Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
47 postsPage 3 of 3
1, 2, 3

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by sebastianholtzer on Mon Feb 11, 2019 10:19 am
MickMack wroteEiner geht noch!😂
https://www.gearnews.de/apples-t2-chip- ... -stoerung/

LOL Die können einem ja echt schon leid tun. Hast erstmal ein paar Riesen investiert und dann das. Echt arme Schweine irgendwo :mrgreen:

Ich bin aber mal gespannt ob die mit ihren ARM-Chips wirklich noch eines Tages Intel plätten was Performance angeht und sich damit versuchen die User zurück ins Boot zu holen.

In den "Mactechnews" (vermutlich das Konzerneigene Ministerium für Macaufklärung) heißt es sie wären sehr gut.
Hier bei Heise hieß es letztes Jahr sie (die Vorgänger) seien eher durchwachsen
User avatar
by Awake1994 on Wed Feb 13, 2019 12:48 am
Nach Apple jetzt RME :D
Bei so einem Stück Hardware, wie einem Audiointerface, ist das doch heute Latte. 30 Tage Rückgaberecht sollte meist reichen, Wandler, Treiber, Stabilität für sich zu testen. Dann sollte man die Aktualität der Treiber auf der Webseite prüfen, hier scheint mir RME die Miele unter den Interfaces zu sein. Im Prinzip bin ich bei Audio-Hardware schmerzbefreit.

Anders bei OS-Hardware. Irgendwann wird auch mein iMac nicht mehr reichen, wenn ich neue Features sehen will und meine DAW High Sierra nicht mehr unterstützt. Wäre jedenfalls denkbar. Stand heute käme grade noch ein aktueller MacMini in Frage, mit Monitor plus Adapter drumherum wären das 3-4kEuro. Eine Menge Holz. Ein Desktop-PC plus Monitor würde mich so ab 2kEuro kosten, mit mehr Festplattenplatz selbstverständlich.

Jetzt warten viele, so auch ich, auf den schon länger angekündigten "Modular-Mac". Und hier liegt für mich das spannende begraben und nicht in den weiteren FLS-Slots von Windows. Apple hat eigentlich nur hier die Chance, die Pro-User und uns Mucker wieder zu gewinnen. Rolle rückwärts und Käsereibe mit aktueller Bestückung? Und das in einem bezahlbaren Rahmen? So rein mit der Mucker-Brille betrachtet müssen sie hier liefern, aus meiner Sicht die letzte Chance, ggf. verloren gegangenes Terrain wieder zu gewinnen. Vielleicht sind Apple die Musik- und Videonutzer egal, im Foto-Bereich haben sie das ja gnadenlos durchgezogen und mit "Fotos" echten Müll auf den Markt geworfen, mit FinalCut haben sie so grade eben noch die Kurve gekriegt und da sind bestimmt schon einige abgesprungen.

Tim Cook macht seinen Job, er guckt auf die Aktien, was völlig legitim ist. Etwas anderes hat Steve Jobs wohl auch nicht gemacht, nur hat er dabei etwas mehr Fantasie entwickelt.
User avatar
by AriAhrendt on Wed Feb 13, 2019 3:10 am
Awake1994 wrote Und hier liegt für mich das spannende begraben und nicht in den weiteren FLS-Slots von Windows.

Naja aber genau das ist ja die Überschrift des Threads. Also ist das hier natürlich das Spannendste im Thread. Das Problem kommt ja auch aus zwei Richtungen. Einige (wahrscheinlich der Großteil) wird ja gar nicht wissen, um was es hier überhaupt geht, und die die es wissen, sind niemals nie an die FLS Slot Grenze gestoßen.

So die Sache ist aber, dass es absolut Pluginabhängig ist, da sich einige Hersteller bzw Einzelplugins oder ganze Plugingruppen, mehrfach, sogar zigfach die Slots für sich beanspruchen. Das bedeutet dann, dass wenn man eine ungünstige Kombination von bestimmten Plugins hat oder benutzt, dass dann schon nach einem Duzend Plugins Schluss ist. Für die gesamte Songproduktion wohlbemerkt. So und da ist das natürlich eine sehr erfreuliche Nachricht, dass der User jetzt nicht warten muss, bis alle betroffenen 3rd Party Hersteller auf den Userunmut reagieren und ihre Plugins effizient umprogrammieren. Sondern das OS setzt einfach das Limit so hoch, dass eine praktische Grenze nicht mehr erreicht werden kann.

Und das ist großartig. :)
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by philippmller2 on Wed Feb 13, 2019 6:19 am
AriAhrendt wroteDas bedeutet dann, dass wenn man eine ungünstige Kombination von bestimmten Plugins hat oder benutzt, dass dann schon nach einem Duzend Plugins Schluss ist. Für die gesamte Songproduktion wohlbemerkt. So und da ist das natürlich eine sehr erfreuliche Nachricht, dass der User jetzt nicht warten muss, bis alle betroffenen 3rd Party Hersteller auf den Userunmut reagieren und ihre Plugins effizient umprogrammieren. Sondern das OS setzt einfach das Limit so hoch, dass eine praktische Grenze nicht mehr erreicht werden kann.

Und das ist großartig. :)
Ari

Da kann ich Ari nur zustimmen! Ich habe einige Probleme mit den FLS-Slots. Obwohl ich einen Audio-PC von Digital Audionetwox habe, der nicht gerade schwach auf der Brust ist!

Wenn ich meinen PC frisch Starte habe ich in einem neuen komplett leeren Song 94 FLS-Slots zur verfügung. Ich meine dass ich sogar schon mal 124 Slots hatte, kann mich da aber auch irren.

Image

Bei einem Song in dem schon einmal VST-Plugins geladen waren, die aber wieder gelöscht werden. Im Mixer sowie im Instrumenten-Tab sind keine VST-Plugins mehr zu sehen (Sie wurden komplett gelöscht und nicht nur Deaktiviert). Bleiben nur noch 88 Slots der (Wenigen) 94 Slots.

Image

Ein Plugin wie z.B. Arturia Analog Lab 3 ist der absolute FLS-Gau. Das Plugin frisst bei mir ganze 45! FLS-Slots. Somit kann ich ganze zwei Instanzen von diesem Plugin Laden und dann ist im Prinzip schon kurz vor Schluss. Daher freue ich mich sehr auf die neue Zahl der FLS Erhöhung unter Windows 10

Image

Lg Phil

Image Image Image

Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-bit, CPU: Intel Core i7 6800K @ 3.40GHz, RAM: Kingston 32,0GB DDR4-2132 (1066 MHz), Motherboard: Gigabyte Technology Co. Ltd. X99P-SLI-CF, Grafik: 4095 MB Inno3D iChill Nvidia GeForce GTX 1070, Audio: Steinberg UR44, Software: Studio One 4 Professional, Notion 6, Hardware: Faderport 1, Faderport 16, Akai MPD 26, Studiologic Acuna 88
User avatar
by AriAhrendt on Wed Feb 13, 2019 6:27 am
Genau so isses Phil!
Gutes Beispiel. :thumbup:

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by sebastianholtzer on Wed Feb 13, 2019 9:38 am
Ja und zieh Dir mal rein, Du könntest bald im Prinzip nur noch UAD Plugins benutzen.
Ein Typ meinte mal auf Youtube als er das mit den Slots demonstriert hatte, dass er gerade deshalb Windows Nutzern ans Herz legt UAD nur auf Mac zu verwenden. Die gingen wirklich runter obwohl der fast gar nichts drauf hatte. Das selbe bei Arturia. Auf jeden Fall stand auch irgendwo, dass einige soviel Wert auf Authentizität legen und deshalb alles in einer Uralt-Code-Variante schreiben bzw. programmieren was richtig viel Slots kostet.
Als ich auf das Thema aufmerksam geworden bin weil die Automationen nicht gerendert wurden, hatte ich das bei Steinberg im Forum gelesen und Jptetit davon erzählt und der gab mir den Link für einen Thread hier wo Du den Checker runterladen konntest weil ich es checken sollte und da hatte ich noch 2 oder 20 glaube ich. Ich hatte einmal aber schon vorher beim spielen als Einsteiger mal gewundert warum nichts mehr ging. Und die DAW stürzte dann wohl evtl. auch deshalb mal ab wenn du zwei Songs aufhattest.

Also was Awake angeht kann man sagen, dass er es halt spannender findet den doppelten Preis für einen Rechner zu zahlen, bei dem er die Grafikkarte und den Ram auswechseln kann. So ein Modularsystem hat es halt in sich und bietet nun mal spannende Optionen. :XD: :XD: :XD:

47 postsPage 3 of 3
1, 2, 3

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests