo, wie findest du es bezüglich der Songnavigation ein längliches Übersichtsfenster einzubauen, in dem man durch einen Rahmen sieht, an welcher Songposition man sich befindet und in dem der gesamte Song quasi als Übersichts Navigations Karte angezeigt wird. Durch Ziehen dieses Fensters kann man die Songposition vertikal&horizontal ändern, durch Klicken auf einem Punkt kann man augenblicklich den Bereich ändern.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine
User avatar
by AriAhrendt on Sun Mar 19, 2017 6:39 am
Duplikat-Thread:

viewtopic.php?f=120&t=24538

Das macht man einfach nicht, sich Ideen aus anderen Sequencern abzugucken, und in Foren so zu tun, als hätte man grad eine tolle Idee gehabt. In dem Falle zb Cubase oder Live. Ich weiß nicht, das gehört sich einfach nicht.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by Michael1985 on Sun Mar 19, 2017 7:28 am
Ja man beraubt sich einer nützlichen Funktionalität nur weil sie schon in irgendeiner Form in einer anderen DAW vorkommt...

Man darf das Potential eines Features nicht daran messen, ob es in anderen DAWs vorkommt oder nicht. Eher ist das Vorkommen eines Features in möglichst vielen anderen DAWs eher ein Indiz dafür, dass es nützlich ist.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine
User avatar
by AriAhrendt on Sun Mar 19, 2017 4:42 pm
Ok, da du in beiden Threads jetzt parallel alles duplizierst, werde ich den anderen schließen, damit die Übersicht gewahrt bleibt. Du kopierst ja hier exakt dasselbe.

Der Logik nach zufolge ist dein genanntes Wunschfeature dann also dann eher unwichtiger Natur. Denn es kommt nicht in den wichtigsten DAWs und auch überhaupt gar nicht in den meisten DAWs vor.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by Michael1985 on Wed May 03, 2017 11:56 am
Es war nicht die Rede davon ob es nicht vorkommt, sondern dass es vorkommt. Natürlich können auch Features nützlich sein, die nicht in anderen DAWs vorkommen und nur deswegen nicht vorkommen weil die DAW noch nicht diesen Weg beschritten hat.

Super Feature für Automationen:


Automations Events!


7 Gründe warum dieses Feature sehr sehr nützlich ist:

https://answers.presonus.com/39492/auto ... an-imagine

17 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest