Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
36 postsPage 1 of 2
1, 2
Nach der Installation von Studio One 3.5 sind auf meinen neu gebrannten CD´s die FadeOuts abgehackt. Beim Abhören der Tracks im Projekt-Fenster stimmen die FadeOuts noch. brenne ich anschließend eine CD fehlen mir am Trackende so ca. 1-2 Sekunden. (kein weiches Ausblenden mehr. Passiert bei allen Projekten.
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Mon Jun 12, 2017 12:58 pm
Bis jetzt haben es sich schon 38 User angeschaut aber keiner hat sich dazu geäußert.
Vielleicht sagt mal einer: bei mir auch oder bei mir nicht. So weiss ich nicht, ob ich aleine mit dem Problem bin.

Also Mut !!
User avatar
by Norbi on Tue Jun 13, 2017 1:00 am
Bei mir laufen die FadeOuts so wie es soll.
User avatar
by Andy C. Hagen on Tue Jun 13, 2017 3:54 am
Tach Herr Doerr :-)

Die 3.5 habe ich noch nicht installiert.
Soweit ich weiß, hat sich zwar richtig viel in der Projektseite getan, doch Volumenautomation gibt es wohl noch nicht?

Mit den Fades habe ich in S1 auch Schwierigkeiten, aber das ist auch logisch.

Höchstwahrscheinlich hast du einen Kompressor und einen Limiter in der PlugInkette.
Wenn du ein Fadeout einzeichnest, wird das File allmählich leiser und irgendwann kommt der Punkt, an dem die Einsatzschwelle von Kompressor & Limiter unterschritten wird. Dann wird die Ausblendung ungleichmäßig.
Da würde Volumenautomation eine prima Option sein. Dann könnte man Limiter & Co. Prefader insertieren und per Automation das Fadeout machen.

Workaround:
Die Files des Projektes ohne Fades in bestmöglicher Qualität bouncen, in ein neues Projekt importieren und dort dann die Fades einzeichnen. Dann werden die Ein- und Ausblendungen so gleichmäßig wie man es sich vorstellt.

Studio One 2.6.5 & V3 Professional, ASUS P9X79, i7 3930K, 16 GB RAM, EVGA GeForce GT 630 Grafikkarte, Win7 Professional 64 Bit, Motu 424 PCIe & 24 i/o
Gretsch Drums, Keys, 4,5,6,7 strings
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Thu Jun 15, 2017 12:48 pm
Das Problem ist, das ich nichts verändert habe. Mit 3.4 funktionierten die Fadeouts tadelos, mit 3.5 ist der weich ausgeblendete Applaus plötzlich abgehackt. Bei 3.5 ist ja außerdem über jedem Track noch eine zusätzliche Trackspur. Wenn ich das Ende nun kürzen oder verlängern will, muß ich die Trackspur auch verändern. Das geht jetzt viel komplizierter. Der Sinn ist mir noch nicht klar geworden.
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Wed Jul 12, 2017 8:17 am
Ich bin doch nicht blöd.
Nachdem Ari mir geantwortet hat, ich wäre der Einzige mit dem Problem, habe ich im englischsprachigen Forum FAQ nachgeschaut und festgestellt ich bin nicht der Einzige.

Unter:Track markers are not accurate when I burn CD's after updated to 3.5

gibt es mehrere User die das gleiche Problem haben.
So kann ich das Projekt nicht benutzen und bin vorerst auf Wavelab umgestiegen.
User avatar
by AriAhrendt on Fri Jul 14, 2017 5:09 am
Also wie ich schon sagte, ich habe es mehrfach getestet und noch von niemandem weltweit gehört, dass es Fade-Out Probleme gibt. Ich würde gern einmal dein Projekt sehen. Sende es mir doch einfach mal zu. Oder häng einen Screenshot hier an.

Gleiches gilt eigentlich auch für die englische Anfrage.
Wie kann denn ein Trackmarker nicht korrekt sein, außer man hat ihn selbst falsch gesetzt? Wenn ein grundsätzlicher Programmfehler vorliegen sollte, dann müsste ich das ja auch alles haben. Ist aber nicht so. Hier funktioniert alles, wie es soll. Also da brauch ich mindestens mehr Angaben und vorallem Sicht-Material, um überhaupt mal zu gucken, ob die User überhaupt richtig arbeiten.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Fri Jul 14, 2017 1:31 pm
Das Problem ist, das sich seit 3.5 über jedem Track eine Trackspur befindet. Die ist automatisch da, Anfang und Ende sind gegeben. Diese Trackspur kann ich verlängern, dann stimmt es. Leider muss ich dann alle folgenden Songs auch angleichen. Wenn Du Songs hast, die eh vorher zu Ende sind, dann wirst du es nicht merken. Schneide mal einen Song da ab, wo noch Musik ist, mache einen Fadeout und brenne das Ganze auf CD - dann wirst du es hören. Den Sinn dieser Trackspur über dem eigentlichen Track verstehe ich sowieso nicht. Für eine Erklärung wäre ich dankbar.
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Fri Jul 14, 2017 1:47 pm
Ich hab noch mal bei den Änderungen zu S1 3.5 nachgeschaut um zu sehen was geändert wurde.

Was zum Teufel sind "independent Track Markers"
Eine kleine Erklärung wäre da schon angebracht.
Ich bin nach wie vor überzeugt, da liegt ein Programmierfehler vor.
User avatar
by AriAhrendt on Fri Jul 14, 2017 3:49 pm
Jetzt mal ehrlich, du kannst doch nicht bei jedem neuen Feature, was sich andere User gewünscht haben, und du nicht gleich verstanden hast, von einem Programmierfehler ausgehen. Frag sämtliche Mastering-Profis, die werden dir erklären, wofür man das braucht. Denn die haben sich das eben auch sehr gewünscht.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by Andy C. Hagen on Fri Jul 14, 2017 4:22 pm
h.j.doerr@doerr.de wroteIch hab noch mal bei den Änderungen zu S1 3.5 nachgeschaut um zu sehen was geändert wurde.

Was zum Teufel sind "independent Track Markers"
Eine kleine Erklärung wäre da schon angebracht.
Ich bin nach wie vor überzeugt, da liegt ein Programmierfehler vor.


Nö, das ist kein Fehler. Ist auf der PreSonus Seite auch erklärt:

"Unabhängige Track-Marker.
Track-IDs werden nun völlig unabhängig von Songs (Audiodateien) behandelt und können an beliebigen Positionen im Arrangement der Projektseite platziert werden. Dadurch lassen sich mehrere Songs unter einem CD-Track zusammenfassen oder lange, durchgehende Aufnahmen auf mehrere Tracks aufteilen, ohne das Audiomaterial schneiden zu müssen. Die Track-Marker arbeiten nun auch unabhängig von dem Zeitlineal im Projekt und bieten zudem zahlreiche praktische Drag-and-Drop-Funktionen sowie Tastaturkurzbefehle."


Quelle: https://www.presonus.com/produkte/de/St ... oduct-page

Hat also seine Richtigkeit und ist wirklich ein durchaus erwünschtes Feature :-)

Studio One 2.6.5 & V3 Professional, ASUS P9X79, i7 3930K, 16 GB RAM, EVGA GeForce GT 630 Grafikkarte, Win7 Professional 64 Bit, Motu 424 PCIe & 24 i/o
Gretsch Drums, Keys, 4,5,6,7 strings
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Sat Jul 15, 2017 1:18 am
OK, wer´s braucht. Wenn sich die Dinger abschalten lassen soll´s mir recht sein. Bei mir führt es leider dazu, das die Fadeouts abgeschnitten werden, wie bei anderen übrigens auch.
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Sat Jul 15, 2017 1:22 am
Mit Programmierfehler habe ich übrigens nicht gemeint das es Trackmarker gibt, sondern das die Fadeouts abgeschnitten sind, nur nach dem Brennen der CD´s. Ich bin mir sicher, ihr werdet es auch noch so sehen.
User avatar
by AriAhrendt on Sat Jul 15, 2017 8:48 am
Naja ich weiß ja nach wie vor nicht, was genau ich noch sehen sollen werde.
Gib mir doch mal bitte eins deiner Projekte mit vielleicht nur 2 songs drin oder so, wo etwas abgeschnitten sein soll. Dann prüfe ich das. Oder zeig auch mal einen Screenshot, worum ich ja schon öfter gebeten hatte.

Wenn es ein Fehler gibt, dann versuche ich dem natürlich auf die Schliche zu kommen, ganz klar. Nur höre ich davon nichts von tausenden anderer Projectpage user. Incl natürlich eigener Tests, die alle erfolgreich waren.

Und da du bislang auch noch das Grundkonzept von unabhängigen Trackmarkern nicht ganz verinnerlicht hast, vermute ich einfach, dass es sich um einen Anwenderfehler handelt. Aber ich würde das selbstverständlich gern endlich einmal herausfinden. Und das kann ich nur mit deiner Hilfe und zur Verfügung gestellter Projektdateien.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Sun Jul 16, 2017 7:45 am
Da ich in der Nähe von Hamburg wohne, würde ich auch mit dem Computer vorbeikommen. Ich geb ne Kiste Bier aus, wenn der Fehler bei mir liegt. Ansonsten teile mir bitte mit, wie ich die Songs zu Dir bekomme.
Du kannst auch einfach Teile von einzelnen Songs zu einzelnen Tracks zusammenstellen. ImProjekt machst Du dann Fadeouts. Wenn ich im Projekt das Ganze abspiele sind die Fadeouts korrekt. Erst nach dem Brennen auf CD sind die Fadeouts abgehackt.

Schönes Restwochenende wünsch Hajo
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jul 16, 2017 11:36 am
Da hast doch einen Projektordner. Verpacke diesen als .zip und lad ihn in Dropbox hoch. Dann gibst du mir den Link und ich lad es runter und öffne es.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Sun Jul 16, 2017 2:16 pm
Mein Probeabo für Dropbox ist abgelaufen. 10 € pro Monat sind mir einfach zu viel. Kann ich die Zip-Datei auch per Email senden?
User avatar
by AriAhrendt on Mon Jul 17, 2017 2:23 am
Dropbox ist, wie viele andere Dienste auch, bis zu mehreren Gigabyte kostenlos.

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by h.j.doerr@doerr.de on Thu Jul 20, 2017 1:10 pm
Reicht dir der Projektordner? Die Musik fehlt dann doch?
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jul 20, 2017 2:28 pm
Möglichkeit 1:
Klick in den Project Browser im Pool Rechtsklick und "Externe Dateien kopieren".
Dann landen verstreute Datein im Projektordner.

Möglichkeit 2:
Im Projekt auf Datei "In neuem Ordner speichern".
Alle projektrelevanten Daten werden dann in einem neuen Ordner abgelegt. Das kann man dann zb zippen und einem Kollegen geben.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit

36 postsPage 1 of 2
1, 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests