Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
192 postsPage 6 of 10
1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Ganz meiner Meinung. :thumbup:
User avatar
by MickMack on Fri Apr 20, 2018 1:42 pm
-Ich vermisse auch nichts bei der 3.5er
-Ich kritisiere nur diese Heimlichtuerei
-Ich mache seit 5 Jahren Werbung für S1 in diversen Foren, und Presonus selber schlampt da völlig
-wer gerade mal ein paar Wochen S1 eins besitzt, und 4 Postings von sich gibt, sollte mal den Ball flach halten
-so, und alles Andere werdet ihr schon noch merken, versprochen :mrgreen:

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by andreasvenzke on Fri Apr 20, 2018 2:08 pm
@MickMack
Ich finde diese Marketingstrategie von Presonus auch etwas merkwürdig. Muss ich nicht verstehen und sowas kenne ich von den anderen DAW-Anbietern, deren Produkte ich schon genutzt habe eher nicht. Ari ist bei diesem Thema halt sehr eigen, aber ich nutze Studio One ja, weil ich es für eine klasse Software halte und nicht, weil mir deren Repräsentanten extrem sympathisch sind.
Jetzt warte ich mal gespannt auf die Veröffentlichung der Geheimakte Studio One 4. :mrgreen:

Windows 10 64 Bit, Intel i7 4790K, 32 GB RAM, Gigabyte Z97X Mainboard, 250 GB SSD, 2x 500 GB u. 1x 1,5 TB SATA
Focusrite 18i20 2. Gen., Faderport 8, Softube Console 1, Alesis QS7, Avid Elevenrack, Roland HPD-15, Roland BK7m "Tischhupe"
Ibanez SA 760FFM, Yamaha TRBX504
User avatar
by matthiaskerl on Fri Apr 20, 2018 2:48 pm
Ich hab nochmal nachgeschaut: das OP datiert zum Januar 2017 (!!). Da war alles nett und höflich und überhaupt.
Ari ist auch nachfolgend ganz normal ansprechbar, sammelt Infos, erklärt, alles easy. Nach über einem Jahr scheint nun die Ungeduld zu überwiegen . . . ich versteh das immer noch nicht, ehrlich gesagt, alldieweil auch ständig fleißig an der Software geschraubt wird. Auffällig ist mir allerdings der ständige Vergleich mit Cubase - für mich eher ein Abtörner.

Und zur Werbung: Da ich Sonar - Nutzer war / bin hab ich haarklein mitverfolgt, wie die Cakewalk-Community auf das Announcement von Gibson reagiert hat letzten Herbst. Da haben natürlich auch fast alle DAW-Hersteller Crossgrades angeboten, um User zu "übernehmen".
Natürlich tauchte im Forum auch die Frage auf, wo denn alle so hinwechseln, oder auch gar nicht usw. Dafür gab es sogar eine Umfrage (Poll) um ne Richtung zu haben. Tja, was soll man sagen: S1 hat da einen einsamen Spitzenplatz eingenommen, deutlich vor Cubase oder Reaper oder Samplitude. Obwohl der Funktionsumfang teils nicht vergleichbar ist. . . .
Also irgendwas müssen die Presonianer ja dann doch richtig machen . . . brauchen ganz offensichtlich die Konkurrenz nicht zu fürchten.

Jedenfalls in meinen Augen unnötig Feindbilder aufzubauen, Gräben auszuheben oder sonst irgendwie markig um die Ecke zu brechen . . . alles easy, alles chic.
Wenn's denn soweit ist, hab ich wahrscheinlich eh erstmal kein Geld. Weil - die Einkaufsliste ist bleep lang ;)

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by sebastianholtzer on Fri Apr 20, 2018 3:21 pm
MickMack wrote
jandziock wroteStudio One 4 im Mai zu mir, oder ich verweile nicht mehr hier, darauf ein Bier.... yeah der Echo ist mir sicher,...oder war es das Echo!?...und das ganz ohne Goldkette und Rolex :punk:


Ein Bier und dann der Echo(?)...mein Lieber das geht so nicht.
Ein Bier ist nicht nur Blond sondern hat auch eine Herkunft. Über Handel mit Blondhaar wollen wir hier aber nicht schreiben, denn es geht ja um Bier und den Echo :shock:
So lange es bei einem Heineken unter Intellektuellen bleibt, ist das erlaubt und gilt als Kulturfördernd und sicherlich wird auch Campino nichts dagegen haben. Jede andere Marke bitte unbedingt vermeiden.

Ansonsten gilt:
- Cafè Latte bitte nicht verunglimpfen da sonst Campino kommt.
- Bitte nicht wie Cafè Latte auftreten, weil sonst neuerdings auch Campino kommt.
- Bitte Campino toll finden, weil sonst Campino kommt.
- Bitte so verhalten wie Campino das will, weil sonst Campino kommt.
- Kein Wiederrede, weil sonst Campino kommt.
- Rock gegen irgendwas nur nicht gegen sich selbst, weil sonst Campino kommt.
- Campino hat immer Recht.

:reading: :readit: :P
User avatar
by matthiaskerl on Fri Apr 20, 2018 3:31 pm
sebastianholtzer wrote
MickMack wrote
jandziock wroteStudio One 4 im Mai zu mir, oder ich verweile nicht mehr hier, darauf ein Bier.... yeah der Echo ist mir sicher,...oder war es das Echo!?...und das ganz ohne Goldkette und Rolex :punk:




Dein Quoting könnte evtl Campinos Missfallen erregen . . .

Cheers ;)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by andreasvenzke on Fri Apr 20, 2018 3:36 pm
Ich denke nicht, dass es mit Ungeduld zu tun. Waren ja lediglich einige kritische Anmerkungen zur Informationspolitik in Sachen Studio One in einigen Posts. Ich bin genau wie du auch ein ehemaliger Sonar User. Die beiden Produkte tun sich nichts. Die eine DAW kann da was mehr und die andere was hier. Cakewalk war im Vergleich zu Presonus halt viel offensiver in der Kommunikation dem Kunden gegenüber in Bezug auf laufende Entwicklungen. Und wer hier Gräben aushebt, das lass ich einfach mal unkommentiert.

Dass für Sonar User Studio One ganz weit vorne als Alternative steht, liegt meiner Meinung nach auf der Hand, denn es gibt viele Parallen im Workflow. Die "Schlankheit" von Studio One habe ich nach der zuletzt doch wieder beginnenden Überladung von Sonar sehr genossen. Insbesondere die gut funktionierende Einbindung von Midi-Controllern im Gegensatz zum komplizierten Act bei Sonar finde ich super. Und meinen Faderport 8 gebe ich auch nicht mehr her! :punk:

Windows 10 64 Bit, Intel i7 4790K, 32 GB RAM, Gigabyte Z97X Mainboard, 250 GB SSD, 2x 500 GB u. 1x 1,5 TB SATA
Focusrite 18i20 2. Gen., Faderport 8, Softube Console 1, Alesis QS7, Avid Elevenrack, Roland HPD-15, Roland BK7m "Tischhupe"
Ibanez SA 760FFM, Yamaha TRBX504
User avatar
by sebastianholtzer on Fri Apr 20, 2018 3:53 pm
matthiaskerl wrotebrauchen ganz offensichtlich die Konkurrenz nicht zu fürchten.


Oh doch, weil ich glaube wenn sie offenkundig erzählen würden, an was sie arbeiten, ist die Konkurrenz nämlich nicht dumm. Schließlich handelt es sich ja um die Konkurrenz und die ist Gnadenlos und Eiskalt.
Ansonsten gebe ich dir aber Recht. Aber wie so oft bei allem im Leben, kann alles aber auch ganz schnell vorbei sein. Egal wo.

Allerdings würde ich auch eher behaupten PreSonus hat schon ein starke Software am Start.
Ich kenne zwar bestimmt nicht so viele wie andere hier, teile diesen Eindruck aber.

Was Andreas sagte, habe ich so schon mal bei einem Spieleentwickler gesehen. Die hatten eine im Spiel abrufbare Roadmap implementiert. Würde ich aber aus oben genannten Gründen niemals machen. Besser ist die machen die DAW ohne Druck fertig als unter Druck Fehler zu begehen/coden.
User avatar
by matthiaskerl on Fri Apr 20, 2018 4:27 pm
Ja , der Umstieg war relativ einfach. Man kann gleich was probieren ohne viel zu überlegen, und dann gibt's viele Videos um weiterzukommen. Sehr angenehm. Samplitude und Reaper fand ich dagegen wesentlich sperriger (obwohl das letztlich auch ne Sache der Gewöhnung ist). Cubase kannte ich schon, mag ich nicht.
Ja schlanker, aber vor allem auch wesentlich stabiler. Ich hatte zwar auch mit Sonar nicht viele Probleme, aber es gab gelegentlich Drop-Outs - In S1 hab ich bisher noch gar nix derartiges gehabt. Glaube, dass das auch ne Rolle spielt. Andererseits - der Funktionsumfang ist schon ein anderer (wenn es in Sonar auch kein Projektmanagement gibt wie in S1)
Allerdings hab ich das Gefühl, was letztlich in S1 verbaut wird, das funktioniert dann auch richtig gut. Dafür warte ich auch gern länger - besser als Drop-Outs wenn man sie gar nicht braucht.

Abgesehen von Werbung ist natürlich auch immer die Frage was man machen will mit der Software. Nachdem ich in Sonar auch gern mit dem Matrix View gespielt hab war zB Mixcraft durchaus auch ne erfrischende Angelegenheit. Ich denke, da ist wiederum S1 gar nicht wirklich vergleichbar . . . eher Ableton Live, Bitwig, FL - ne andere Richtung halt. S1 ist wie ich glaube vor allem fürs Studio konzipiert, Sonar versucht da ne breitere Aufstellung, und Ableton Live - der Name ist Programm :)

Cheers ;)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by matthiaskerl on Fri Apr 20, 2018 4:35 pm
@sebastianholzer

Weiter vorne im Thread wird Cubase 9.5 kommentiert von MickMack und Ari, scheint, daß da tatsächlich viel kopiert wurde . . . was die Roadmap angeht - Cakewalk hatte sowas ja gemacht mit dem Membershipmodell. Da wurde jeweils angekündigt, was in vier Wochen veröffentlicht wurde. Allerdings sind vier Wochen auch keine so lange Zeit, da steckte sicher mehr Arbeit drin, aber die User wurden damit natürlich angehalten, ihre Memberships immer schön zu verlängern, damit man nix verpasst.

Cheers ;)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by MickMack on Fri Apr 20, 2018 9:38 pm
Klarstellung:
Studio One ist "meine" DAW seit dem ich letztes Jahr Cubase abgestoßen habe. Dazwischen bin ich 4 Jahre lang zweigleisig gefahren, nach 20 Jahren Cubase.
Es steht außer Frage, das es sich bei Presonus Hamburg um ein starkes Team, und eine hervorragende Software handelt, sonst wäre ich nicht gewechselt!
Dies ist hier ein öffentliches Forum und wird nicht supportet, es ist nur so, das Presonus Mitarbeiter sich auch hier befinden.
Zudem pranger ich gerne und überall (und wer mich kennt weiß das), auf eine provokante Art, Dinge an, die natürlich Mitarbeiter derselbigen nicht so witzig finden!
...aber Ari weiß das, und nimmt das nicht mehr so ernst,...glaube ich! ;)

P.S.: sorry das hatte ich vergessen: zum Thema Release Dates, Roadmap und Heimlichtuerei.
Es geht ja auch manchmal darum, das man z.B. viele Sales-Days und sonstige Angebote ignoriert , oder einfach nicht auf "kaufen" klickt, weil man im Hinterkopf immer denkt, was ist wenn meine DAW ähnliches mit dem nächsten Update/Upgrade sowieso dabei hat. :roll:
Das ist mir mit Cubase und Waves Produkten passiert, und zuletzt auch mit der Channelstrip-Collection von Presonus,...gerade gekauft, schon kam der Channel XT mit der 3.5.1 Version. :x
Das ist dann ganz schön ärgerlich, auch wenn die nur bedingt Ähnlichkeiten haben, der XT reicht für mich völlig. :roll:

Also ich finde, Presonus verrät doch nichts, wenn sie wenigsten ungefähre Release-Daten bekannt geben, und auch nicht welches PlugIn sie optimieren oder gar neu integrieren. Ganz neue Features die große Ohren bei der Konkurrenz machen würden, die sollten sie natürlich geheim halten! 8-)
Last edited by MickMack on Sun Apr 22, 2018 12:41 am, edited 2 times in total.

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by sebastianholtzer on Sat Apr 21, 2018 9:57 am
matthiaskerl wrote@sebastianholzer

Weiter vorne im Thread wird Cubase 9.5 kommentiert von MickMack und Ari, scheint, daß da tatsächlich viel kopiert wurde . . .


Ja ich weiß. Schon vor ner Zeit gesehen.
So geil weißt du. Vor allem wie dämlich muss man denn schon bei der eigenen Marketingabteilung sein, dass man derart dumm ist alter??? Das ist ist so hart. :mrgreen:
Vor allen dass man noch so blöde ist und meint dass das nicht auffällt.
Aber OK, wer schon diese Cubofanten im Forum hat, der kann einem eigentlich schon echt leid tun.
Da ist halt nicht viel vorhanden. Sieht man ja auch spätestens in 9 Tagen wieder. Aber dennoch.
Es gab mal ein Video bei Non Eric`s Musotalk, wo Holger Steinbrink bei Dominik De Leon war und erstmal erzählen wollte, wie geil mal wieder Cubase ist und so. Und das geile war; während des ganzen Videos ist es andauernd abgestürzt.
User avatar
by AriAhrendt on Sun Apr 22, 2018 1:11 am
MickMack wroteChannelstrip-Collection von Presonus,...gerade gekauft, schon kam der Channel XT mit der 3.5.1 Version. :x
Das ist dann ganz schön ärgerlich, auch wenn die nur bedingt Ähnlichkeiten haben, der XT reicht für mich völlig. :roll:

Du meinst den Fat Channel XT mit Pultec und Neve EQ und so? Aber das Produkt hat doch nun wirklich nichts mit der Channelstrip Collection mit den PreSonus Hardwaregeräten zu tun. Also du kannst doch nicht zb LA2A mit ADL700 vergleichen. Sowohl Kompressor als auch EQ und vorallem der Röhrenpreamp sind doch ganz eigene Geräte. Also ich denke nicht, dass du da einen klanglichen Fehler gemacht hast. Ich bin übrings auch kein Salesman und muss das jetzt nicht sagen, dass ich das toll finde, dass du unser Produkt gekauft hast. ;)

Ps: Ich find die Preamp-sektion im VT1 wirklich großartig und gehört mit zu meinem Standard-Insert.
Mit aufwändiger Röhrensimulation der Hardware mittels State Space Modeling.

Image
Image

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by matthiaskerl on Sun Apr 22, 2018 2:21 pm
Plug-Ins, Termine, das übliche Klein-Klein *gähn*

Mich bewegt eigentlich was ganz anderes - es gibt Marktbeobachter, die schon das Ende von Windows einläuten (Stichwort: Cloudorientierung von Microsoft, Azure etcpp). Als Studiosoftware positioniert sich S1 vermutlich (?) vor allem als Desktop-Software. Wie ist da die Orientierung der Entwickler? Werden wir in absehbarer Zeit eine Cloudgestützte Version erleben? Was ist mit Linux? Wird es eine Art Abo-Modell geben oder ist das angedacht?
Es scheint ja zumindest so zu sein, daß Microsoft sich zT neu ausrichtet - inwieweit hat das Einfluss auf die zukünftige Konzeption der Software?

Ach so ja, ich hätte dann außerdem im Sommer noch Termine frei - wenn also Ari und seine Gang sich dann gar nicht beherrschen können, und unbedingt was raushauen wollen . . . :) :)

Man weiß es ja nicht :)

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by matthiaskerl on Sun Apr 22, 2018 2:33 pm
MickMack wroteKlarstellung:
nach 20 Jahren Cubase.


Mein Beileid ;) Vllt gibt's dafür ja ne Geprächsgruppe :P


(und wer mich kennt weiß das),



Woher soll man dich denn kennen? Erst meinst du, du erwartest nen Echo, jetzt ist Bekanntheit auch fast normal - wer versteckt sich denn da hinter dem Account?

"Harry hol schonmal den Wagen" (SCNR)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by sebastianholtzer on Sun Apr 22, 2018 3:31 pm
matthiaskerl wrotePlug-Ins, Termine, das übliche Klein-Klein *gähn*

Mich bewegt eigentlich was ganz anderes - es gibt Marktbeobachter, die schon das Ende von Windows einläuten (Stichwort: Cloudorientierung von Microsoft, Azure etcpp). Als Studiosoftware positioniert sich S1 vermutlich (?) vor allem als Desktop-Software. Wie ist da die Orientierung der Entwickler? Werden wir in absehbarer Zeit eine Cloudgestützte Version erleben? Was ist mit Linux? Wird es eine Art Abo-Modell geben oder ist das angedacht?
Es scheint ja zumindest so zu sein, daß Microsoft sich zT neu ausrichtet - inwieweit hat das Einfluss auf die zukünftige Konzeption der Software?

Ach so ja, ich hätte dann außerdem im Sommer noch Termine frei - wenn also Ari und seine Gang sich dann gar nicht beherrschen können, und unbedingt was raushauen wollen . . . :) :)

Man weiß es ja nicht :)

Cheers :)


Da selbst Rumänien flächendeckend schnelleres Internet hat als wir, werden sich auch übermorgen noch die Ämter bei XP anmelden :P
Von daher glaube ich, dass man bei Microsoft allein aus Pietätsgründen darauf verzichten wird, da man an unserer engstirnigen Rückständig schließlich gut verdient.
User avatar
by matthiaskerl on Sun Apr 22, 2018 3:56 pm
sebastianholtzer wrote
matthiaskerl wrotePlug-Ins, Termine, das übliche Klein-Klein *gähn*

Mich bewegt eigentlich was ganz anderes - es gibt Marktbeobachter, die schon das Ende von Windows einläuten (Stichwort: Cloudorientierung von Microsoft, Azure etcpp). Als Studiosoftware positioniert sich S1 vermutlich (?) vor allem als Desktop-Software. Wie ist da die Orientierung der Entwickler? Werden wir in absehbarer Zeit eine Cloudgestützte Version erleben? Was ist mit Linux? Wird es eine Art Abo-Modell geben oder ist das angedacht?
Es scheint ja zumindest so zu sein, daß Microsoft sich zT neu ausrichtet - inwieweit hat das Einfluss auf die zukünftige Konzeption der Software?


Cheers :)


Da selbst Rumänien flächendeckend schnelleres Internet hat als wir, werden sich auch übermorgen noch die Ämter bei XP anmelden :P



LOL - gut beobachtet :)

Von daher glaube ich, dass man bei Microsoft allein aus Pietätsgründen darauf verzichten wird, da man an unserer engstirnigen Rückständig schließlich gut verdient
.



Aber es ist zweifellos effektiver, alles über die Cloud laufen zu lassen . . . der gesamte Support mit Patchdays und Probs mit exotischer Hardware läßt sich damit ganz elegant zurückfahren. Und Monetarisierung funktioniert unterm Strich auch besser, wenn jedermann/frau jährlich zahlen Muss - statt jahrelang eine ältere Version zu nutzen . . . . allgemeine Verfügbarkeit über die Cloud und Präsenz (auch im sogenannten Internet der Dinge) heißt ja nicht nur, das alles up to date für alle erreichbar ist - es heißt doch vor allem, daß alle auch ständig zahlen müssen . . . anders als bei Officesoftware häng ich allerdings bei Audio + Studiosoftware der Vorstellung nach, dass die vor allem bitte desktop-orientiert und nicht ständig online ist. Aber vielleicht bin eich da auch nur hoffnungslos oldschool ;) Die Hoffnung stirbt zuletzt . . .

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture
User avatar
by MickMack on Sun Apr 22, 2018 9:35 pm
Nur, nebenbei!
Das Abo-Cloud-Model von Roland ist ein Rohrkrepierer, und eine Anfrage bei den Fans von Steinberg, das für Cubase einzuführen, ist rigoros abgeschmettert worden!
Ich will auch mit dieser virtuellen Ratenzahlung, bzw. Miete nichts zu tun haben, man hat das Gefühl es gehört einem nicht wirklich, oder man ist mit seinen "Schulden" nie fertig.
Für mich (und einige mehr) wäre das ein Grund, dann die jeweilige Software zu wechseln, oder nur noch Hardware-Mucke zu machen.

Und zum Thema Internet, mein Kumpel war auf Sightseeingtour in Malaysia und Thailand, auch die haben schnelleres und auch zuverlässigeres Internet wie wir hier, ach ja, günstiger ist es auch!
Aber wie sagte die Bundesreiseleiterin aus der Uckermark im Jahr 2013 !!!: "das Internet ist für sie "Neuland!"...ist wohl alles noch zu früh! :thumbdown:

AMD Ryzen 5 1600 / 16gb Ram / 500/500gb SSD / Win 10 64bit /GeForce-GTX-1060-Grafikkarte/ Monitor BenQ 2560 x 1440 /Studio One 4.1 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Behringer Neutron / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkII / Roland/Cakewalk A-500pro / Arturia Keystep / Arturia SparkLe / Presonus Faderport
U-he / Arturia V-Collection V6 / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Mon Apr 23, 2018 4:46 am
MickMack wroteUnd zum Thema Internet, mein Kumpel war auf Sightseeingtour in Malaysia und Thailand, auch die haben schnelleres und auch zuverlässigeres Internet wie wir hier, ach ja, günstiger ist es auch!
Aber wie sagte die Bundesreiseleiterin aus der Uckermark im Jahr 2013 !!!: "das Internet ist für sie "Neuland!"...ist wohl alles noch zu früh! :thumbdown:

Ich glaube aber auch, dass das einen Grund hat. Nämlich, dass in diesen Ländern ca. gefühlte drei Milliarden weniger Internetzugriffe gleichzeitig nötig sind. Der Traffic dürfte gegenüber Deutschland verschwindend gering sein. Vielleicht hat ja einer Zahlen, die man hier mal posten kann. Ich finde schon, dass man diesen Punkt in die Meckerei dann mit einbeziehen muss.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 4 Professional 64-Bit
User avatar
by matthiaskerl on Mon Apr 23, 2018 4:58 am
MickMack wroteNur, nebenbei!
Das Abo-Cloud-Model von Roland ist ein Rohrkrepierer, und eine Anfrage bei den Fans von Steinberg, das für Cubase einzuführen, ist rigoros abgeschmettert worden!
Ich will auch mit dieser virtuellen Ratenzahlung, bzw. Miete nichts zu tun haben, man hat das Gefühl es gehört einem nicht wirklich, oder man ist mit seinen "Schulden" nie fertig.
Für mich (und einige mehr) wäre das ein Grund, dann die jeweilige Software zu wechseln, oder nur noch Hardware-Mucke zu machen.



Das Mietmodell von Adobe (Photoshop, Lightroom) wollte auch niemand haben, gemacht haben sie's trotzdem :(
Nutzung nur bei Zahlung - das ist schon krass.
Dagegen fand ich Cakewalk Membership fair. Das einzig blöde ist halt jetzt, daß man immer noch online aktivieren muss, falls man mal den Rechner neu aufsetzen will und die bezahlte Sonar Version weiter nutzen möchte.


Und zum Thema Internet, mein Kumpel war auf Sightseeingtour in Malaysia und Thailand, auch die haben schnelleres und auch zuverlässigeres Internet wie wir hier, ach ja, günstiger ist es auch!
Aber wie sagte die Bundesreiseleiterin aus der Uckermark im Jahr 2013 !!!: "das Internet ist für sie "Neuland!"...ist wohl alles noch zu früh! :thumbdown:


Standortbedingt (Stadt) und über Kabel bin ich persönlich ganz zufrieden :)

Cheers :)

Specs? What Specs? :reading: :roll:
Intel i5 2,7 ghz, AMD Radeon R7, 256 ssd, 1tb hdd, win 10 64, 32 mb ram, Sonar Platinum, Cakewalk by Bandlab, Studio One pro 3.5.6, Quadcapture

192 postsPage 6 of 10
1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Who is online

Users browsing this forum: jrgkochhann and 3 guests