Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
14 posts
Page 1 of 1
Hallo zusammen,

von einem auf den anderen Tag war plötzlich mein Kopfhörersignal in Studio One verschwunden. Daraufhin habe ich einen zweiten Kopfhörer ausprobiert - nichts. Auch bei anderen Dateien (Wave, MP3...) außerhalb von Studio One kam nichts mehr.
Ich habe meine Studio 192 Mobile umgetauscht, da ich einen Defekt vermutet hatte. Nach dem Umtausch gingen Wave und MP3 wieder, nur in Studio One weiterhin kein Signal.
Kann es sein, dass ich versehentlich eine Tastenkombination gedrückt habe, die das Problem verursacht? Wie kann ich mein Signal wieder auf den Kopfhörer legen?

Freu mich auf Eure Antworten!

Gruß, Andreas
User avatar
by MickMack on Fri Feb 23, 2018 1:35 am
Das liegt an dem blöden UC-Control, was schon in Kombination mit einem nicht von Anfang an beim hochfahren, eingeschalteten (dieser scheiß Taster, statt einen Schalter) Audio-Interface, eine einzige Katastrophe ist.
Da wird von Windows gerne mal der hauseigen Treiber genommen, und Du weißt plötzlich nicht, warum Du nichts mehr hörst! Dann schaltest Du das Studio 192 ein, aber hörst immer noch nichts, dann änderst Du es in den Win-Wiedergabekonfigurationen, aber hörst immer noch nichts. Erst wenn Du dann im UC deine gewohnte Einstellung (Szene) 2mal anklickst, passiert was! :evil:

Da es sich nicht um Studio One selber handelt, braucht Ari sich hier auch nicht zu äußern, kümmern tut er sich ja sowieso nicht darum, obwohl die Programmierer ihm gegenüber sitzen.

Aber was dieses Produkt betrifft, bin ich stinkend sauer, und die DSP-Effekte (Reverb/Delay) sind ein schlechter Witz, was auch in diversen Online-Magazinen erwähnt würde.
Ich kann niemanden mehr die Studio 192 Reihe empfehlen, wegen schlechter Treiber bzw. schlechter Symbiose zwischen Treiber, Hardware und Windows, und alles nur weil das Gerät ausgeschaltet ist. Tja, und ausgeschaltete ist es wegen dem fehlenden Schalter, welcher im stetigen ON-Zustand, das Teil dann über eine Steckerleiste mit dem PC zusammen, hochfahren ließe! Außerdem ist die Latenz über USB 3.0 eher mäßig, da war mein 20 Jahre altes RME über PCI tausendmal besser! Da bleibt nur noch der Sound/Wandler, die sind super, aber jetzt stimmt leider der Preis nicht mehr!

Aber wie heißt es politisch korrekt, ich bin wohl ein Einzelfall, denn die neuen Audio Interfaces 1824 und Quantum, haben wieder keinen Schalter! :thumbdown:
User avatar
by sebastianholtzer on Fri Feb 23, 2018 5:36 am
MickMack wrote
Aber wie heißt es politisch korrekt, ich bin wohl ein Einzelfall, denn die neuen Audio Interfaces 1824 und Quantum, haben wieder keinen Schalter! :thumbdown:

Image
User avatar
by AriAhrendt on Fri Feb 23, 2018 6:08 am
MickMack wroteDa es sich nicht um Studio One selber handelt, braucht Ari sich hier auch nicht zu äußern, kümmern tut er sich ja sowieso nicht darum, obwohl die Programmierer ihm gegenüber sitzen.


Na na na, du hast Recht, dass es sich nicht um Studio One handelt. Und da es Hardware ist, bin ich raus aus der Nummer. Bei die Programmierung und Konzeption und überhaupt dieses Produkt ist Sache des US-Teams. Damit habe ich absolut nichts zu tun. Also bitte nicht so einen Unfug erzählen, dass mir hier das Hardware-Geräte Team gegenübersitzt.

Ich kann und werde hier für das Gerät keinen Support machen. Ich kann nur sagen, dass ich das Gerät selbst in meinem Modular-Keller im Einsatz habe. Es ist mein Hauptinterface. Sowohl nahezu latenzfrei ganz normal über USB2. (weil USB3 keinen Sinn macht) Ich benutze das, was ich brauche und nicht das, was ich nicht brauche. Somit kann ich über die Qualität der FX nichts sagen. :D Ich weiß nur, dass es dafür gedacht ist, um dem einzusingenden Sänger kurz mal was aufs Ohr zu legen, was nicht den Host-Rechner in der DAW belastet. Und somit erfüllt es seinen Zweck. Da muss jetzt kein Quantec Hall rein, damit sich Hansi Hinterseer wohl fühlt.

Mit dem Preis ist immer so eine Sache. Es gibt jetzt nicht soviele Interfaces mit direkter Preamp Steuerung aus dem Studio One Mixer heraus. Bzw überhaupt Interfaces mit DAW-Steuerung. Somit ist eine Erwähnung der Produkte von RME durchaus angebracht. Dann der Fat Channel, der umschaltbar ist und sowohl auf DSP funktioniert, als auch als native Software in der DAW. Also da wird dann die Luft schon sehr sehr eng, was andere Interfaces betrifft. Wer das alles nicht braucht, sondern eher Probleme hat, statt diese Features zu benutzen, der hat irgendwie eine falsche Produktentscheidung getroffen.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Fri Feb 23, 2018 7:32 am
Na na na, du hast Recht, dass es sich nicht um Studio One handelt. Und da es Hardware ist, bin ich raus aus der Nummer. Bei die Programmierung und Konzeption und überhaupt dieses Produkt ist Sache des US-Teams. Damit habe ich absolut nichts zu tun. Also bitte nicht so einen Unfug erzählen, dass mir hier das Hardware-Geräte Team gegenübersitzt.


Nun, das sieht ab Minute 2 in Bild und Ton anders aus!

https://www.youtube.com/watch?v=NahmdQiIAfY

Und ich rede von den Treibern und der UC Control Software, und die macht ihr in Hamburg
zumindest Teilweise, ...zudem, wo ein Wille da ein Weg, ...bei der nächsten Videokonferenz einfach mal anmerken und vorführen, das Hardware und Treiber "bleep" sind! :thumbup:
...denn das Problem hat jeder mit dem Ding, wenn er vergisst es vorher anzuschalten, alles andere ist gelogen! ;)
User avatar
by AriAhrendt on Fri Feb 23, 2018 8:11 am
Wenn du die offenen Geräte im Video meinst...

du weisst, dass wir zb Hardware-Modelling betreiben, was sich bei uns State Space Modelling nennt? Dafür haben wir natürlich etliche Hardware da, um uns die Schaltungen anzuschauen, durchzumessen und in Softwarealgorithmen zu emulieren. Wir haben ja kürzlich erst den Pultec EQ, 1176, LA2A und NEVE hinzugefügt.

Und beim 192 Interface direkt ist/war die Herausforderung, dass eben der DSP bzw die Effekte dadrauf genauso berechnet werden, wie in der nativen Software. Es sind also Hybrid-Plugins, was der Fat Channel da mit sich bringt. Und diesen Fat Channel, den entwickeln wir natürlich hier. (die Presets sind auch von mir. :mrgreen: ) Auch das macht so schnell erst einmal keine andere Firma nach, Plugins zu entwickeln, die sowohl auf dem DSP frei vom Computer funktionieren, und dann aber auch native gesteuert, ferngesteuert oder auch komplett nativ berechnet werden können.

Ich bin mir nicht ganz sicher, wer diesen Text überhaupt verstanden hat, oder ob es überhaupt relevant ist. :D Jedenfalls steckt da eine ganz gewaltige Menge mehr Technologie drin, als manch einer denkt, der es ohne es zu wissen, gekauft hat.

Ari


ps: Wenn du wirklich einen echten Supportfall hast (kann auch FR sein), dann gib mir die Ticketnummer, dann frag ich intern nach, wie da der Stand der Dinge ist. Du hast ja schließlich irgendeine Art von Anliegen. Also musst du es ja dem Support melden.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by andreasvogelgesang on Sun Feb 25, 2018 11:09 am
Vielen Dank für die Antworten.
Gut zu wissen was man machen muss um das Problem zu lösen! Aber schade, dass das nur auf diese Weise funktioniert. Mit der Latenz hab ich ja auch schon so meine Probleme gehabt. Verzögerungen im Midi-Signal, oder eben der ein oder andere Knackser. Fand ich auch schade, da ich laut Anpreisungen dachte, dass ich mir ein Gerät mit Top-Latenz kaufe...
Vielleicht mach ich ja aber auch was falsch. Bin noch Neuling was Presonus angeht. Und ein paar Features sind ja auch echt super.
User avatar
by AriAhrendt on Sun Feb 25, 2018 6:53 pm
andreasvogelgesang wroteGut zu wissen was man machen muss um das Problem zu lösen! Aber schade, dass das nur auf diese Weise funktioniert.

Du meinst, dass man sich bei Problemen beim Support melden sollte? Also die Abteilung, die genau dafür da ist, sich um Kundenprobleme zu kümmern. Das ist schade, dass man das machen muss?! :roll: hmm.

Ich denke, hier handelt es sich um eine ganze Reihe Neulingsfehler und möglicherweise muss man dann über eine Überarbeitung der Handbücher nachdenken, wenn man wüsste, an welchen Stellen es hackt.

Jedenfalls wenn ich lese, Latenzprobleme, Knacksen, dann vermute ich einfach mal falsche Einstellungen der Buffersize und andere Gerätesettings. Und weiterhin denke ich nicht, dass hier ernsthaft "Verzögerungen im MIDI-Signal" gemessen wurden. Da möchte ich dann gern mal wissen, wie das gemacht wurde und mit welchen Mitteln. Also die Messung.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Mon Feb 26, 2018 6:10 am
andreasvogelgesang wroteFand ich auch schade, da ich laut Anpreisungen dachte, dass ich mir ein Gerät mit Top-Latenz kaufe...
Vielleicht mach ich ja aber auch was falsch. Bin noch Neuling was Presonus angeht. Und ein paar Features sind ja auch echt super.


Viel weiter kommst du, wenn du dir alle Test`s, die es zu deinem Objekt der Begierde im Internet gibt, durchliest. Du kannst dir mit deinem Browser (in meinem Fall Chrome) auch die Webseiten übersetzen lassen. Es ist manchmal Interessant zu lesen, was dann z.B. im Ausland geschrieben wird und welcher Überzeugung man dort ist.
Hatte mal für eine Soundkarte einen Test auf einer Russischen Seite mit einer Deutschen verglichen, weil die russische auch gleich Messwerte angegeben hatte und ich so auch die Usermeinungen im Forum mitverfolgen konnte.

Das kostet zwar etwas mehr Zeit, aber so kannst du dir ganz sicher sein, keinem "Gefälligkeitsgutachten" auf dem Leim zu gehen.
Leider ist es ja so, dass es (nicht nur) bei uns bezahlte Schreiber gibt. Sei es für Test`s, Bewertung, Kommentar oder Leitartikel oder seines gleiches.
Allerdings habe ich auch mal beiläufig einen Test für dein 192 gelesen, weil ich vor kurzem vor der Frage stand mir ein 6|8 oder ein 6|2 zu holen. Die Messwerte für das 6|2 waren besser und die Redakteure waren der Meinung, es klinge gleich hörbar besser. Wie dem auch sei...das 192 hatte aber ganz gut abgeschnitten wenn ich mich recht erinnere und für mich wurde es dann doch wieder eine Karte.
Glaub ihm mal wenn er das sagt mit den verkehrten Einstellungen, auch wenn er für die arbeitet :D
Und mach das mit dem Gegenlesen im Netz.
User avatar
by AriAhrendt on Mon Feb 26, 2018 6:15 am
sebastianholtzer wroteGlaub ihm mal wenn er das sagt mit den verkehrten Einstellungen, auch wenn er für die arbeitet :D

Nunja, ich arbeite ja nicht im Verkauf, sondern in der QA für Studio One. Also wenn, dann bin ich überhaupt dran interessiert, Fehler in unseren aufzudecken. Bzw genau das ist mein Job. Ich arbeite also gelegentlich auch gegen die Sales-Abteilung. :D Also ich bin da ganz ganz nah auf des Users Seite in vielen Dingen. Auch wenn ich für "die" hier arbeite. ;)

Und in dem Fall hier sehe ich nicht wirklich Probleme, die wir technisch beheben müssten, sondern eher Unerfahrenheit bei der Bedienung. Wie gesagt, auch das ist eine wichtige Information für uns.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Mon Feb 26, 2018 10:13 am
AriAhrendt wrote
sebastianholtzer wroteGlaub ihm mal wenn er das sagt mit den verkehrten Einstellungen, auch wenn er für die arbeitet :D

Ich arbeite also gelegentlich auch gegen die Sales-Abteilung. :D Also ich bin da ganz ganz nah auf des Users Seite in vielen Dingen. Auch wenn ich für "die" hier arbeite. ;)


Schön dass es das überhaupt noch gibt. Erst recht da wo die Kaufkraft noch hoch ist. :)
User avatar
by andreasvogelgesang on Sat Mar 03, 2018 8:58 am
AriAhrendt wroteDu meinst, dass man sich bei Problemen beim Support melden sollte?


Nee, hab ich natürlich nicht gemeint.

Ich finde es super, dass es diesen Support gibt. Das ist für mich nicht selbstverständlich und ich finde es toll, dass es extra Angestellte gibt, die den Kunden hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ich weiß zwar nicht genau, was da für ein Kleinkrieg zwischen dir und MickMack herrscht, finde es aber von Zeit zu Zeit ganz interessant, wohin sich die Gespräche so entwickeln können. :D
Ich frage mich aus welchem "feindlichen Lager" er wohl kommen mag...
Jedenfalls bin ich auch über MickMacks Antworten sehr froh - hat mir das ein oder andere mal echt geholfen. (Über deine natürlich auch!)

Was ich gemeint habe: Schade, dass das Problem nur dadurch zu lösen ist, den Computer herunter zu fahren, das Gerät aus und wieder anzuschalten und dann den Computer wieder hoch zu fahren - wenn man zuvor vergessen hat das Gerät vor dem PC anzuschalten. Ist eben ein bisschen nervig. War aber bisher der einzige Tipp, den ich bekommen habe und scheint auch das Einzige zu sein was da hilft, oder?

Kann aber auch verstehen, dass sich der Support hier auf Studio One beschränkt...
User avatar
by MickMack on Sat Mar 03, 2018 10:33 am
andreasvogelgesang wrote
AriAhrendt wroteDu meinst, dass man sich bei Problemen beim Support melden sollte?


Nee, hab ich natürlich nicht gemeint.

Ich finde es super, dass es diesen Support gibt. Das ist für mich nicht selbstverständlich und ich finde es toll, dass es extra Angestellte gibt, die den Kunden hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ich weiß zwar nicht genau, was da für ein Kleinkrieg zwischen dir und MickMack herrscht, finde es aber von Zeit zu Zeit ganz interessant, wohin sich die Gespräche so entwickeln können. :D
Ich frage mich aus welchem "feindlichen Lager" er wohl kommen mag...

:mrgreen: Schnickschnack...kein feindliches Lager!
Nach 20 Jahren Cubase, habe ich nur noch die Elements 9.5 Version. Ari hat so seine Eigenarten (und das kommt nicht von mir), und wert natürlich Kritik an seine Jungs in Hamburg vehement ab. Das ist legitim, nur vergisst er manchmal, das der Kunde König ist, egal wie bekloppt wir sind! :mrgreen:
User avatar
by AriAhrendt on Sun Mar 04, 2018 7:04 am
Kritik an den Jungs?
Wieso ihr kennt die doch alle gar nicht. :D

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit

14 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest