Forum für schnelle Hilfe bei Fragen zu Studio One
18 posts
Page 1 of 1
Hallo !

Ich bin gerade frisch von Live zu S1 gewechselt und komme soweit schon ganz gut klar.
Das einzige was ich noch nicht herausgefunden habe ist, wie ich am einfachsten eine Pitch Automation auf eine Audiodatei schreibe.

In Live ging das ganz einfach, man konnte da einfach die Pitch oder Transformations Automation in einen Audio Clip einzeichnen.

Geht so etwas auch in S1? Also beispielsweise eine Hallfahne von einem instrument langsam runtertransponieren, um zB. einen Tapestop Fx zu simulieren.

Danke,
Marco
User avatar
by AriAhrendt on Mon Jan 21, 2019 5:12 am
Hallo und willkommen bei S1,

dein Vorhaben geht so, wie du es von woanders kennst nicht. Das liegt daran, dass Audio lediglich von Platte gestreamed wird und Effekte in Echtzeit berechnet werden. Das beides schließt aus, dass ein Effekt, wie du ihn beschreibst möglich wäre. Mit einer anderen Audioarchitektur mag das möglich sein. Diesen Ansatz folgt Studio One aber nicht.

Heißt nicht, dass du das Ergebnis nicht auf anderen Wegen hinbekommst.
Ich würde dafür deinen Hall ins Audiofile einrechnen (STRG+B) und dann Rechtsclick "An Sample One senden". Dann bekommst du dieses fertige Stück Audio in den Sampler, und dieser hat natürlich automatisierbare Pitchmöglichkeiten.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by marconiemerski on Mon Jan 21, 2019 10:43 am
Hi Ari!

Alles klar, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Gruß,
Marco
User avatar
by sebastianholtzer on Tue Jan 22, 2019 1:22 am
AriAhrendt wroteDas beides schließt aus, dass ein Effekt, wie du ihn beschreibst möglich wäre. Mit einer anderen Audioarchitektur mag das möglich sein. Diesen Ansatz folgt Studio One aber nicht.


Aber wenn es jetzt ein Pitch PlugIn gäbe, könnte man diese Beschränkung doch letztendlich eigentlich umgehen, oder nicht? Falls ja: Wäre doch der Grund für PreSonus paar simple Plugs für EDM zu machen: Pitch One, LF-One usw.
User avatar
by marconiemerski on Tue Jan 22, 2019 1:56 am
Ja, oder den "Effekt" im Event in Echtzeit berechnen lassen.. so wie Volume, oder Panning. Ich kann ja Audio auch im Inspektor transponieren... man müsste das dann eben automatisierbar machen.
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jan 22, 2019 2:57 am
Das müsst ihr dann mal z-Plane fragen. :)

Pitch-One soll vermutlich ein Pitchshifterplugin sein.
Und was soll LF-One sein? Low Frequency ist die handelsübliche Benennung von LF.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Tue Jan 22, 2019 5:43 am
AriAhrendt wroteDas müsst ihr dann mal z-Plane fragen. :)

Pitch-One soll vermutlich ein Pitchshifterplugin sein.
Und was soll LF-One sein? Low Frequency ist die handelsübliche Benennung von LF.


Ja. Pitch-One könnte der virtuelle Joystick sein um diese Schwächen auszugleichen.

LF-One wäre im Prinzip ein Tool wie das LFO-Tool, nur halt fest und vor allem auch auf Dauer einfach besser integriert.
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jan 22, 2019 7:51 am
Ich steh gerade im Schlauch. :)

Was genau ist denn "Das LFO-Tool"?
Und wenn du sagst, es wäre gut, wenn das fest und auf Dauer besser integriert würde, bedeutet das im Umkehrschluss, es ist jetzt gerade eher lose und flüchtig nicht so gut integriert? Sorry, ich komme bei dem Satz nicht mit.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by knarF on Tue Jan 22, 2019 7:56 am
How To Create The Tape Stop Effect In Studio One

https://www.youtube.com/watch?v=zQ674Rd8y8s

Acer Nitro 5, Intel i7, 16 GB RAM, Windows 10 (64 Bit), Studio One 4.1.3 Professional (64 Bit), Sylenth1 v3.041 (64 Bit), Rapid 1.6 (64 Bit), KICK 2 (64 Bit), Ozone 8 Advanced (64 Bit), Neutron 2 (64 Bit), Presonus AudioBox USB.
User avatar
by sebastianholtzer on Tue Jan 22, 2019 9:56 am
AriAhrendt wroteIch steh gerade im Schlauch. :)

Was genau ist denn "Das LFO-Tool"?
Und wenn du sagst, es wäre gut, wenn das fest und auf Dauer besser integriert würde, bedeutet das im Umkehrschluss, es ist jetzt gerade eher lose und flüchtig nicht so gut integriert? Sorry, ich komme bei dem Satz nicht mit.

Ari

Das LFO-Tool von Xfer Records bleibt mitunter hängen in SO bzw. aktualisiert sich nicht, wenn Du mit den Reglern spielst oder sie automatisierst.
Es eignet sich hervorragend für das volume shaping einzelner Submixe oder Spuren, bis hin als Groove gebendes Element. Aber auch Sidechain-Ducking kann es sehr gut.
Allerdings müsste LF-One dann eine Übersicht über die Gainreduction wie am Compressor haben.
Die hat das LFO-Tool leider nicht. Und LF-One müsste auch in der Lage sein Samples am Impact und Sample One Triggern zu können, was mit dem integrierten LFO ja leider nicht möglich ist.
Mit dauerhaft und fest integriert meinte ich, dass ein Stockplugin wie z.B. das Analog Delay oder der Open Air sein soll.
User avatar
by sebastianholtzer on Tue Jan 22, 2019 9:59 am
knarF wroteHow To Create The Tape Stop Effect In Studio One

https://www.youtube.com/watch?v=zQ674Rd8y8s


Erstmal vielen Dank für den Vorschlag.

PS:
Ich persönlich find es geiler wenn das ohne Umstände und vorheriges Rendern möglich ist. Z.B. mit Plugins wieAbbey Road Vinyl, Kilohearts Tape Stop oder Noise Makers Tape One, iZotope Vinyl oder Grossbeat. Da gibt es eine Menge.

***
Hier (vorgespult auf 4:54min) ist auch ein richtig geiler Tape Stop Effekt mit anschließendem Gate zu hören:
phpBB [video]
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jan 22, 2019 10:42 am
sebastianholtzer wrote Und LF-One müsste auch in der Lage sein Samples am Impact und Sample One Triggern zu können, was mit dem integrierten LFO ja leider nicht möglich ist.

Das wird mir immer konfuser. :roll:
Ein LFO wird nie und nimmer irgendetwas triggern können. Ich meine, sprechen wir vom selben Bauteil? Weißt du, was ein LFO ist oder macht? Triggern gehört nicht dazu.

Wir haben soetwas übrings bereits seit Jahren an Board. Weiß nur wie so oft keiner. :)
Nennt sich X-Trem. Damit lassen sich Beat-angepasste Duckings auf einer Spur oder einem Buss erzeugen. Eben mit dem eingebauten LFO.

Vielleicht mal diesen Artikel hier durchlesen und auch wirklich durchspielen.
https://recording.de/magazin/studio-one ... trem.3619/

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jan 22, 2019 10:45 am
sebastianholtzer wrote Z.B. mit Plugins wieAbbey Road Vinyl, Kilohearts Tape Stop oder Noise Makers Tape One, iZotope Vinyl oder Grossbeat.
Da gibt es eine Menge.

Du sagst es. Da gibt es eine Menge. Das ist quasi das Argument für das Programmmanagement zu sagen, dass das jetzt nicht unbedingt Priorität in der DAW hat. Da es ebend genügend Plugins gibt, kann der Host sich auf Aufgaben konzentrieren, die eben nur ein Host bieten kann. Und das machen wir auch.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Tue Jan 22, 2019 2:36 pm
AriAhrendt wroteDu sagst es. Da gibt es eine Menge. Das ist quasi das Argument für das Programmmanagement zu sagen, dass das jetzt nicht unbedingt Priorität in der DAW hat. Da es ebend genügend Plugins gibt, kann der Host sich auf Aufgaben konzentrieren, die eben nur ein Host bieten kann. Und das machen wir auch.

Ari

Das kann ich beim Tape Stop auch absolut verstehen, obwohl es dafür schon einen recht beliebten FR gibt. Der Pitch wäre dennoch interessant wenn Du ehrlich bist.
Bei der LFO-Geschichte würde das allerdings ernsthaft Sinn machen darüber nachzudenken.

PS:
Einen Resonator wie in Ableton habe ich bis jetzt allerdings noch nicht wirklich als VST gefunden. Weiß da jmd. zufällig was?
User avatar
by AriAhrendt on Wed Jan 23, 2019 2:47 am
sebastianholtzer wroteBei der LFO-Geschichte würde das allerdings ernsthaft Sinn machen darüber nachzudenken.

Vielleicht ließt du noch einmal meinen vorletzten Beitrag. ;)
Denn genau das dachten wir uns auch vor über 10 Jahren und haben von Beginn an eine LFO-Geschichte von Haus aus an Board. ;)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Wed Jan 23, 2019 4:53 am
Dass man mit der Geschichte aber trotzdem nicht das machen kann was man heutzutage so macht, habt ihr damals aber wahrscheinlich vergessen Ari :P
Oder kann man mit dem Sample One LFO seinen Bassline Submix ducken, oder das Volumen formen? Ach ja stimmt...wie war das noch? Ich muss erst den Mixdown vom Song in den Sample One laden, oder? :mrgreen:
Und ich wenn ich jetzt ein Sample mit dem LFO triggern will...wie mache ich das? Per Midi triggern und dann auch den MIxdown vom Song in den Sample One laden? Kann ich dann wenigstens Sample Start/End automatisieren damit ich schneller an der richtigen Stelle zum triggern bin??? :XD:
User avatar
by AriAhrendt on Wed Jan 23, 2019 4:58 am
Nein, das haben wir nicht vergessen. Ich sage es jetzt bereits zum dritten Mal! Bitte lies noch einmal ganz genau den verlinkten Artikel, den ich jetzt schon vor 2 Beiträgen erwähnt hatte.

Mit einem Sample One LFO kann man natürlich keine Submixes ducken. Wo gibts denn sowas, dass ein Instrumentenpluginabteil auf einen DAW Mixer eingreift? :D

Denk mal weg von Sample One und schau dir X-Trem an.
Wäre schön, wenn du beim nächsten Posting sowohl den Artikel als auch alle Beispiele einfach mal durchgespielt hast. Das macht so eine Unterhaltung einfacher, wenn alle auf dem selben Kenntnisstand sind. ;)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Wed Jan 23, 2019 11:03 am
OK. Du hast gewonnen!
X-Trem ist natürlich ein LFO. Ich sage ja auch nichts gegen X-Trem. Ich finde X-Trem eigentlich selber gut, aber kannst Du mit X-Trem eine Bassdrum oder ein Sample triggern?
Kannst Du X-Trem individuell formen und missbrauchen?
Nein, denn die Einsatzmöglichkeiten sind eher begrenzt und den Volumeshaper von Cable Guys wird es vielleicht ja auch nicht für immer geben und irgendwann wird er vielleicht inkompatibel werden.
Wenn man dann sowas fest in einer DAW hat, ist das eigentlich eher von Vorteil sofern das Tool gut gemacht ist.

Um nochmal auf den Pitch zurückzukommen:
Ich habe übrigens gesehen, dass Stephan Rauch bereits am 31.Januar 2018 gesagt hat, dass auch er findet, dass man den Pitch automatisieren können sollte. Sehe ich auch so.
Vielleicht erfindet ja eines Tages jemand die SO-Sandbox wo jeder seine eigenen PlugIn`s für SO bauen kann.

18 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests