Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
52 postsPage 1 of 3
1, 2, 3
Hallo Studio One User

Ich konnte es nicht lassen und habe letzte Nacht Windows 11 installiert. Entgegen den Ratschlag von PreSonus, funktioniert Studio One 5.3 ohne Probleme unter Windows 11.

Ich habe auch eine Menge an Screenshots von meiner Installation angefertigt, aber leider darf man hier nur ein Foto hochladen. Das FaderPort und meine RME Soundkarte funktionieren einwandfrei. Auch diverse Plugins von iZotope, Antares, Plugin Alliance, Eventide, Native Instruments (Kontakt 6) und etliche andere auf meinen Festplatten, bereiten keine Probleme.

Nur der eLicenser von Steinberg hat gezickt. Aber null Problemeo .... einfach die Software vom eLicenser ohne vorheriges löschen noch einmal Installieren und somit ist auch dieses Problem behoben. Weitere Auffälligkeiten sind mir bisher noch nicht bekannt.

Screenshot 17-08-2021 00.06.27.jpg
Studio One mit Windows 11


Groovige Grüße
Wolfgang :D

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Mon Aug 16, 2021 11:46 pm
Kleiner Nachtrag zu Windows 11

Ich habe alle Apps von Windows 11 deinstalliert, die nichts auf einer Musik Workstation verloren haben. Als Hilfsmittel für die Deinstallation habe ich den O&O AppBuster ..https://www.oo-software.com/de/ooappbuster genommen. Diese Software ist ursprünglich für Windows 10 gedacht. Sie funktioniert auch vortrefflich mit Windows 11 ... und sie benötigt keine Installation.

Gruß
Wolfgang

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Tue Aug 17, 2021 3:18 am
Eine Anmerkung zum TMP 2.0 Modul für Windows 11. Das Firmware-TPM 2.0 lässt sich bei den meisten Computern im BIOS freischalten. Ob auf euren Computern bereits das TPM 2.0 freigeschaltet ist, könnt ihr überprüfen, indem ihr die Windows+ R Taste drückt und folgenden Befehl eingebt "TPM.MSC" (ohne die Gänsefüßchen). Ihr könnt auch im Gerätemanager unter „Sicherheitsgeräte“ nachschauen, ob ihr TMP 2.0 habt. Steht dort nichts, ist es auch nicht freigeschaltet.

Um TPM 2.0 bei Intel-Boards zu aktivieren, muss im BIOS unter "Advanced\PCH-FW Configuration" "PTT" eingeschaltet beziehungsweise auf "Enable" gesetzt werden. Die aufploppende Meldung bezüglich TPM 2.0 muss man noch bestätigen, danach ist die Änderung mittels F10-Taste abzuspeichern. Wer eine AMD-Plattform besitzt, findet die entsprechende Funktion unter "Advanced\AMD fTPM configuration". Hier muss man die "TPM Device Selection"-Einstellung auf "Firmware TPM" setzen und ebenfalls mittels F10 abspeichern.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Wed Aug 18, 2021 2:11 pm
Screenshot 17-08-2021 06.41.15.jpg
Windows 11 ASISIO Treiber


Windows bringt einen eigenen ASIO Treiber mit. Microsoft schreibt dazu folgendes:

Einrichten des generischen ASIO-Treibers für geringe Latenz

Soundkarten-Optionen


Wenn Sie die Option "ASIO-Hostanwendung erhält alleinigen Zugriff auf die ausgewählten Anschlüsse" einschalten, wird Ihre Audio-Hardware ausschließlich von Ihrer Host-Anwendung verwendet. Sie können dann eine kleinere Puffergröße verwenden, was wiederum den Latenzwert verringert. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, können auch andere Anwendungen auf die Audio-Hardware zugreifen.

Audiopuffergröße

Die Übermittlung von Audiodaten von und an die Audio-Hardware wird durch die Audiopuffer beeinflusst. Die Größe der Audiopuffer wirkt sich direkt auf Latenz und Audioleistung aus. Ganz allgemein gesprochen bedeutet eine kleine Puffergröße auch einen niedrigen Latenzwert. Andererseits führen kleine Puffergrößen zu einer höheren Prozessorlast. Wenn die Audiopuffer zu klein sind, kann es zu Störgeräuschen oder anderen Problemen bei der Audiowiedergabe oder -aufnahme kommen. In einem solchen Fall sollten Sie die Puffergröße erhöhen und/oder die Option "ASIO-Hostanwendung erhält alleinigen Zugriff auf die ausgewählten Anschlüsse" ausschalten.

Wenn Sie "Benutzerdefinierbar" einschalten, können Sie mit dem Schieberegler einen Wert in Millisekunden einstellen. Im Feld auf der rechten Seite können Sie auch einen bestimmten Wert eingeben.

Ausgangs- und Eingangsanschlüsse

In den Bereichen "Ausgangsanschlüsse" und "Eingangsanschlüsse" werden alle verfügbaren Ausgangs- und Eingangsanschlüsse aufgelistet.
Wenn Sie einen Anschluss ein- bzw. ausschalten möchten, klicken Sie links in das entsprechende Kontrollkästchen.

Wenn Sie sich sicher sind, dass ein bestimmter Anschluss nicht benötigt wird, können Sie ihn ausschalten. Die Audioleistung kann sich dadurch erhöhen (geringere Latenz).

Achten Sie darauf, dass alle benötigten Geräte immer an Ihrer Audio-Hardware angeschlossen sind. Das Betriebssystem stellt u.U. nur solche Anschlüsse bereit, in denen sich ein Stecker befindet. Auch werden Anschlüsse eventuell abgemeldet, sobald ein bis dahin vorhandener Stecker entfernt wird.
Last edited by wolfgangkarp on Thu Aug 19, 2021 11:18 am, edited 1 time in total.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by larsfrueauff on Thu Aug 19, 2021 4:37 am
Hallo Wolfgang,

danke dir für die sehr nützlichen Informationen :-)

Hut ab!!!

Viele Grüße

Lars :+1
User avatar
by wolfgangkarp on Thu Aug 19, 2021 12:33 pm
Windows 11 Build 22000.160 ohne Asio Treiber

Windows_11.jpg
Windows 11

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Thu Aug 19, 2021 1:38 pm
Windows-Insider: Microsoft veröffentlicht erste ISO für Windows 11

https://winfuture.de/news,124721.html

WIN_11_ISO.JPG
Windows 11 ISO

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Fri Aug 20, 2021 1:50 am
Korrektur

Der von mir aufgeführte ASIO Treiber ist nicht Bestandteil von Windows 11. Er kam bei mir zum Vorschein, nachdem ich meinen Computer von Windows 10 auf Windows 11 updatet habe. Dieser erwähnte ASIO Treiber gehörte zu einer Software von Steinberg, die ich aber samt eLicenser von der Festplatte gelöscht habe.

Was ich immer witzig finde ist, wenn ich in einem Cubase Forum darüber lese, dass sich User über den iLook Dongle aufregen, während sie in ihren Computer den eLicenser Dongle stecken haben. Widersprüchlicher geht es nimmer mehr.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Mon Aug 23, 2021 1:56 pm
Als der AMD Ryzen Threadripper auf den Markt kam, waren viele User noch verunsichert darüber, ob man auf Basis einer AMD-CPU überhabt eine Musik Workstation aufbauen kann. Der Ruf von AMD war bis zu diesem Zeitpunkt (August 2017) nicht der Beste. Ich wagte dennoch diesen Schritt und ich habe ihn bis heute nicht bereut.

2021 hat AMD als Weltmarktführer für Desktop CPUs, seinen Mitbewerber Intel weit hinter sich gelassen. Meine Überlegungen in Richtung Zukunft zu investieren waren richtig und haben sich bezahlt gemacht, denn Windows 11, Studio One 5,3 und etliche Plugins, funktionieren auf diesem Computer mit einer AMD-CPU problemlos.

Für diejenigen, die sich über die 128 GB Arbeitsspeicher wundern. Plugins sind wahre Monster als Speicherfresser und sie freuen sich über jedes GB Extra was man ihnen zukommen lässt. Es hängt natürlich immer von der Größe eines Audioprojekts in eurer DAW ab und wie viele Plugins ihr einsetzt. Weniger ist meistens mehr, aber manchmal lässt sich das mehr auch nicht vermeiden.

Das ROG Zenith Extreme Alpha Mainboard hat jede Menge Schnickschnack an Board, den ich im BIOS abgeschaltet habe, weil er für eine Musik Workstation unnütz ist und sie unstabil machen könnte. Es handelt sich dabei um die RGB-Beleuchtung, die Onboard Soundkarte, WLAN, Bluetooth und die Virtualisierung (SVM). Das sind die Dinge, die mir auf die Schnelle eingefallen sind.

Was ich jedem User ans Herz legen möchte ist, mal unter Windows nachzuschauen, wie viel CPU-Kerne eingeschaltet sind. Windows hat leider von Haus aus die Angewohnheit einige CPU-Kerne zu parken. Somit steht euch nicht die gesamte CPU-Power euer CPU zur Verfügung. Um das herauszufinden, drückt ihr die Windowstaste + R.Tasten. Unter "Ausführen tippt ihr "msconfig" ein und klickt dann auf "OK". Es öffnet sich das Fenster für die „Systemkonfiguration“. Dort klickt ihr auf den Reiter "Start" (1) und anschließend auf "Erweiterte Optionen" (2). Setzt ein Häkchen in „Prozessoranzahl“ (1) und in "Maximaler Speicher" (3). Im Auswahlmenü (2) bei der „Prozessoranzahl“ könnt ihr festlegen, mit wie vielen CPU-Kernen Windows starten soll. Meine Musik Workstation startet mit der gesamten CPU-Power von 24 Kernen. Anschließend mit "OK“ bestätigen und den Computer neu starten. Fertig!

Attachments
Workstation.JPG
Innenleben meiner Musik Workstation auf AMD Basis
Erweiterte Startoptionen.JPG
Erweiterte Startoptionen
Systemkonfiguration.JPG
Systemkonfiguration

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Tue Aug 24, 2021 8:37 am
Startzeit von Windows 10/11 einstellen

Wo wir gerade in der Systemkonfiguration sind. Sowohl Windows 10 als auch 11 haben eine vorgegebene Startzeit von 30 Sekunden. Dieses lässt sich in der Systemkonfiguration ändern. Die niedrigste Einstellung der Startzeit ist 3 Sekunden, aber ich habe 5 Sekunden nach einigen Ausprobieren gewählt, weil es die optimale Startzeit ist, um einen stabilen Start von Windows zu gewährleisten. Wenn ihr eure Wunschstartzeit eingetragen habt, bestätigt ihr es mit "OK". Anschließend erfolgt ein Computer Neustart.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, seht ihr beim nächsten Start über den Windows Logo den Counter mit eurer neuen Startzeit.

Attachments
Systemkonfiguration_Time2.JPG
Startzeit - Systemkonfiguration
Systemkonfiguration_Time1.JPG
Systemkonfiguration

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by aspa on Tue Aug 24, 2021 1:41 pm
Gut zu wissen! Ich kann Win. 11 demnach nicht installieren. Meine Kiste ist mitlerweile 10 oder gar 11 Jahre alt.

Einsteiger - Studio One 5.4 Pro
User avatar
by wolfgangkarp on Tue Aug 24, 2021 1:59 pm
Systemanforderungen für Windows 11 laut Microsoft

Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit 2 oder mehr Kernen auf einem kompatiblen 64-Bit-Prozessor oder SoC (System on a Chip)

RAM: 4 Gigabyte (GB) besser 8 Gigabyte wegen 64 Bit

Speicherplatz: 64 GB oder größeres Speichergerät

Systemfirmware: UEFI, aktiviert für sicheren Start

TPM: Trusted Platform Module (TPM) Version 2.0

Grafikkarte: Kompatible mit DirectX 12 oder höher mit WDDM 2.0 Treiber

Display: Hochauflösendes Display (720p) mit einer Diagonale von mehr als 9 Zoll, 8 Bit pro Farbkanal

Internetverbindung und Microsoft-Konten: Für die Windows 11 Home Edition ist eine Internetverbindung und ein Microsoft-Konto erforderlich, um die Geräteeinrichtung bei der ersten Verwendung abzuschließen. Auch bei der Deaktivierung von Windows 11 Home im S Modus auf einem Gerät ist eine Internetverbindung erforderlich. Für alle Windows 11-Editionen ist ein Internetzugang erforderlich, um Aktualisierungen durchzuführen und einige Funktionen herunterzuladen und zu nutzen. Für einige Funktionen ist ein Microsoft-Konto erforderlich.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Tue Aug 24, 2021 2:39 pm
aspa wroteGut zu wissen! Ich kann Win. 11 demnach nicht installieren. Meine Kiste ist mitlerweile 10 oder gar 11 Jahre alt.


Sag das nicht. Wenn du eine 64 Bit CPU mit 4 -8 GB Arbeitsspeicher hast und du TPM 2 im BIOS aktivieren oder sich ein Steckplatz auf deinem Mainboard für ein TPM 2 Modul befindet, dann sind zumindest die Minimalsystemvoraussetzungen erfüllt. Dass du ein Microsoft Konto und Internetanschluss hast, davon gehe ich einfach mal aus.

* Minimalsystemvoraussetzungen ... welch kreative Wortschöpfung*

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by aspa on Wed Aug 25, 2021 5:58 am
Auf meinem Board ist in der Tat ein TPM Modul 1 Steckplatz aber im BIOS gibt es nichts was auf TPM hindeutet.
Ich habe kein MS Konto und möchte auch keins anlegen.

Einsteiger - Studio One 5.4 Pro
User avatar
by wolfgangkarp on Wed Aug 25, 2021 6:45 am
aspa wroteAuf meinem Board ist in der Tat ein TPM Modul 1 Steckplatz aber im BIOS gibt es nichts was auf TPM hindeutet.
Ich habe kein MS Konto und möchte auch keins anlegen.

Wenn du mit deinem Computer im jetzigen Zustand, zufrieden bist, weil er stabil läuft und du auch keine weiteren, höheren Ansprüche an die Technik oder an dich selbst hast, dann belasse einfach alles so, wie es jetzt ist.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by aspa on Thu Aug 26, 2021 7:09 am
In der Tat läuft die alte Kiste sehr stabil und auch Win.10 macht keine Probleme. Hohe Ansprüche an mich habe ich immer ;)

Einsteiger - Studio One 5.4 Pro
User avatar
by wolfgangkarp on Fri Aug 27, 2021 12:57 pm
Erfreuliche Info

Windows 11 Version 21H2 hat die Build 22000.168 erreicht. Studio One 5.3, so wie alle von mir genutzten Plugins, funktionieren problemlos und fehlerfrei.

Studio One.jpg
Windows 11 Version 21H2 (Build 22000.168)

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Fri Aug 27, 2021 11:31 pm
Windows 10, 11 und Server: So bekommt ihr die ISO-Dateien für alle Versionen

Ihr benötigt von Windows 10, 11 oder Server eine ganz bestimmte Build-Version? NETZWELT hat eine Möglichkeit gefunden, wo ihr die ISO-Dateien für alle Versionen und Editionen herunterladen könnt.

https://www.netzwelt.de/anleitung/191526-windows-10-windows-11-so-bekommt-iso-dateien-versionen.html

Ich verweise auf NETZWELT, weil dort alle einzelnen Schritte zum Download per Screenshots erklärt werden.

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Sat Aug 28, 2021 8:02 am
Welche CPU werden von Windows 11 unterstützt? Die Antwort auf diese Frage findet man hier ...

Unter Windows 11 unterstützte Intel-Prozessoren

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/design/minimum/supported/windows-11-supported-intel-processors

Unter Windows 11 unterstützte AMD-Prozessoren

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/design/minimum/supported/windows-11-supported-amd-processors

Unter Windows 11 unterstützte Qualcomm-Prozessoren

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-hardware/design/minimum/supported/windows-11-supported-qualcomm-processors

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)
User avatar
by wolfgangkarp on Mon Aug 30, 2021 1:19 am
Überprüfen der Windows 11-Kompatibilität

Um sicherzustellen, dass auf Ihrem System Windows 11 ausgeführt werden kann, hat Microsoft ein Tool namens "PC Health Check" entwickelt. Mit diesem Tool können Benutzer überprüfen, ob ihre Hardware und Software mit der neuesten Version von Windows funktioniert.

Das PC Health Check-Tool steht als Teil des Windows-Insider-Programms des Unternehmens zum Download zur Verfügung und kann jetzt installiert werden, um zu überprüfen, ob Ihre Hardware und Software mit Windows 11 funktioniert. Ihr Gerät wird offiziell für Windows 11 unterstützt, wenn es mit neueren Prozessoren, TPM 2.0 und Secure Boot geliefert wird.

Windows Insider Preview PC Health Check Application kann man hier downloaden:
https://www.microsoft.com/en-us/software-download/windowsinsiderpreviewpchealth?wa=wsignin1.0

Eine weitere Möglichkeit für den Windows 11 Check ist WhyNotWin11 - Windows 11 Kompatibilitätsprüfung 2.4.0 ... Download hier ...
https://github.com/rcmaehl/WhyNotWin11/releases

Screenshot 30-08-2021 09.01.12.jpg
Windows Insider Preview PC Health Check Application

whynotwin2_4_0.png
whynotwin2_4_0

Windows 10; Studio One 5.4; AMD Ryzen Threadripper 1920X; 128 GB DDR4-2666, ROG ZENITH EXTREME ALPHA, NVIDIA 1070, 8 GB, 5x Samsung 980 500 GB NVMe M.2 on Board, RME HDSPe AIO + Word Clock Modul (WCM)

52 postsPage 1 of 3
1, 2, 3

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest