Forum für allgemeine Fragen und Smalltalk
66 postsPage 1 of 4
1, 2, 3, 4
Ich wollte nur mal fragen, da Studio One 3 jetzt 2 Jahre her (alt) ist, wie eigentlich der Turnus in Sachen Updates/Upgrades bei Presonus ist?
Natürlich erwarte ich keine detaillierten Angaben, aber ob 2017 ein Studio One 4 herauskommt (wann auch immer), wäre mal ne geile Info! :+1

Thanks!

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Mon Jan 16, 2017 2:30 pm
Diese Info gab es zu keiner Version und das wird auch so bleiben. ;) Außerdem ist die Version Ende Mai 2015 rausgekommen. Und wir haben grad Jahresbeginn. Sind also knapp anderthalb Jahre.

Aber ansonsten sind wir ja auch nicht unbedingt versionsinflationär gestrickt. Wir liefern ja in einem Zyklus (also eine gesamte 2er Version oder eine 3er Version) zig Updates mit weiteren zig Features nach in verschiedenen Punkt-Versionen, wo andere Hersteller ganze Major-Releases draus machen.

Also wenn du magst, kannst du spätestens seit der 3.2 mit Einführung der Mix Engine FX einen V4 Aufkleber auf die Packung machen, wenn du möchtest. :D Denn war/ist ein ziemlich revolutionäres Update gewesen.

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Tue Jan 17, 2017 4:43 am
Aber ansonsten sind wir ja auch nicht unbedingt versionsinflationär gestrickt. Wir liefern ja in einem Zyklus (also eine gesamte 2er Version oder eine 3er Version) zig Updates mit weiteren zig Features nach in verschiedenen Punkt-Versionen, wo andere Hersteller ganze Major-Releases draus machen.
:mrgreen:

...der war gut :+1 ...jegliche Übereinstimmungen mit anderen Produkten, die einen Würfel im Markenzeichen haben, sind rein zufällig!

Hiermit bin ich zufrieden gestellt, und macht bitte was mit der GUI, ich kann damit nicht lange arbeiten, tut mir leid :cry: !..dabei ist S1 wirklich klasse, und ich will weg von Cubase!...Scheiße nochmal :thumbdown:

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Tue Jan 17, 2017 4:59 am
Ach die Nummer wieder. :D

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Tue Jan 17, 2017 5:35 am
Ich lasse nicht locker! :mrgreen:

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by Michael1985 on Wed Jan 18, 2017 9:11 am
GUI? die ist doch jetzt richtig gut, die beste von allen DAWs.

und vor ne version 4 kommt erstmal .5, ne .6 usw. alles updates mit RICHTIG viel tollen neuen content! achja und die kleineren updartes liefern auch richtig viel hilfreichen content! bei anderen daws ist das gleich eine neue version. also müsste studio one eigentlich schon bei version 8 sein!
(da gab es zB mal RIESEN updates mit favorite plugins oder inspektor für jeden kanal usw., und das mal so nebenbei reingeschoben, einfach toll!)

Es geht nicht um die dicke fette 4, sondern um die user feature requests&ideen des teams selber, die bei presonus in einem update hinter dem punkt erledigt werden. darauf kann man sich bei dem studio one team verlassen: auf richtig viel content ohne gleich mit einer neuen version richtig viel kohle einstreichen zu wollen!

Workstation:
x64-basierter PC Windows 7 64 Bit
Intel Xeon CPU E5-1650-0 @3,2 GHz, 3201 MHz, 6 Kerne Studio One 3.x 64 Bit
As 16 GB Komplete Audio 6

Nur Studio One bietet mir den Workflow, den ich mir von einer DAW wünsche und am wenigsten Probleme in Workflow und Technik. Ich werde immer treu bleiben! :thumbup: :+1
User avatar
by MickMack on Wed Jan 18, 2017 11:26 am
GUI? die ist doch jetzt richtig gut, die beste von allen DAWs.


Tja, das ist aber nun mal Geschmackssache, und mir gefällt sie überhaupt nicht, und dem anderen um so mehr!
Wegen mir werden sie das auch nicht ändern, muss auch nicht, bin ja versorgt;-)

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Wed Jan 18, 2017 11:52 am
Ja Design Geschmack und Design Komfort sind auch zwei verschiedene Paar Schuhe. Wir versuchen zum zweiten Punkt natürlich noch weiterhin was zu tun und User-Input dabei berücksichtigen. Wir wollen ja schließlich, dass Leute damit gern Musik machen.
(und nicht Abende lang damit beschäftigt sind, ihr GUI anzupassen)

Aber an der GUI kanns nicht liegen, dass man bei einer DAW bleibt oder geht. Sonst kann ich mir nicht vorstellen, wieso andere Top-5DAWs weiterhin so erfolgreich genutzt werden. Es sind dann doch eher Faktoren wie 1. Gewöhnung, 2. Workflow, 3. Feature-Ausstattung.

Und dass wir vom Grund-Userinterface gar nicht so falsch liegen, kann man ja daran sehen, dass sich andere DAWs seit neuestem oder auch seit längerem gern mal was bei uns abgucken. ;) Umso besser, dann fällt der Umstieg zu uns später leichter. :)

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Wed Jan 18, 2017 1:43 pm
Hi, Ari!

Du hast vollkommen recht!
Allerdings dachte ich, Du wüstes jetzt bei mir speziell bescheid, weil ich das, seit 4 Jahren und leider auch ab der 3er, sehr oft erwähnt habe.
Es geht darum das ich nicht lange mit S1 arbeiten kann, ohne das mir die Augen brennen, und ich alles nur noch verschwommen sehe, und müde werde.
Das muss was mit der Tiefenstaffelung, oder den Farben zu tun haben, keine Ahnung.
Meine Augen sind top, und Cubase ist für mich angenehm!
Da wohl viele die Farben der Spuren monieren, tippe ich als erstes darauf.

...aber wenn Ihr da eh am Ball bleibt, kann es ja nur besser werden :thumbup:

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by Michael1985 on Fri Jan 20, 2017 7:13 am
Wenn es eine frage des geschmacks ist, wieso brennen dir dann die augen? Entweder dein monitor ist kaputt oder du sitzt zu nah vor dem bildschirm. Das Aussehen einer DAW ist wohl kaum für augenprobleme verantwortlich...

Und ich werde immer geschimpft weil dem ari meine threads nicht recht sind und hier geht er voll breitbandig drauf ein. So ungerecht ist die welt...

Workstation:
x64-basierter PC Windows 7 64 Bit
Intel Xeon CPU E5-1650-0 @3,2 GHz, 3201 MHz, 6 Kerne Studio One 3.x 64 Bit
As 16 GB Komplete Audio 6

Nur Studio One bietet mir den Workflow, den ich mir von einer DAW wünsche und am wenigsten Probleme in Workflow und Technik. Ich werde immer treu bleiben! :thumbup: :+1
User avatar
by AriAhrendt on Fri Jan 20, 2017 7:39 am
Ich hatte auf der Musikmesse das ein oder andere sehr konstruktive User-Gespräch von Auge zu Auge. Das ist ein Unterschied, als einfach so mehr oder weniger nützliche persönliche DAW-Wünsche mit Features aus anderen DAWs hier im Forum abzukippen. ;)

Ich selbe sehe das Thema Benutzbarkeit, Ergonomie und Workflow auch höherwertig an, als Features und neue Bereiche, die es noch gar nicht in Studio One gibt. Letztlich werden wir immer eine Balance halten.

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Sat Jan 21, 2017 1:16 am
Michael1985 wroteWenn es eine frage des geschmacks ist, wieso brennen dir dann die augen? Entweder dein monitor ist kaputt oder du sitzt zu nah vor dem bildschirm. Das Aussehen einer DAW ist wohl kaum für augenprobleme verantwortlich...

Und ich werde immer geschimpft weil dem ari meine threads nicht recht sind und hier geht er voll breitbandig drauf ein. So ungerecht ist die welt...


Mir ist jetzt nicht bekannt, das ich mein "Augenproblem", mit Geschmack in Verbindung gebracht habe!?
Nee, im ernst, mach Dich noch mal schlau wie Auflösung, Farben, Kontrast, Schwarzwerte, Tiefenstaffelung und Helligkeit z.B. bei Bildern, Einfluss auf das Auge haben!

P.S.:...nicht übel nehmen, aber subjektiv habe ich den Eindruck, das Du Ari schon mit Fragen und Kritiken "gelöchert" hast, da gab es Studio One noch gar nicht ;) ...kein Wunder das er mich lieber hat :mrgreen:

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by Michael1985 on Thu Jan 26, 2017 9:40 am
AriAhrendt wrote ...aus anderen DAWs hier im Forum abzukippen. ;)

...Workflow ...

Ari


Naja, das ist pauschalisiert, viele Dinge kommen noch in keiner anderen DAW so vor, weil da Studio One viel zu individuell dafür ist. Und warum sollte man Features, die zufällig schon in anderen DAWs vorkommen, nicht einbauen, nur weil sie in anderen DAWs vorkommen, da fehlt die Sinnhaftigkeit wenn sie eine Bereicherung darstellen, denn S1 findet ja immer seinen individuellen eigenen Weg, dies zu tun...

Und viele angesprochene Dinge betreffen ganz klar den Workflow. ja und sooo schlecht können meine Requests ja nicht sein, wenn ich mir die Zustimmung im Request Forum ansehe und wie viele auch von mir angesprochene Verbesserungen dann doch in S1 erscheinen (ca 80%), OBWOHL Ari mit viel Mühe versucht, meine Requests klein zu reden....(aber sie anscheinend insgeheim doch nicht sooo schlecht zu finden scheint) es ist völlig normal, dass beim brainstorming auch mal nicht so passende ideen zusammenkommen, das ist überall so.

Übrigens zum Beispiel die Idee eines Voting Forums für Studio One Feature Ideen hatte ich schon vor vielen Jahren einmal aufgegriffen und wie man sieht funktioniert es prächtig weil sich keiner mehr beklagen kann über Features, die nicht in S1 eingebaut werden.

@Mickmack:
Du bist schon allein mit deinen Namen ganz nah an mir dran....(hatte früher ähnliche Namen). ;)

Aber gerade S1s frei modifizierbare Optik ist doch so angenehm. S1s Look hat sich doch über die jahre so herausgeschält und wurde konstruktiv von vielen User Einflüssen so gemacht wie es jetzt ist. Es kommt also nicht von Ungefähr...

Mich wundert es jetzt eh, wieso Ari diese lange mühsame Entwicklung der Optik hier im Thread einfach so über den Haufen wirft und eingesteht, dass es da große Verbesserungsmöglichkeiten gäbe...

Workstation:
x64-basierter PC Windows 7 64 Bit
Intel Xeon CPU E5-1650-0 @3,2 GHz, 3201 MHz, 6 Kerne Studio One 3.x 64 Bit
As 16 GB Komplete Audio 6

Nur Studio One bietet mir den Workflow, den ich mir von einer DAW wünsche und am wenigsten Probleme in Workflow und Technik. Ich werde immer treu bleiben! :thumbup: :+1
User avatar
by Awake1994 on Thu Jan 26, 2017 10:38 am
Michael1985 wroteAber gerade S1s frei modifizierbare Optik ist doch so angenehm.

Wo stellt man die ein?
User avatar
by AriAhrendt on Thu Jan 26, 2017 10:51 am
Verbesserungen gibt es immer dann, wenn es einerseits zwei Lager gibt, die zb

- hell vs. dunkel
- bunt vs. farbarm
- 3D vs. flach
- alles frei und wild einstellbar vs. corporate identity

Und so weiter.
Also das sind sicherlich alles Themen, die sind niemals abgehakt. Und weil es ja auch alles "Versus-Themen" sind, wird es auch immer für Diskussionen und Missverständnisse und vorallem auch Unverständnisse geben. Letztlich versuche ich die wirklich ernsthaften Themen herauszuarbeiten. Und die sind sicherlich nicht, "wie male ich mein Mischpult am buntesten an?"

Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by Michael1985 on Sat Jan 28, 2017 5:17 pm
Awake1994 wrote
Michael1985 wroteAber gerade S1s frei modifizierbare Optik ist doch so angenehm.

Wo stellt man die ein?



Reiter "Studio One" >>> "Optionen">>> "Erscheinungsbild"

Das war ein großes Feature beim Erscheinen von Version 3 und sollte dieses Problem der unterschiedlichen optischen User Ansprüche beheben. Seitdem kann man S1 komplett in weiß nutzen , aber auch in schwarz und in vielen anderen Farben. Ebenso lassen sich dort auch Helligkeit, Kontrast, Sättigung einstellen. Ich weiß wirklich nicht was ihr noch alles anders haben wollt...

Das wurde genau deswegen eingebaut weil den Leuten dieses Graui in Grau nicht gefallen hat. Nun ist eine individuelle Einstellmöglichkeit möglich und trotzdem passt es nicht....

Hier einge wenige Beispiele der Möglichkeiten:

Attachments
s1 optik.jpg

Workstation:
x64-basierter PC Windows 7 64 Bit
Intel Xeon CPU E5-1650-0 @3,2 GHz, 3201 MHz, 6 Kerne Studio One 3.x 64 Bit
As 16 GB Komplete Audio 6

Nur Studio One bietet mir den Workflow, den ich mir von einer DAW wünsche und am wenigsten Probleme in Workflow und Technik. Ich werde immer treu bleiben! :thumbup: :+1
User avatar
by Awake1994 on Sun Jan 29, 2017 9:30 am
Michael1985 wrotesollte dieses Problem der unterschiedlichen optischen User Ansprüche beheben.

Die Betonung liegt auf "sollte". Zeige mir eine Einstellung, die auch nur annähernd an die alte Farbgebung herankommt. Von daher würde ich sehr vorsichtig mit Aussagen wie "man kann alles" sein.
In der aktuellen 3.3.3 ist der Kontrast schon besser, als in der ersten 3.0. Auch ist der unsägliche Mouseover-Effekt der S/M-Buttons auf hell/dunkel reduziert. Das muss ich mal anerkennend sagen.
Allerdings ist ein aktivierter Solo oder Mute-Button beim Mouse-Over heller, warum?! Wozu ein Mouse-Over, welchen Mehrgewinn an Information bekommt man dadurch? Keinen! Das ist ungefähr so, als wenn ich der Beschriftung eines VCA-Faders "VCA von sowieso" hinzufüge, obwohl dieser allein durch die Faderfarbe schon eindeutig identifiziert ist. Das ist redundant und überflüssig. Nehmt also bitte für Mute/Solo die helleren Farben und verzichtet auf den Mouse-Over-Effekt. Ja, macht einen kleinen 3D-Rahmen um diese Buttons, die wichtigsten, die es in einem Kanalzug gibt.

Ach herrje, ich rege mich schon wieder auf ...
User avatar
by AriAhrendt on Sun Jan 29, 2017 9:47 am
Hallo Peter,

ich weiß ja, wie persönlich du immer schreibst. Aber du musst auch wirklich mal alles mit etwas Abstand betrachten. Zb nennst du Dinge überflüssig, wir absolut nicht. Das liegt natürlich daran, dass du persönlich keinen Mehrwert erkennst oder ihn noch nicht gefunden hast. Andere sehen das natürlich ganz anders. Und dass wir (oder keine Company der Welt) die GUI nach einem einzelnen Kundenwunsch gestaltet, ist selbstredend.

Und Mouse-Over ist natürlich eine Technik, die man aus der ganzen Computerbedienung gewohnt ist. Nehmen wir mal ganz einfach die Taskleiste unten bei Windows. Alle Tabs, die dort liegen haben Mouse-over. Auch wenn ich nicht vorhabe, dir jede einzelne GUI Entscheidung zu erklären, so mache ich es bei diesem einen Beispiel mal trotzdem. Mouse-Over zeigt dir an, wo etwas an oder ausgeschaltet werden kann. Anders, als sehr viele reine Monitor-Anzeigen in Studio One, die dir lediglich einen Status kennzeichnen.

Also wenn wir grafisch soweit sind, dass über handelsübliche Mouse-Overs und dessen Farbnuance verhandelt wird, dann sind wir ja schon sehr weit gekommen. ;)

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit
User avatar
by MickMack on Sun Feb 19, 2017 2:15 am
Moin!

Mir hat es ja keine Ruhe gelassen, und ich wollte jetzt endlich mal wissen, warum meine Augen mit Cubase länger arbeiten können, wie mit Studio One!

Antwort:...so richtig weiß ich es nicht :cry: ...es können nur folgende Faktoren in der Gesamtheit sein:
- dort wo Cubase Fettschrift hat, sie S1 nicht, und umgekehrt
- die Farben in Cubase "strahlen" mehr, bzw. wirken "frischer"
- die Daten in einem Event sind in Cubase weich gezeichnet, das wirkt "angenehmer"
- Eventnamen sind in S1 noch einmal dunkel unterlegt, das sieht dann "gedrungen" und unübersichtlich aus
- der Inspector in S1 ist einfach nur dunkel, in C9 bringen die hellgrauen Elemente, abwechselung rein
- bei einer dunklen Arragementeinstellung, kann man bei S1 den Loopbereich nur schlecht erkennen
- eine ausgewählte Trackspur, hebt sich nicht wirklich vom Rest ab, es wird lediglich die dazugehörige Farbe etwas aufgehellt

...so, das sind keine Wünsche, sondern ist einfach nur eine Feststellung, die Ihr natürlich gerne ändern könnt :mrgreen:
...schönen Sonntag noch :thumbup:

Gruss Mick
AMD Ryzen 5 1600 / Mainboard Asus Prime B350 Plus / 16gb Ram / NVidia 1060 6GB / 500/500gb SSD / Win 10 64bit / Cubase 9 pro / Studio One 3.51 / Presonus Studio 192 / Roland JP8000 / Moog Sub 37 / Moog Mother-32 / Korg MS-20 / Dynaudio BM5 MkIII / Roland/Cakewalk A-500pro / Presonus Faderport
U-he / Dune 2 / NI Komplete Ultimate 11 / XLN Addictive Drums 2 / Sonic Charge Microtonic u.v.m.
User avatar
by AriAhrendt on Sun Feb 19, 2017 9:18 am
Hey,

na da sind doch wertvolle Hinweise drin.
Ein paar Anmerkungen trotzdem.

Wenn du von "strahlender GUI" schreibst, dann ist das genau das, was wir nicht bezwecken wollen. Die meisten Studios, die wir uns anschauen, bei denen mit S1 gearbeitet wird, haben eine sehr dezente und wohllich dunkle und indirekte Beleuchtung. Wenn jetzt auf einem guten TFT plötzlich alles nur so vor sich hinbritzelt, dann ist das einfach nicht angenehm für die Augen. Erstrecht nicht, wenn es sich um harte Linien und Kanten handelt.

Siehe Beispielbild. (aber bitte jetzt nicht auf dieses eine Beispiel festnageln! ;) )
Image

Die Eventnamen müssen natürlich einen Untergrund haben, weil wir haben das anfangs ausprobiert, und eine weiße Schrift auf einem gelben Event ist nicht das.. ähm Gelbe vom Ei. :roll: Cubase macht das halt so, dass sie die ganze Zeit die Farben swappen, also invertieren (hell dunkel) je nach Threshold der Eventfarbe. Das ist natürlich auch eine Entscheidung das ständig zu ändern ...aber ob das ständige Wechseln nun ruhiger ist. Unser Weg war das eben nicht.

Die Audioeventinhalte, also die Wellenformen sind auch nicht wirklich weicher, wie es beschrieben wurde. Genaugenommen sind sie sogar (mir fällt jetzt kein besseres Wort ein) falsch. Weil sie einen Inhalt mit Farbverlauf haben. Und dann haben sie eine gesmoothte ungenaue Durchschnittswert-Umrandung. Bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber diese Wellenformumrandung ist immer Richtung schwarz. Und sehr klobig und ungenau noch dazu. So etwas bezeichne ich als Comic-Stil. Und der durchzieht auch das ganze Programm. Diese Worte stammen nicht von mir!!!! Aber der Mixer wird von vielen Usern als Trickfilm-Spielzeug-GUI bezeichnet. Die beste Wellenformdarstellung hat meiner Meinung nach Reaper.

Loopbereiche in S1 und Inspector und Bereiche, die gerade bearbeitet werden kann man sicherlich noch besser in den Focus rücken. Bessere Augenführung und der Blick aufs Wesentliche, da sollte man sicher noch einiges tun, das sehe ich genauso. Mal sehen, was wir uns da noch einfallen lassen.

Aber du merkst selbst: quietsch bunt und strahlend ist und wird einfach nicht unser Stil - und das hat seinen Grund. Und allgemein sollte man nicht unbedingt immer Cubase als "Vorbild" heranziehen, denn sie haben nun nicht gerade den weltweiten Ergonomie- & Design-Preis gewonnen. ;)

Gruß
Ari

Ari Ahrendt - Quality Assurance Specialist
PreSonus Software Ltd. - Hamburg
http://www.presonus.com/products/studio-one

Modern electronic Synth Pop........../..........Musicproduction, Support & coaching
http://www.denoisary.de/................./...........http://www.arimusik.de/

Windows 10 64-Bit, i7 6700k 4.0 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, Studio One 3 Professional 64-Bit

66 postsPage 1 of 4
1, 2, 3, 4

Who is online

Users browsing this forum: laney_rocks and 1 guest