Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
122 postsPage 3 of 7
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Ich habe noch nicht alles ausprobieren können in der Kürze der Zeit, aber ich bin zum ersten Mal seit ich Studio One benutze von einem Update unterwältigt. Jedes Zwischenrelease hatte mehr interessante und sinnvolle Features.

Man könnte meinen, die ganze Welt besteht nur aus Hip Hop und EDM Musikern. Wofür noch einmal an Drumsampler und noch ein weiterer Sampler? Warum nicht einfach Presence XT weiterentwickeln.

Die Anordnung der Noten im Drum-Stepsequencer - tiefe Noten oben - ist einfach nur dämlich. Vermutlich ist das bei irgendeiner Vintage Drummachine abgekupfert, das macht es aber nicht besser oder logischer.

Chordtrack und Ara 2 / Melodyne könnte interessant werden, aber das dauert ja offensichtlich noch.

S1 ist mittlerweile eine der wenigen DAWs ohne Artikulation Management für Sample Libraries.

Nicht ausgeschlossen, dass ich meine Meinung zu diesem Update noch ändere, aber momentan können sich vermutlich nur Beatorientierte Musiker freuen.
User avatar
by MickMack on Wed May 23, 2018 3:50 am
typewriter wrote
Nicht ausgeschlossen, dass ich meine Meinung zu diesem Update noch ändere, aber momentan können sich vermutlich nur Beatorientierte Musiker freuen.


Es wirkt auf mich, als wenn das Mutterschiff in den USA unbedingt einen Release wollte, und auch den Preis bestimmt hat, aber die Leute in Hamburg eigentlich noch was anderes vor hatten.
Also der riesen Aufmacher, Wochen vorher, und dann doch eher heiße Luft passt gar nicht zum Studio One Team. Und dann präsentieren auch noch zu 90% Afroamerikaner aus dem EDM, HipHop-Bereich das Produkt, wovon ich übrigens keinen kannte, die ich aber jeder DAW zugeordnet hätte (Live, FL, ProTools), aber nicht Studio One. Meine subjektive Wahrnehmung zu S1, ging immer eher in Richtung Rockband und ähnlichem Klientel. :roll:
Ich finde es sowieso gemein, das die Amis immer S1 präsentieren dürfen, und die wahren "Macher", bleiben außen vor! :thumbdown:
Nun, es ist so wie es ist, ich hoffe jetzt ganz stark das noch was nachgereicht wird, ansonsten ist es echt bald schnuppe, mit welcher DAW man arbeitet. Wahrscheinlich diejenige die zuerst bei Aldi in den Regalen liegt ;)

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by matthiaskerl on Wed May 23, 2018 4:20 am
MickMack wrote Wahrscheinlich diejenige die zuerst bei Aldi in den Regalen liegt ;)


Oh, bei Bandlab gibt's ne ausgewachsene DAW für lau. Inklusive Support und Entwicklung.

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by MickMack on Wed May 23, 2018 4:27 am
matthiaskerl wrote
MickMack wrote Wahrscheinlich diejenige die zuerst bei Aldi in den Regalen liegt ;)


Oh, bei Bandlab gibt's ne ausgewachsene DAW für lau. Inklusive Support und Entwicklung.

Cheers :)

Oh ja, auf das Pferd würde ich an deiner Stelle auch setzen! :roll:
...da wachst Du jeden Morgen mit der Frage auf, gibts die noch, oder sind sie eingestampft! :mrgreen:
...ja ist kostenlos, kostet aber auch Einarbeitungs-Zeit, und die ist in meinem Alter wertvoller! ;)

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by matthiaskerl on Wed May 23, 2018 4:44 am
MickMack wrote
matthiaskerl wrote
MickMack wrote ….ansonsten ist es echt bald schnuppe, mit welcher DAW man arbeitet.Wahrscheinlich diejenige die zuerst bei Aldi in den Regalen liegt ;)


Oh, bei Bandlab gibt's ne ausgewachsene DAW für lau. Inklusive Support und Entwicklung.


Oh ja, auf das Pferd würde ich an deiner Stelle auch setzen! :roll:
...da wachst Du jeden Morgen mit der Frage auf, gibts die noch, oder sind sie eingestampft! :mrgreen:
...ja ist kostenlos, kostet aber auch Einarbeitungs-Zeit, und die ist in meinem Alter wertvoller! ;)


Nachdem ich sämtliche Instrumente und Pug-Ins von der Vorgängerversion weiternutzen kann, warum sollte ich das nicht nutzen? Und "einstampfen" - kann jede DAW treffen.

Außerdem: trifft alles auch auf "Aldi"-Software zu, wenn es die denn gäbe, wenn es also eh schnuppe ist, wie du schreibst, warum dann nicht gleich ein Core-Programm für lau?

Der andere Hamburger Hersteller braucht auch einen großen Player zur Unterstützung und zum Überleben wie es scheint. Das Ganze ist kein Massenmarkt, und es tummeln sich einige Hersteller, auch kleinere, mit leistungsfähigen Produkten. Übrigens, die Instrumente meiner Vorgängersoftware kann ich auch in S1 nutzen, andersherum funktioniert das nicht . . . .

Ja, Einarbeitung. Naja, wer die beiden Hamburger DAWs beherrscht wird da keine Probleme haben, denke ich.

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by knarF on Wed May 23, 2018 5:25 am
Hallo Ari,

in meinem Konto finde ich das Upgrade nicht? Nur die Demo (habe ich geladen und installiert).
Wird es ein ausführliches Video zu Studio One 4 in Deutsch geben, so wie du es damals mit dem Arndt Kaiser gemacht hast?

Herzliche Grüße
Frank

Acer Nitro 5, Intel i7, 16 GB RAM, Windows 10 (64 Bit), Studio One 4.5.4 Professional (64 Bit), Sylenth1 v3.055 (64 Bit), Rapid 1.6 (64 Bit), KICK 2 v1.1.1(64 Bit), Ozone 8 Advanced (64 Bit), Neutron 2 (64 Bit), Presonus AudioBox USB.
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 6:48 am
matthiaskerl wrotenach dem Patternsequenzer hab ich auch ne Weile gesucht. Versteh ich an der Stelle auch nicht mit der Bedienung, könnte besser zugänglich sein.

Cheers :)


Und ob es das könnte. Wirkt wie Pfusch am Bau oder wie man in der Küche sagt: Viele Köche verderben den Brei.

Fazit:
Ich denke PreSonus ist selber nicht bis in alle Höhen davon begeistert. Es wirkt einfach unfertig bzw. gut geplant aber nicht zu Ende gedacht wie in der v3. Da ist definitiv noch viel Luft nach oben.
Entweder war es dem Termindruck geschuldet oder es gab Unstimmigkeiten.
Es ist immer schwierig die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn man mit und an dem eigenem Produkt wächst. Nachdem ich aber das mit dem Pattern Sequenzer gesehen habe, bekam ich allerdings ernste Bedenken, was den weiteren ausbau des Konzept "S1" betrifft.
Fährt man diese Schiene so weiter, fährt man den Karren nämlich unausweichlich vor die Wand.

Da es sich um einen 0 Release handelt, bleibt natürlich die Hoffnung, dass es in den nächsten langen Monaten darum gehen wird, den Ausbau einzubauen, damit man den Anbau nicht bemerkt. Hoffentlich verschwinden dann auch lästige Bugs. Gerade gelesen dass der Bug mit den nicht gerenderten Automationen auch in der v4 noch existiert.
Ich glaube aber, dass man bereits selber mehr an Produktpflege denkt als an den weiteren Ausbau.

Trotz der tollen Sachen bleibt leider auch ein leicht bitterer Nachgeschmack.
User avatar
by matthiaskerl on Wed May 23, 2018 7:25 am
sebastianholtzer wrote
Da es sich um einen 0 Release handelt, bleibt natürlich die Hoffnung, dass es in den nächsten langen Monaten darum gehen wird, den Ausbau einzubauen, damit man den Anbau nicht bemerkt. Hoffentlich verschwinden dann auch lästige Bugs. Gerade gelesen dass der Bug mit den nicht gerenderten Automationen auch in der v4 noch existiert.
Ich glaube aber, dass man bereits selber mehr an Produktpflege denkt als an den weiteren Ausbau.

Trotz der tollen Sachen bleibt leider auch ein leicht bitterer Nachgeschmack.


Wenn man so rumguckt im Forum, gibt ne Menge Kritik, Vielleicht dauert's dann ja nich so lange bis V5.0 ;)

Ich guck mir erstmal an, was ich mit dem Upgrade anstellen kann, die Demozeit nutzen sozusagen. Was Drumeditor, StepSequenzer, Riple Editing angeht - komme bisher auch gut mit dem Angebot in Sonar Platinum zurecht . . .

Und die Harmoniebearbeitung is zwar wirklich überraschend, allein, für gewöhnlich bau ich mir mein Harmoniegerüst unabhängig von der DAW am Keyboard (auch schonmal mit Unterstützung von Bleisift und Notenpapier !!!) Naja, mal sehen, ausprobieren.


Viel Spaß allerseits


Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by lfo2k on Wed May 23, 2018 8:50 am
Für meinen Geschmack ist das verbesserte Design optisch ein Segen.

Subjektiv empfand ich V3 chaotischer. V4 wirkt auf mein Gehirn viel geordneter. Inbesondere der Mixer. Das alleine wird mich wohl dazu bewegen V4 zu kaufen.

Toll sind auch der verbesserte Impact & SampleOne. (SampleOne kann ja jetzt echtes Sampling ; )
Ich denke das Upgrade für die zwei war bereits schon in V3 fällig, und ist ist jetzt natürlich eine willkommene Bereicherung. Allerdings primär für alle geil, die jetzt gerade den Sprung zu Studio One vollziehen.

Ich für meinen Teil habe mich seit V3 bereits mit anderen Sampleplayern wie dem Talsampler, und Falcon eingedeckt. Trotzdem - Very nice to have.

Patterns sind auch interessant. Wobei ich nicht verstanden habe warum mir S1 wenn ich ein eintaktiges Midi-Event habe und ich dann "Pattern einfügen" wähle (Pattern einfügen geht ja nur mit bestehenden Midi-Event?), dann ein zweitaktiges Pattern habe, und mein eintaktiges Midi-Event direkt darunter liegt. HÄ?

Diese neue "Akkord Sache" habe ich noch nicht ausprobieren können.

Was mir übel aufstöß, und mich enttäuschtt (und ich werde jetzt nicht alle meine Punkte aufzählen):

- In den Einstellungen des Soundinterface "Audio I/O" die Matrix ist immer noch unflexibel.
Schonmal versucht dort unkompliziert neues Gear einzufügen, und altes zu entfernen?

- Pipeline (Hallo Ari ; ) - Ich sag schon nichts mehr dazu...........

- Immer noch keine Verbesserungen für Leute die mit viel externen Gear arbeiten. :hunf:

Hey, die Gearheads und Gearsluts sind da. Warum ignoriert ihr uns? Wir investieren unser Geld genau so in S1 wie alle anderen auch :hunf:

Aber abseits davon: Mir gefällt das "Update", und ich finde es toll dass wir bei V4 angekommen sind. Ich bin gespannt was ich noch für für Feinheiten entdecken werde.
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 9:18 am
matthiaskerl wrote
sebastianholtzer wrote
Und die Harmoniebearbeitung is zwar wirklich überraschend, allein, für gewöhnlich bau ich mir mein Harmoniegerüst unabhängig von der DAW am Keyboard (auch schonmal mit Unterstützung von Bleisift und Notenpapier !!!) Naja, mal sehen, ausprobieren.


Viel Spaß allerseits


Cheers :)


Für mich eine sehr hilfreiche Funktion, da ich die Finger kaputt habe an der rechten Hand.
Strecksehne, Kapseln und Bänder. Besonders der kleine kommt nicht mehr in die Beuge über die Kuppe oben und gebrochen waren sie auch andauernd. Ballsport, Ballsport, Ballsport und Schlägerei, Unfall und so. Nur Pech damit gehabt. Hinzu kommt, dass ich auch nie Unterricht bekommen habe. Somit für mich eine willkommene Funktion.
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 9:27 am
lfo2k wroteFür meinen Geschmack ist das verbesserte Design optisch ein Segen.

Subjektiv empfand ich V3 chaotischer. V4 wirkt auf mein Gehirn viel geordneter. Inbesondere der Mixer. Das alleine wird mich wohl dazu bewegen V4 zu kaufen.


Ist bei mir genau anders herum. Ich finde es zwar nicht extremst schlecht, allerdings gefielen mir Mixer und Track-Leiste links im Arranger in v3 um Längen besser. Der 3D Effekt mit den Knöpfen ist zwar ganz nett, aber ich fand den Mixer aus v3 optisch wirklich besser und einfach aufgeräumter und leichter zu erfassen. Hätte ich nicht so geändert. Die XT`s sind dafür wirklich TOP und gelungen. Großes Lob.

Die Grafik vom Pattern Sequenzer gefiel mir auch. Was mich nur geärgert hat, war, dass sie nicht zum Rest passt und da besteht für mich persönlich ein großes Problem, weil ich auf einheitliche Sachen stehe, was den Look angeht. Leider habe ich vergessen auszuprobieren, ob sich das Transformationstool auch auf den Pattern Sequenzer anwenden lässt.
User avatar
by felixgrenzemann on Wed May 23, 2018 11:44 am
Ihr seit den richtigen Schritt gegangen, ich werde immer unabhängiger von FL :) ..vielen Dank. :thumbup:
User avatar
by matthiaskerl on Wed May 23, 2018 12:13 pm
sebastianholtzer wrote
matthiaskerl wrote
sebastianholtzer wrote
Und die Harmoniebearbeitung is zwar wirklich überraschend, allein, für gewöhnlich bau ich mir mein Harmoniegerüst unabhängig von der DAW am Keyboard (auch schonmal mit Unterstützung von Bleisift und Notenpapier !!!) Naja, mal sehen, ausprobieren.


Viel Spaß allerseits


Cheers :)


Für mich eine sehr hilfreiche Funktion, da ich die Finger kaputt habe an der rechten Hand.
Strecksehne, Kapseln und Bänder. Besonders der kleine kommt nicht mehr in die Beuge über die Kuppe oben und gebrochen waren sie auch andauernd. Ballsport, Ballsport, Ballsport und Schlägerei, Unfall und so. Nur Pech damit gehabt. Hinzu kommt, dass ich auch nie Unterricht bekommen habe. Somit für mich eine willkommene Funktion.


Ok, Handicap, ja das versteh ich.
Wobei, so negativ seh ich die Funktion gar nicht, schließlich könnte mir das viel Zeit sparen, wenn ich eingespielte Sachen on the fly ändern kann ohne neu aufzunehmen. Vorausgesetzt, die Akkorderkennung funktioniert . . . das muss ich nochmal testen mit Akkorderweiterungen und verschiedenen Voicings . . . gestern Nacht hab ich paar Takte Blues aufgenommen, an sich einfache SeptAkkorde, natürlich Blues-Leiter in der Rechten Hand, da kam die Erkennung schon bischen ins Schleudern. Mal sehen, wie ich das, was die Akkorderkennung verzapft hat, dann wieder editieren kann . . . schau mer ma . . . ;)

Edit: korrigiere mich, funktioniert ziemlich gut.

Unterm Strich gefällt mir das gesamte Update gut.

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 3:27 pm
Was ich gesehen habe gefiel mir eigentlich auch fast alles, bis auf das angesprochene natürlich.
Da werden sie aber bestimmt noch dran arbeiten. Ist ja eh erst mal einen Tag alt.
Und an den neuen Look, muss ich mich dann eben halt gewöhnen. Es gefällt mir ja eigentlich auch.
User avatar
by lfo2k on Wed May 23, 2018 4:11 pm
sebastianholtzer wroteWas ich gesehen habe gefiel mir eigentlich auch fast alles, bis auf das angesprochene natürlich.
Da werden sie aber bestimmt noch dran arbeiten. Ist ja eh erst mal einen Tag alt.
Und an den neuen Look, muss ich mich dann eben halt gewöhnen. Es gefällt mir ja eigentlich auch.


Komm Baby, du willst es doch auch ; )
User avatar
by matthiaskerl on Wed May 23, 2018 4:51 pm
Bei Presonus gibt's ein Video zum Chordtrack, Markus Huyskens erklärt die Möglichkeiten sehr gut. Allerdings sind die verwendeten Beispiele sehr einfach strukturiert und transparent. Immerhin, dank Multitrackediting ein relativ mächtiges Werkzeug. Wenn man sich überlegt, was Multitrackediting bei Melodyne kostet . . . . :?

Hier der Link:
https://youtu.be/elQpKx9n7dI

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 11:52 pm
lfo2k wrote
sebastianholtzer wroteWas ich gesehen habe gefiel mir eigentlich auch fast alles, bis auf das angesprochene natürlich.
Da werden sie aber bestimmt noch dran arbeiten. Ist ja eh erst mal einen Tag alt.
Und an den neuen Look, muss ich mich dann eben halt gewöhnen. Es gefällt mir ja eigentlich auch.


Komm Baby, du willst es doch auch ; )


Jaaa...alleine schon wegen Impact XT. ;)
Nur die Änderungen an der GUI... :(
Aber Ja
User avatar
by sebastianholtzer on Wed May 23, 2018 11:52 pm
matthiaskerl wroteBei Presonus gibt's ein Video zum Chordtrack, Markus Huyskens erklärt die Möglichkeiten sehr gut. Allerdings sind die verwendeten Beispiele sehr einfach strukturiert und transparent. Immerhin, dank Multitrackediting ein relativ mächtiges Werkzeug. Wenn man sich überlegt, was Multitrackediting bei Melodyne kostet . . . . :?

Hier der Link:
https://youtu.be/elQpKx9n7dI

Cheers :)


Danke
User avatar
by MickMack on Thu May 24, 2018 1:10 am
Also der SampleOne XT, ist mein Favorit.
Habe allerdings auch Arturia Spark Le, da vermisse ich gar nichts in Sachen Drums.
Der Presence sollte in den SampleOne integriert werden, damit SampleOne auch als reiner SamplePlayer fungiert. Der Presence wäre dann obsolet, und man könnte sich auf einen WavetableSynth konzentrieren;-)

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by knarF on Thu May 24, 2018 1:37 am
Endlich Videos in deutscher Sprache! Leider nur 2 zu Studio One 4, ich hoffe da kommt noch mehr.
https://www.youtube.com/channel/UCisurv ... dGLpluAVhA

Herzliche Grüße
Frank

Acer Nitro 5, Intel i7, 16 GB RAM, Windows 10 (64 Bit), Studio One 4.5.4 Professional (64 Bit), Sylenth1 v3.055 (64 Bit), Rapid 1.6 (64 Bit), KICK 2 v1.1.1(64 Bit), Ozone 8 Advanced (64 Bit), Neutron 2 (64 Bit), Presonus AudioBox USB.

122 postsPage 3 of 7
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests