Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
3 posts
Page 1 of 1
Hallo,
mir ist aufgefallen das studio one etwas träger beim editing zb( Anschlagstärke) wird wenn viele events und samples im ordner
sind.
ohne ordner kommt dieses problem nicht vor.
siehe anhang mit video und test songdatei. :)
lg
miller

Attachments
perf-studio one.rar
(1.61 MiB) Downloaded 87 times
2017-02-01 thomas miller.zip
studio one file!
(62.16 KiB) Downloaded 78 times
User avatar
by AriAhrendt on Wed Feb 01, 2017 10:33 am
Hallo und danke für den Hinweis.
Wir gucken uns an, warum genau es da GUI-Performanceprobleme gibt.

Ich kann dir aber schon sagen, wie sie entstehen. Nämlich durch die schätzungsweise 150 einzelnen sehr kleinen Audioschnipsel für jede einzelne 4/4 Bassdrum, und Clap etc. Allein der Übersicht wegen würde ich so nicht arbeiten, aber das kann natürlich jeder selbst entscheiden. Ich würde bei sowas einfachem beispielsweise ein Bassdrum-Event einfach auf ein Pad im Impact-Instrument ziehen und dort dann die Noten triggern.

Aber was ich dir sonst noch als Tip mitgeben kann, um das Problem zu lösen:

- selektiere alle Events aller deiner Audiospuren gleichzeitig
- drücke g

= jetzt sind diese unzähligen Einzelevents ge"glued" / zusammengeklebt. Bearbeiten kannst du sie trotzdem noch wie gewohnt im Editor. Sie haben nur im Arrangement eine Art Container oben drüber bekommen.

Und damit sind dann die Performance-Probleme auch verschwunden.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by steventurek on Thu Feb 02, 2017 1:14 am
Alles klar.
Danke!

3 posts
Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests